Rettungshubschrauber Christoph 31 feierte Geburtstag

Jerome Westphal und Tobias Ebert nahmen beim Jubiläumsfest im Cockpit des Helikopters Platz.
2Bilder
  • Jerome Westphal und Tobias Ebert nahmen beim Jubiläumsfest im Cockpit des Helikopters Platz.
  • Foto: K. Menge
  • hochgeladen von Karla Rabe

Steglitz. Seit 25 Jahren ist der ADAC Rettungshubschrauber "Christoph 31" in Berlin im Einsatz. Viele Menschen verdanken dem "Gelben Engel" und seinem Team ihr Leben. Der 25. Jahrestag wurde am Sonntag auf dem Gelände des Charité Campus Benjamin Franklin gefeiert.

"Christoph 31" ist Deutschlands am häufigsten alarmierter Rettungshubschrauber. Seit seiner Inbetriebnahme am 13. Oktober 1987 wurde er zu rund 53 000 Einsätzen gerufen, um Erkrankte oder Unfallopfer schnellstens medizinisch zu versorgen. Von Anfang an dabei ist Luise Schnitzer. Die 61-Jährige fliegt als Notärztin regelmäßig mit im ADAC-Helikopter. "Wir sind die ersten Helfer vor Ort und die ersten, die kritische und lebensbedrohliche Situationen der Patienten überbrücken und Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten. So schnell hat man als Arzt sonst kein Erfolgserlebnis", sagt sie.

Wie vielen Menschen sie im Laufe der zurückliegenden 25 Jahren schon das Leben gerettet hat, weiß sie nicht zu sagen. "Ich bekomme aber jedes Jahr zu Weihnachten Grußkarten von Menschen, denen ich helfen konnte."

"Christoph 31" ist auch ein Zeitzeuge der besonderen Art: Er flog schon über die Stadt, als diese noch in Ost und West geteilt war. Was abenteuerlich und als großes politisches Wagnis in Zeiten des Kalten Krieges begann, wurde zu einer anhaltenden Erfolgsgeschichte. Nach zähen Verhandlungen hatten die Alliierten schließlich zugestimmt, dass der ADAC in Berlin die Rettungshubschrauber zum Einsatz bringen konnte. Der erste Christoph 31 wurde im Sommer 1987 in Einzelteile zerlegt und per Lkw über die Transitautobahn nach Berlin gefahren. Zunächst durften nur US-amerikanische Piloten den gelben Hubschrauber fliegen. Doch nur zwei Jahre später erlebte Christoph 31 mit seiner Crew den Mauerfall quasi aus der Vogelperspektive.

Heute ist der fliegende Gelbe Engel aus dem Rettungswesen der Hauptstadt nicht mehr wegzudenken. Die Piloten der ADAC Luftrettung bringen mit dem Helikopter vom Typ EC 135 die Notärzte der Charité und die Luftrettungsassistenten des DRK schneller als jeder Rettungswagen dorthin, wo medizinische Hilfe dringend benötigt wird. Seit 2002 ist Christoph 31 im neu eingerichteten Hangar am Charité Campus Benjamin Franklin zuhause. Von hier startet die Crew täglich von zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang zu durchschnittlich 2600 Einsätzen pro Jahr in Berlin und Brandenburg.

Notärztin Luise Schnitzer ist gern mit der Hubschrauber-Crew unterwegs. Nie hätte sie Angst oder Zweifel gehabt, in den Helikopter zu steigen. "Die Piloten vermitteln immer das Gefühl großer Sorgfalt und Sicherheit", sagt sie. Allerdings mag sie es gar nicht, wenn bei Windböen der Hubschrauber plötzlich nach unten sackt. Doch dafür können die Piloten ja nichts.

Karla Menge / KM
Jerome Westphal und Tobias Ebert nahmen beim Jubiläumsfest im Cockpit des Helikopters Platz.
Notärztin Luise Schnitzer mit Pilot Markus Siebert (links) und dem leitenden Rettungsassistenten Norbert Möller vor dem Jubilar "Christioph 31".
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
  4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 127× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team der Fleischerei Haroun freut sich auf Ihren Einkauf.

Fleischerei Haroun
Wir haben Ihre Grillspezialitäten!

An der Prinzenallee, zwischen dem U-Bahnhof Pankstraße und der Bellermannstraße, gibt es eine stadtweit bekannte Institution: die Fleischerei Haroun. Ihr Besitzer Youcef Haroun ist der in seiner Familie traditionsreichen Berufung zum Fleischer gefolgt. Sein nach Tradition verarbeitetes Fleisch in Halal-Qualität zaubert Kennern ein Lächeln auf die Lippen. Zu seinen Stammkunden zählen die französischsprachige, aber auch in der deutschen und sogar der rumänischen beziehungsweise bulgarische...

  • Wedding
  • 04.08.20
  • 84× gelesen
SozialesAnzeige
In der Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht.
  2 Bilder

Kontaktstelle PflegeEngagement Reinickendorf
"Der Austausch mit anderen tut mir gut"

Inge M. freut sich schon. An zwei Montagen im Monat besucht sie das Angehörigencafé der Kontaktstelle PflegeEngagement, eine Gesprächsgruppe für pflegende und betreuende Angehörige, Freunde und Nachbarn. „Die Pflegesituation zu Hause ist oft sehr anstrengend“, sagt Inge, „das ständige Angebundensein, die körperliche Belastung und Freunde, die sich abwenden. Es gibt natürlich auch schöne Momente. Trotzdem habe ich mir meine Rente anders vorgestellt. Hier in der Gruppe treffe ich Menschen,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.08.20
  • 70× gelesen
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

IdeeZaun
Ihr Wunschzaun wird hier Wirklichkeit

Wir, die Firma IdeeZaun, sind im Zaunhandel bereits seit 2008 tätig. Als mittelständisches Unternehmen an den Standorten Tempelhof und Hermsdorf sehen wir uns als Partner zwischen der Produktion und unseren Kunden. Wir beliefern Privatkunden sowie Garten- und Landschaftsbauer. Mittlerweile sind wir ein etabliertes Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Daher würden wir uns freuen, Ihnen auch Ihren Wunschzaun zu planen und zu verwirklichen. Von der Beratung bis zum Aufbau: alles aus...

  • Hermsdorf
  • 04.08.20
  • 116× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 512× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 785× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen