Anzeige

Stern ärgert Blau-Weiß 90

Steglitz. Stern 1900 ärgerte den großen Favoriten auf den Aufstieg! Und es wäre in der Berlin-Liga gegen den früheren Bundesligisten Blau-Weiß 90 sogar noch mehr als das 1:1 (1:1) möglich gewesen, wenn Woithe in der Schlussphase getroffen hätte.

So blieb es nach den Toren von Tobias Göth (9.) und Sterns Freyer (28.) beim Remis. Auch damit konnten die Gastgeber gut leben, hatten sie doch vor allem in der ersten Hälfte einige Probleme in der Abwehr. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit sah Gästekeeper Pruschke die Rote Karte wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums.

Für den Tabellenfünften Stern geht es schon am Freitag weiter, dann läuft man beim SV Empor auf (19.15 Uhr, Cantianstraße).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt