Bibliothek

Beiträge zum Thema Bibliothek

Politik
Wie viel Geld steuern Ordnugnswidrigkeiten und Gebühren des Ordnungsamtes zum Haushalt bei? Zumindest nicht weniger als bisher, waren viele Bezirksverordnete überzeugt.
3 Bilder

Mobile Elektrogeräte und Tiere in der Schule: Wie die Haushaltsberatungen abliefen

Friedrichshain-Kreuzberg. Ganz egal, wie die Ergebnisse der Haushaltsberatungen zu bewerten sind. Ihr Zustandekommen bedeutete ein Mammutprogramm. Nur gut zwei Wochen blieben den Bezirksverordneten zwischen dem Ende der Sommerpause und der finalen Abstimmung am 20. September. Dazwischen lagen mehrere stundenlange Sitzungen der Fachausschüsse sowie an drei aufeinander folgenden Abenden im Haushaltsausschuss. Dabei wurde um manche Posten heftig gerungen, zeigten sich Kontroversen und...

  • Friedrichshain
  • 28.09.17
  • 141× gelesen
Soziales
Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat, und Gisela Meister, die als Engel der Stiftung die Ehrenamtsbibliothek im Internet pflegt.
2 Bilder

Bibliothek des Ehrenamtes: Die Stiftung Gute-Tat betreibt eine interaktive Online-Datenbank

Mitte. Gisela Meister ist ein wahrer Engel – einer von berlinweit mehr als 11 000 der Stiftung Gute-Tat, die sich ehrenamtlich engagieren, um dort zu helfen, wo es am nötigsten ist. Seit April dieses Jahres pflegt sie die Ehrenamtsbibliothek der Stiftung – eine Onlineplattform mit Artikeln, Veröffentlichungen und Dissertationen rund um das Thema Ehrenamt. Einmal in der Woche durchforstet die gelernte Bibliothekarin vier Stunden lang das Internet, sucht passende Beiträge wie etwa zur...

  • Mitte
  • 16.12.15
  • 285× gelesen
Bildung

Bundesweiter Vorlesetag

Berlin. Am Freitag, 20. November, findet der diesjährige bundesweite Vorlesetag statt. Auch zahlreiche Einrichtungen in der Hauptstadt wie Schulen, Kindergärten oder Bibliotheken nehmen an der ehrenamtlichen Aktion teil. Wer als Vorleser mitmachen möchte oder auch nur als interessierter Zuhörer Vorleseorte sucht, wird auf der Internetplattform unter www.vorlesetag.de fündig. A.L.

  • Weißensee
  • 18.11.15
  • 137× gelesen
Bildung

Der Bücherbus kommt nicht mehr

Friedrichshain. Die Pettenkofer- und die Liebig-Grundschule müssen seit Anfang April auf den Bücherbus verzichten.Bis dahin fuhr die mobile Bibliothek des Bezirks Mitte auch diese beiden Schulen sowie eine Kita in Friedrichshain an. Das sei aber jetzt aus mehreren Gründen nicht mehr möglich, sagt der dortige Amtsleiter Stefan Rogge. Vor allem deshalb, weil Mitte bis Ende 2016 im Bereich der Bibliotheken zehn Stellen einsparen müsse. Allein im Bücherbus seien aber regelmäßig vier Kollegen und...

  • Friedrichshain
  • 23.04.15
  • 137× gelesen
Kultur

Leben mit Down-Syndrom

Friedrichshain. Der Schauspieler Sebastian Urbanski liest am Donnerstag, 26. März, in der Pablo-Nerua-Bibliothek, Frankfurter Allee 14a, aus seinem Buch "Am liebsten bin ich Hamlet". Er beschreibt darin sein Leben mit dem Down-Syndrom, seine Kindheit in der DDR, die Jugend im wiedervereinigten Deutschland und seine Karriere. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Thomas Frey / tf

  • Friedrichshain
  • 18.03.15
  • 23× gelesen
Bildung

Ausstellung in der Bibliothek

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Ausstellung "Warum schweigt die Welt?" über die Häftlinge im Konzentrationslager Columbia-Haus wird im Juli und August in der Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Frankfurter Allee 14, gezeigt. Die von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand konzipierte Schau erinnert an die Gefangenen eines der ersten KZs, das die Nazis ab 1933 am Flughafen Tempelhof einrichteten. Der SPD-Bezirksverordnete Uwe Hübsch hatte in einem Antrag gefordert, sie auch ins Rathaus Kreuzberg...

  • Friedrichshain
  • 05.02.15
  • 112× gelesen
Bildung

Bezirk prüft Bibliothekenverbund mit der ZLB

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Bibliotheken im Bezirk erfreuen sich insgesamt einer großen Nachfrage. Gleichzeitig wird es vor allem wegen Personalmangel immer schwieriger, das Angebot aufrechtzuerhalten.Eine Lösung könnte deshalb ein Zusammenschluss mit der Berliner Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) sein. Zumindest wird ein solcher Schritt derzeit in einer Machbarkeitsstudie geprüft. Auch bei der ZLB gibt es Interesse an diesen Plänen. Was sich schon daran zeigt, dass sie die Kosten für die...

  • Friedrichshain
  • 05.02.15
  • 354× gelesen
Bildung

Landesbibliothek gibt Kompetenz bei der Buchauswahl ab

Berlin. Rund 70.000 Bücher kommen jährlich neu ins Sortiment der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Einen Teil davon werden die Mitarbeiter künftig nicht mehr selbst auswählen; das übernimmt eine Agentur. Kritiker befürchten, dass dann nur noch eine Standardauswahl in den Regalen steht. Die Agentur heißt ekz - bibliotheksservice GmbH, ist weltweit tätig und stellt ihren Kunden eine fertige Buchauswahl zur Verfügung. Die ehemaligen ZLB-Mitarbeiter Peter Delin und Ursula Müller-Schüssler...

  • Mitte
  • 03.02.15
  • 1.001× gelesen
Bildung
Wer liest, hat den Durchblick. Das wissen die Nutzer der Bibliotheken.

60 Prozent der Befragten fordern längere Öffnungszeiten der Bibliotheken

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Besucher der Bibliotheken im Bezirk sind insgesamt mit dem Angebot einverstanden. Das ergab eine Studie zu den Berliner Büchereien, die Ende August vorgestellt wurde.Demnach zeigten sich 90 Prozent der Nutzer in Friedrichshain-Kreuzberg zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Gute Noten gab es sowohl für die Medienauswahl, die Räumlichkeiten sowie die Betreuung durch das Fachpersonal. Insbesondere die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz der Mitarbeiter...

  • Friedrichshain
  • 04.09.14
  • 26× gelesen
Sonstiges
Die Idee, den Marstall und weitere in der Breiten Straße stehende Gebäude in die ZLB zu verwandeln, findet nicht überall Zustimmung.

Nach dem Aus für Tempelhof wird ein neues ZLB-Quartier gesucht

Mitte. Die Zentrale Landesbibliothek (ZLB) platzt aus allen Nähten. Ihre Standorte in der Breiten Straße 30-36 und die Amerika-Gedenk-Bibliothek am Blücherplatz 1 (Kreuzberg) sind sanierungsbedürftig und genügen nicht mehr heutigen Ansprüchen.Nach dem Aus für die Bibliothekspläne auf dem Tempelhofer Feld wurde jetzt der aus der Kaiserzeit stammende Marstall gegenüber dem Humboldtforum ins Gespräch gebracht. Manfred Rettig, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Berliner Schloss Humboldtforum,...

  • Mitte
  • 05.06.14
  • 256× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.