Anzeige

Auch Stern stoppt Staaken nicht

Steglitz. Auch Stern konnte das Überflieger-Team aus Staaken nicht schlagen. Am Ende hieß es 2:3 (1:2). Dadurch blieben die Gäste in der Berlin-Liga tatsächlich die komplette Saison ohne Niederlage. „Ungeschlagen, ungeschlagen, ungeschlagen“, riefen Staakens Spieler nach Abpfiff immer wieder.

Bahceci nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber in der zweiten Minute zur Führung für die Mannschaft von Trainer Jeffrey Seitz. Zehn Minute später brachte R. Guske im Strafraum Höhne zu Fall – Önal verwandelte den Elfer. Wieder nur drei Minuten später war Gigold für Staaken zur Stelle. Kurz vor dem Wechsel verpasste Önal dann die große Gelegenheit zum Ausgleich.

Besser machte es Önal in der 56. Minute, als er das 2:2 machte. Sollte Staaken doch eine Niederlage kassieren? Nein. Wieder hatte der Meister eine ganz schnelle Antwort parat, diesmal durch Koschnick, der den zweiten Strafstoß der Partie (Höhne hatte Engel gefoult) im Kasten unterbrachte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt