Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 386× gelesen
  •  1
Kultur
Im Mies van der Rohe Haus wird das Bauhausjahr gebührend gefeiert.

Rezepte für neue Gedanken
Mies van der Rohe Haus zeigt dritte Ausstellung im Bauhaus-Jahr

"Neuheiten und Rezepte“ heißt die aktuelle Ausstellung im Mies van der Rohe Haus am Obersee. Auch diese Schau läuft anlässlich des Bauhaus-Jahres, sie zeigt Arbeiten von Sabine Boehl, Daniel Buren und Günter Fruhtrunk. Mit den ersten beiden Ausstellungen „Beglückung der Welt“ und „Weisse Kiste“ hat das Mies van der Rohe Haus die typischen Klischees der 1919 eröffneten Bauhausschule behandelt und zeitgenössische Antworten gefunden. Nun ist die dritte Schau an der Reihe, in der es nicht nur...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 22.07.19
  • 156× gelesen
Kultur
Der Bildende Künstler aus Alt-Hohenschönhausen Mathias Roloff fragt mit einem Kunstprojekt "Was wäre, wenn?" und zeigt dazu eine Ausstellung.
3 Bilder

Wie sähe die Stadt ohne Häuser aus?
Kunstprojekt von und mit Mathias Roloff stellt den Baum als Kulturgut in den Fokus

Was wäre, wenn? Wer hat sich diese Frage – egal in welchem Zusammenhang – noch nie gestellt? Mathias Roloff ist Bildender Künstler aus Alt-Hohenschönhausen und hat das Gedankenspiel zu einem Kunstprojekt gemacht. Alles dreht sich um unsere wichtigsten Stadtpflanzen: die Bäume. Sein Atelier in den Studios ID liegt direkt gegenüber der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Dort, im Kiez rund um die Genslerstraße, ist Mathias Roloff auch aufgewachsen und kennt, wie man sagen könnte, jeden Baum. Die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 07.07.19
  • 158× gelesen
Kultur

Emotionalien in der Galerie 100

Alt-Hohenschönhausen. „Emotionalien“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung in der Galerie 100, Konrad-Wolf-Straße 99. Sie zeigt dynamische figürliche Plastiken und Malerei von Gudrun Sailer, und zwar bis zum 14. August. Der Eintritt ist frei, Geöffnet ist die Galerie dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Informationen gibt es unter 971 11 03. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 06.07.19
  • 16× gelesen
Kultur
Stehender Akt von Peter Schulz Leonhardt, Arbeit aus 2018 in Bleistift, Farbstift und Acryl.

Unermüdlicher Beobachter
Zeichnungen von Peter Schulz Leonhardt in der Galerie 100

Handzeichnungen und Druckgrafiken des Berliner Künstlers Peter Schulz Leonhardt zeigt die Galerie 100 in ihrer aktuellen Ausstellung. Zu sehen ist sie noch bis zum 19. Juni. Peter Schulz Leonhardt wurde 1963 in Prenzlau geboren und studierte von 1991 bis 2001 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Dinge und Szenen zeichnerisch zu erfassen, ist Grundlage seiner Arbeit, Selbstverständnis und Bedürfnis. Eindrücke sammelt er mit dem Skizzenblock – oft im Theater, im Ballett oder in der Natur....

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 10.05.19
  • 63× gelesen
Kultur

Die Kraft der reinen Farbe
Ausstellung zum Bauhausjubiläum

„Thomas P. Kausel – Die Kraft der reinen ungemischten Farbe“ lautet der Titel einer neuen Ausstellung, mit der der Förderverein Schloss Hohenschönhausen das 100-jährige Bauhausjubiläum begeht. Eröffnet wird die Schau am Sonnabend, 11. Mai, um 18 Uhr im Bürgerschloss in der Hauptstraße 44. Thomas P. Kausel wurde 1937 in Berlin geboren und ist ein international beachteter Maler. Als er im Alter von vier Jahren begann, auch Buttermarken, Ausweise und Dokumente zu malen, wurde die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 04.05.19
  • 79× gelesen
Kultur

Ausstellung
Der lange Arm der Stasi in Berlin

Alt-Hohenschönhausen. „Stasi in Berlin - Überwachung und Repression in Ost und West“ heißt die neue Sonderausstellung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Genslerstraße 66. Zum Hintergrund: Der Staatssicherheitsdienst der DDR umfasste nicht nur die Zentrale in Lichtenberg und das Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen. Allein in Berlin dienten der Geheimpolizei 4200 Adressen für die flächendeckende Überwachung und Verfolgung. Die Sonderausstellung „Stasi in Berlin“ zeigt die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 27.02.19
  • 448× gelesen
  •  1
Kultur

Künstlerin feiert den Planeten Erde

Alt-Hohenschönhausen. „Dir zur Feier – Planet Erde“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerin Silvia Dzubas, die aktuell in der Galerie 100, Konrad-Wolf-Straße 99, zu sehen ist. Die Inspiration für ihre Kunst schöpft die Künstlerin aus ihren Erlebnissen, Gefühlen und Beobachtungen. Es entstehen farbenfrohe, expressive Gemälde, deren Oberfläche sie mit zusätzlich aufgebrachten Materialien strukturiert. Silvia Dzubas wurde 1946 in Berlin geboren, wo sie lebt und arbeitet. Die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 26.01.19
  • 27× gelesen
Kultur
Mies-van-der-Rohe-Haus-Leiterin Wita Noack blickt zuversichtlich auf das Jubiläumsjahr.
2 Bilder

Seit 100 Jahren einflussreich
Mies van der Rohe Haus feiert Bauhaus-Jubiläum - über Ausstellungen und japanische Ableger

Die berühmteste Kunstschule des 20. Jahrhunderts, das Bauhaus, feiert 2019 ihren 100. Geburtstag. Bundesweit gibt es zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum. Ein Schauplatz der Feierlichkeiten ist das Mies van der Rohe Haus in Alt-Hohenschönhausen – das einzige authentische Bauhaus-Gebäude in ganz Berlin. Genau 100 Jahre ist es her, seit das Bauhaus begann, moderne Formen zu entdecken – nicht nur für Kunst und Architektur, sondern auch für Handwerk, Kunstgewerbe und den Alltag. Im Jahr 1919...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 20.01.19
  • 198× gelesen
  •  1
Kultur

Skulptur, Malerei, Collage

Alt-Hohenschönhausen. Skulpturen, Malerei und Collage-Kunst von Sonja Eschefeld zeigt noch bis zum 29. August die Galerie 100 in der Konrad-Wolf-Straße 99. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 14 Uhr. Infos gibt es unter 971 11 03. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.08.18
  • 34× gelesen
Kultur
Das Mies van der Rohe Haus in der Oberseestraße
6 Bilder

Ideen zum Sitzen und Liegen
Zweiter Teil der Ausstellungsreihe im Mies van der Rohe Haus

Die diesjährige Themenreihe im Mies van der Rohe Haus dreht sich ums Sitzen und Liegen. Sie beleuchtet praktische, ästhetische und kulturelle Aspekte von Ruhemöbeln. Der zweite Teil zeigt aktuell die berühmte Schwarzweiß-Serie „la rêverie“ von Thomas Ruff. 1999 fotografierte Thomas Ruff die Krefelder Fabrikantenhäuser Esters und Lange, die aus der Feder des berühmten Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe stammen. Die Aufnahmen überzeugten den Kurator des New Yorker Museum of Modern...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 09.06.18
  • 162× gelesen
Kultur

Kein Trost für die Trostfrauen: Ausstellung in der rk Galerie über dunkles Kapitel

Die Ausstellung „Trostlose Trostfrauen“ in der rK Galerie im Rathaus thematisiert ein lange Zeit tabuisiertes Verbrechen, das mehr als 70 Jahre zurückliegt. Es geht um das Schicksal tausender Asiatinnen, die während des Zweiten Weltkriegs zur Prostitution gezwungen wurden. Während des Asien-Pazifik-Krieges von 1937 bis 1945 wurden für die kämpfenden japanischen Soldaten sogenannte „Troststationen“ eingerichtet. „Trost“ hatten zumeist koreanischen Frauen und Mädchen zu spenden, indem sie sich...

  • Lichtenberg
  • 09.05.18
  • 131× gelesen
Kultur

Malerei und Miniaturen: Alt-Hohenschönhausen: Galerie 100 stellt zwei Künstler vor

„Nach den Veduten“ nennt die Malerin Hannelore Teutsch ihre Bilder, die jetzt zusammen mit plastischen Miniaturen und Arbeiten zur Architektur von Reinhard Jacob in der Galerie 100 zu sehen sind. Dauer der Ausstellung: bis 13. Mai. Hannelore Teutsch wurde 1942 in Berlin geboren. Sie absolvierte von 1958 bis 1961 eine Lehre als Gebrauchswerberin in Potsdam und studierte von 1962 bis 1965 Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst in Berlin-Schöneweide. Bis 1977 arbeitete sie als...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.04.18
  • 91× gelesen
Kultur
Das Frank Muschalle Trio gestaltet einen der Konzertabende im Rahmen der Jazzwochen.

Der Monat des Jazz: Ausstellung und viele Konzert-Highlights im Kulturhaus

Mit der Eröffnung der „Jazz Gallery `18“ haben Bezirksamt und der Verein Jazz Treff den Monat des Jazz eingeläutet. Die Ausstellung ist bis zum 29. April im Kulturhaus zu sehen. Außerdem reiht sich im April ein Konzerthöhepunkt an den nächsten. Fotografien von Jazz-Größen, die in den vergangenen Jahrzehnten beim Jazz Treff Karlshorst auf der Bühne standen, präsentieren Volkhard Kühl, Gerhard Metzschker und Lutz Liebe in der „Jazz Galerie `18“ im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Mit...

  • Karlshorst
  • 11.04.18
  • 82× gelesen
Kultur
Spaß mit Kindern: Kosko im Tierpark. Die Freunde Hauptstadtzoos wünschen sich Zeitzeugen, die von Erlebnissen mit der Elefantendame erzählen können.
3 Bilder

Wer erinnert sich an Elefantin Kosko? Verein sucht Zeitzeugen

Der Förderverein von Tierpark und Zoo sucht Zeitzeugen und fragt: Wer erlebte den asiatischen Elefanten Kosko – eigentlich eine Elefantendame - im Tierpark Berlin? Vor genau 60 Jahren organisierte der Tierpark Berlin einen großen Tiertransport aus Vietnam. Die damals erst zweijährige Asiatische Elefantenkuh Kosko kam als Geschenk des vietnamesischen Staatspräsidenten Ho-Chi-Minh an die Spree und wurde schnell der Liebling der Berliner Kinder. Offiziell fand die Begrüßung von Kosko am 5. Mai...

  • Friedrichsfelde
  • 18.03.18
  • 195× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 249× gelesen
Kultur

Reise in die Urzeit: Ausstellung mit Dinosaurier-Modellen

Die Riesenechsen kommen: Dino-Fans können sich jetzt in Alt-Hohenschönhausen auf eine Reise in die Urzeit begeben. Der räuberische Velociraptor, der gewaltige Brachiosaurus und viele weitere Giganten des Urzeitalters sind in der mobilen Erlebnis-Ausstellung „Dinosaurier – Im Reich der Urzeit“ zu bewundern. Auf der rund 5000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche können kleine und große Besucher über 50 unterschiedlichen Dinosauriern begegnen. Außerdem gibt es über die Riesenechsen, die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 09.03.18
  • 12.955× gelesen
Kultur
Vor dem Dorfgasthaus, Brandenburg, 1984, DDR.

„Voll der Osten - Leben in der DDR“: Ausstellung in der Volkshochschule

Ein Parkplatz voller Trabis, ein Punk neben einem Offizier in der U-Bahn, eine alte Dame beim Überqueren der Tram-Gleise – so hat der „Ostkreuz-Fotograf“ Harald Hauswald die DDR erlebt und mit seiner Kamera festgehalten. „Voll der Osten – Leben in der DDR“ heißt seine Ausstellung, die jetzt in der Volkshochschule zu sehen ist. In den 1980er-Jahren zog Harald Hauswald durch Ost-Berlin und fotografierte, was ihm vor die Linse kam. Er knipste, was andere übersahen oder für uninteressant...

  • Fennpfuhl
  • 08.03.18
  • 381× gelesen
Kultur
Island heißt diese Arbeit von Bernd Kerkin, die in der Galerie 100 zu sehen ist.

Preisgekrönter Künstler: Werke von Bernd Kerkin in der Galerie 100

Einige seiner Arbeiten zählen zur Sammlung des berühmten Museum of Modern Art (MoMA) in New York, andere stellt jetzt die Galerie 100 in der Konrad-Wolf-Straße aus: Der Maler Bernd Kerkin zeigt dort eine Ausstellung mit dem Titel „13 - 17“. Bernd Kerkin wurde 1951 in Bernau geboren, absolvierte eine Lehre zum Betonfacharbeiter und studierte anschließend Architektur an der Technischen Universität Dresden, wo er 1973 das Diplom ablegte. Bis 1979 arbeitete Kerkin als Architekt in Frankfurt/Oder...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 24.02.18
  • 103× gelesen
Kultur
Die Leiterin des Mies van der Rohe Hauses, Wita Noack, und ihr Team haben eine besondere Ausstellungsreihe auf die Beine gestellt. Auch Originalstücke des Bauhaus-Architekten sind zu sehen.
8 Bilder

Neue Ausstellungsreihe und große Pläne im Mies van der Rohe Haus

18 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr; bis zu 300 Gäste drängen sich bei Ausstellungseröffnungen im Mies van der Rohe Haus am Obersee. Der Architekturschatz lockt Kunstinteressierte aus aller Welt nach Alt-Hohenschönhausen. Im Vorfeld des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums 2019 widmet sich das „offene Denkmal“ nun noch eingehender seinem Schöpfer. Ein Wohnhaus samt Möblierung entwarf der Architekt und Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) in den Jahren 1932/33 für den...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 04.02.18
  • 479× gelesen
Kultur
Das Studio im Hochhaus befindet sich im Erdgeschoss eines 20-Geschossers in der Zingster Straße 25.
4 Bilder

„Alles“ im Hochhaus: Galerie in der Zingster Straße startet ins neue Jahr

Neu-Hohenschönhausen. Den schlichten Titel „Alles“ trägt die neue Ausstellung im Studio im Hochhaus. Die Gruppenschau mit kleineren Arbeiten von 150 Künstlern bietet Besuchern nach den eher übersichtlichen Vorgängern nun die Möglichkeit, längere Zeit durch die Räume zu flanieren und ein Lieblingsstück auszusuchen. Der Name ist kein Zufall: Das Studio im Hochhaus hat der Bezirk im Erdgeschoss eines 20-Geschossers in der Zingster Straße 25 eingerichtet. Unterstützt und gefördert wird die...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 30.01.18
  • 394× gelesen
Kultur

Der Rote Gott: Ausstellung über den Stalin-Kult in der DDR

Der Rote Gott – Stalin und die Deutschen“ lautet der Titel einer neuen Ausstellung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Zu sehen ist die Schau vom 24. Januar bis Ende Juni. Er gehört zu den Massenmördern der jüngeren Geschichte, und doch wurde er in der DDR – zumindest zeitweise - als „größter Genius unserer Epoche“ vergöttert: der sowjetische Partei- und Regierungschef Josef Stalin (1878 bis 1953). Die Sonderausstellung in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen widmet sich...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 24.01.18
  • 136× gelesen
Bildung
Informativ und interaktiv ist die neue Dauerausstellung zum Thema Artenschutz im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde.
2 Bilder

Abenteuer Artenschutz: Neue, interaktive Dauerausstellung im Tierpark

Während es früher fast nur darum ging, Exoten zur Schau zu stellen, haben moderne Zoos größere Ziele. Zu ihren Aufgaben gehört es, vom Aussterben bedrohte Arten zu retten. Wie der Tierpark Friedrichsfelde diese Mission angeht, zeigt eine neue Ausstellung im Affenhaus. Bartgeier Lucky genießt die gute Bergluft in den französischen Alpen, Przewalskistute Barca trabt jetzt frei durch die mongolische Steppe, und Spitzmaulnashorn Zawadi wohnt nun in Tansania, wo seine Artgenossen herkommen. Alle...

  • Friedrichsfelde
  • 05.01.18
  • 168× gelesen
Kultur

Gegenstand und Abstraktion

Alt-Hohenschönhausen. „Digitale Metamorphosen” ist der Titel einer Ausstellung mit Malerei von Horst-Dieter Wiesenthal, die bis zum 31. Januar in der Galerie 100 in der Konrad-Wolf-Straße 99 zu sehen ist. Horst-Dieter Wiesenthal zeigt Bilder auf Leinwand und Papier, die sich spannungsvoll zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegen. 1956 in Leiferde/Gifhorn geboren, studierte Horst-Dieter Wiesenthal Freie Kunst an der Hochschule der Künste Braunschweig und war Meisterschüler bei...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 29.12.17
  • 41× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.