Bildergalerie

Beiträge zum Thema Bildergalerie

Bauen
Die Unterkunft für Geflüchtete mit 459 Plätzen in der Salvador-Allende-Straße wurde übergeben. Voraussichtlich im März oder April eröffnet auch der Kiezklub im Erdgeschoss.
3 Bilder

Unterkunft für Geflüchtete fertig
Neubau in der Salvador-Allende-Straße wurde Mitte Dezember übergeben

Die modulare Unterkunft für Geflüchtete in der Salvador-Allende-Straße ist fertiggestellt. Wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bekanntgab, wurde das Gebäude am 17. Dezember an das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten übergeben. Damit ist zugleich die letzte der insgesamt sieben durch die Hochbauabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen errichtete modulare Unterkunft für Geflüchtete fertig und der Senatsauftrag erfüllt. Die erste Einrichtung dieser...

  • Köpenick
  • 28.12.21
  • 153× gelesen
Bildung
Schule auf dem Bauernhof macht Spaß.
6 Bilder

Büffeln auf dem Bauernhof
Schüler erfahren mehr über Lebensmittel und ihre Produzenten

Der gemeinnützige Verein „Restlos glücklich“, der sich mit seinen Projekten für Lebensmittelrettung und -wertschätzung engagiert, bringt jetzt Grundschüler in Kuhställe, Milchhöfe und Großbäckereien. So macht Schule richtig Spaß. Seit August gehen Schulkinder der dritten und vierten Klasse auf Exkursionen und erkunden, welchen Weg Bio-Lebensmittel vom Feld oder Stall bis auf den Teller in der Schulkantine zurücklegen und was mit den Essensresten passiert. In dem neuen Projekt „Meinem Schulessen...

  • Mitte
  • 17.12.21
  • 66× gelesen
Kultur
Beate Ernst von „wirBerlin“ eröffnete die Ausstellung.
3 Bilder

Für eine lebenswerte Zukunft
Im Edge Grand Central zeigt die Initiative „wirBerlin“ Kinderplakate aus den vergangenen sieben Jahren

Seit 2015 ruft „wirBerlin“ Schüler zum Plakatwettbewerb auf. In einer Schau werden jetzt die besten Arbeiten aus sieben Jahren gezeigt. „#Kinder #Umwelt #Zukunft“ heißt die Ausstellung im Bürogebäude Edge Grand Central am Berliner Hauptbahnhof. In den sieben Jahren, in denen die Umweltinitiative „wirBerlin“ den Wettbewerb durchführte, sind über 6200 Bilder zusammengekommen, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Fragen der Umweltverschmutzung, des Klimawandels und der damit einhergehenden...

  • Tiergarten
  • 09.12.21
  • 37× gelesen
Bildung
Andreas Böttger im OP-Saal des Stasi-Haftkrankenhauses.
8 Bilder

Motivsuche an vergessenen Orten
Agentur go2know führt Hobbyfotografen unter anderem in die Stasiklinik

Alte Ruinen, stillgelegte Fabrikhallen und andere vergessene Orte – sogenannte Lost Places üben eine besondere Faszination aus. Die Berliner Agentur go2know nimmt Hobbyfotografen jetzt auch mit ins Stasi-Haftkrankenhaus Hohenschönhausen. Sogar das Licht im Röntgenbildkasten geht noch im Chefarztzimmer des Stasi-Haftkrankenhauses. Die Klinik auf dem Gelände der zentralen Stasi-Untersuchungshaftanstalt Hohenschönhausen war das geheimste Krankenhaus der DDR. Die Ärzte des Ministeriums für...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 09.12.21
  • 65× gelesen
  • 1
Bauen
Der Neubau der Salvador-Allende-Brücke ist noch lange nicht fertig. Schwierige Bedingungen im Baugrund führen zu Verzögerungen.
5 Bilder

Bauverzögerungen und Lieferengpässe
Die Salvador-Allende-Brücke wird erst im Spätsommer 2022 fertig sein

Die Fertigstellung der neuen Salvador-Allende-Brücke verzögert sich. In den vergangenen Wochen waren mehrere Anwohneranfragen zum Baufortschritt in der Redaktion eingegangen. Die Berliner Woche fragte deshalb bei der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Naturschutz (SenUVK) nach. Vorgesehen ist demnach nun eine Fertigstellung des gesamten Bauvorhabens für den Spätsommer 2022. Ursprünglich war dies bereits für den vergangenen Sommer geplant. Die Gründe sind vielfältig. In diesem...

  • Köpenick
  • 03.12.21
  • 1.009× gelesen
Bildung
Engin Çatik leitet die Johanna-Eck-Schule in Tempelhof und ist begeistert von der Lesepatenschaft mit der Sozialkasse des Berliner Baugewerbes und der Berliner Morgenpost.
3 Bilder

Zeitung macht Schule
Bundesweites Netzwerk fördert mit Lesepatenschaften die Medienkompetenz junger Leute

Der richtige Umgang mit Medien ist ein wichtiger Schlüssel zur Meinungsbildung. Dass die junge Generation Fake-News von faktenbasierten Nachrichten zu unterscheiden lernt und sich kritisch mit allen medialen Formen von gängigen Sozialen Netzwerken bis zu traditionellen Zeitungen auseinandersetzt, darauf zielt die Idee von Lesepatenschaften. In Zusammenarbeit mit der Funke Mediengruppe aktiviert das bundesweite Netzwerk 100ProLesen Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen, die für Berliner...

  • Tempelhof
  • 11.11.21
  • 120× gelesen
LeuteAnzeige
Jeffrey Korth fährt auf zwei Rädern.
6 Bilder

Action, Speed & Nervenkitzel
The World of Motorshow kommt!

Jeffrey Korth stellt die Gesetze der Physik auf den Kopf! Als einzige Person in Deutschland hält Jeffrey Korth Guinness™ und Record Holders Republic™ Weltrekorde im Bereich Car Stunts. Mit seiner atemberaubenden Stunt-Show kommt er zu Möbel Kraft in Fredersdorf-Vogelsdorf! Bekannt ist Korth aus Film, Funk und Fernsehen – im In und Ausland. Er war Gast bei Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass ...?“ und bei Andrea Kiewel im„ZDF Fernsehgarten“ und begeisterte ein Millionenpublikum. Seine...

  • Umland Ost
  • 29.10.21
  • 147× gelesen
Bauen
Das frühere Kabelwerk Köpenick verfällt seit rund drei Jahrzehnten. In Zukunft sollen dort 900 Wohnungen entstehen. Das alte Pförtnerhäuschen (links) soll auch in Zukunft erhalten bleiben, genauso wie die beiden Geschossbauten (eines davon im Hintergrund).
17 Bilder

In Zukunft wieder Leben statt Verfall
Das ehemalige Kabelwerk Köpenick liegt seit Jahrzehnten im Dornröschenschlaf / Deutsche Wohnen plant Neubau

Zersplitterte Scheiben, auf dem Dach wachsende Bäume, verrosteter Stacheldraht und Graffiti überall. Das ehemalige Kabelwerk Köpenick ist eine dieser Ruinen, die in Berlin immer seltener zu finden sind. An der Friedrichshagener Straße direkt neben der Salvador-Allende-Brücke erstreckt sich ein riesiges Areal, das seit Jahrzehnten der Natur überlassen wird. Doch damit ist es in wenigen Jahren vorbei. Informationen über die Geschichte des Werks zusammenzutragen, ist nicht mehr so einfach. Auch...

  • Köpenick
  • 12.10.21
  • 2.454× gelesen
  • 1
Soziales
Die ehemalige Ausflugsgaststätte Schmetterlingshorst ist ein beliebtes Ziel. Es gibt unter anderem einen Imbiss und eine Anlegestelle für Touristen, die auf dem Wasserweg kommen. Der tolle Blick auf die Dahme ist gratis.
5 Bilder

Schmetterlingshorst bleibt erhalten
Bezirksamt und Bezirkssportbund unterzeichnen neuen Mietvertrag für beliebtes Ausflugsziel

Die ehemalige Ausflugsgaststätte „Schmetterlingshorst“ bleibt als Kultureinrichtung, Bildungs- und Sportstätte bestehen. Das Bezirksamt als Eigentümer und Vermieter und der Bezirkssportbund (BSB) Treptow-Köpenick unterzeichneten Anfang September einen neuen Mietvertrag. Dieser gilt auf unbestimmte Zeit, ist mindestens aber bis 2026 ausgelegt. „Aufgrund der einvernehmlichen Aufhebung des bisherigen Mietvertrags war die Ausarbeitung eines neuen Vertrags mit geänderten Rahmenbedingungen...

  • Köpenick
  • 15.09.21
  • 124× gelesen
Umwelt
Der Sommerflieder wächst prächtig in der Mozartstraße. Manfred Höft hat ihn direkt vor seinem Haus gepflanzt - mit offizieller Genehmigung des Bezirks.
4 Bilder

Flieder statt Pflöcke
Manfred Höft bepflanzt den Straßenrand vor seinem Grundstück und hofft auf viele Nachahmer

Es blüht lila am Straßenrand. Vor seinem Grundstück in der Mozartstraße hat Manfred Höft sechs Sommerfliederbüsche gepflanzt. Schmetterlinge und Bienen fühlen sich dort wohl. Der 75-Jährige beobachtet seit Jahren, wie der Wald im Norden Köpenicks immer weiter austrocknet. Er will sich für die Umwelt einsetzen und hofft, dass viele Anwohner ihm folgen. Bestärkt in seinem Bemühen haben ihn auch zwei Vorfälle, über die der Rentner in der Berliner Woche gelesen hatte. In den vergangenen Monaten war...

  • Köpenick
  • 28.08.21
  • 234× gelesen
  • 2
Umwelt
José von Keyserling und Katrin Wegner von der Kungerkiez-Initiative verantworten das Projekt "Transition Kiez", das am 31. August endet. Sie beweisen, dass jeder Einzelne einen Teil zum Klimaschutz beitragen kann.
5 Bilder

Klimaschutz fängt im Kleinen an
Projekt „Transition Kiez“ der Kungerkiez-Initiative endet im August, aber es gibt schon neue Pläne

Klimaschutz ist ohne Zweifel ein globales Thema, doch jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Die Kungerkiez-Initiative beweist das seit Jahren. „In Familie und Haushalten, in Nachbarschaften und Stadtteilen lassen sich aktiv und effektiv Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas entwickeln und umsetzen“, schreibt sie auf ihrer Internetseite. Dafür gibt es „Transition Kiez: Der Kungerkiez in Berlin wird zum essbaren, müllfreien, solidarischen und lernenden Kiez“. Das vom Bundesumweltministerium...

  • Köpenick
  • 11.07.21
  • 135× gelesen
  • 1
Sport
Spaziergänger genießen den Blick auf den Teufelssee, der nach der letzten Eiszeit entstand.
12 Bilder

Ein Urlaubstag am Teufelssee
Ausflug in das kleine Naturschutzgebiet am Fuß der Müggelberge ist erholsam und informativ zugleich

In Pandemiezeiten sind Ausflugsziele in Berlin eine gute Alternative zu Sommerreisen in ferne Länder. Wer noch eine Anregung sucht, dem sei der Teufelssee am Fuße der Müggelberge ans Herz gelegt. Dort können Familien mit Kindern nicht nur im Wald herumtoben und entspannen, sondern auch noch etwas über die Natur lernen. Die Anfahrt ist entweder mit dem Auto, Bus oder Fahrrad möglich. Parkplätze gibt es sowohl an der Straße hinauf zum Müggelturm als auch in Rübezahl, wo sich zugleich die...

  • Köpenick
  • 04.07.21
  • 405× gelesen
Soziales
Koordinatorin Iris Meyer ist für ihre Klienten wie Alexander Döring da, der vor fünf Jahren einen Schlaganfall erlitt. Der Grünauer beweist handwerkliches und künstlerisches Talent, obwohl er nur einen Arm nutzen kann.
6 Bilder

Auf dem Weg zurück ins Leben
Im Tagesbeschäftigungszentrum wird Menschen geholfen, die einen schweren Schicksalsschlag erlitten

Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr wie zuvor. Schädel-Hirn-Traumata, Hirntumore, Hirnblutungen, Schlaganfälle, Sauerstoffmangel oder Unfälle können das Leben ganz plötzlich komplett verändern. Um Betroffenen zu helfen, gibt es ein Tagesbeschäftigungszentrum (TBZ) in der Müggelheimer Straße 5a. Betrieben wird es durch die RC reweca Berlin gGmbH, ein Unternehmen des gemeinnützigen Vereins „RC Partner für Reintegration und Chancengleichheit“. Maximal 24 Personen können betreut werden....

  • Köpenick
  • 26.06.21
  • 197× gelesen
Wirtschaft
In Kursen hilft Frauenalia bei der beruflichen Orientierung – derzeit vor allem digital.
6 Bilder

Potenziale nutzbar machen
Frauenalia unterstützt seit fünf Jahren Einwanderinnen beim beruflichen Neuanfang in Deutschland

Das Logo erinnert zunächst an eine Blume mit bunten Blättern. Darstellen soll es jedoch das, was das lateinische Wort Alia eigentlich bedeutet: Frauenalia – eine Gemeinschaft von Frauen. Das gemeinnützige Unternehmen unterstützt hauptsächlich akademische Einwanderinnen, die in Deutschland beruflich Fuß fassen wollen. „Als ich mich nach der Geburt meines Sohnes aus familiären Gründen beruflich verändern musste, habe ich gemerkt, dass es gerade für Einwanderinnen wenige Hilfsangebote im Bereich...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.05.21
  • 222× gelesen
Umwelt
Mitarbeiter vom Wasserwerk Spandau holen mit Hilfe von Tiefbrunnen natürlich gefiltertes Wasser aus dem Wald.
3 Bilder

Wie ein riesiger Schwamm
Mehr als ein Drittel ihres Trinkwassers gewinnt die Hauptstadt aus ihren Wäldern – mit steigender Tendenz

Berlin ist mit seinen riesigen Wäldern eine grüne Stadt und kann sich im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen komplett mit eigenem Grundwasser versorgen. „Wenn die Berliner ihren Wasserhahn aufdrehen, dann fließt Wasser aus den Berliner Wäldern in ihr Waschbecken“, sagt Peter Harbauer von den Berliner Forsten. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) gewinnen mehr als ein Drittel des Trinkwassers aus den Stadtwäldern. „So viel Wald zu haben ist ein Glück, wir müssen das Wasser nicht über...

  • Friedrichshagen
  • 25.05.21
  • 197× gelesen
Bauen
Die sanierte Feuerwache Köpenick aus der Luft betrachtet. Vorne in der Mitte befindet sich der Schlauchturm, der vom Wasser aus schon von Weitem sichtbar ist.
9 Bilder

Eine Herausforderung, die sich gelohnt hat
Feuerwache Köpenick nach Abschluss der Sanierung feierlich übergeben

Nach fast dreieinhalb Jahren ist die Sanierung der Feuerwache Köpenick am Katzengraben 1 abgeschlossen. Die zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) übergab das Gebäude an der Müggelspree am 10. Mai offiziell wieder an die Berliner Feuerwehr. In der Wache üben sowohl die Freiwillige als auch die Berufsfeuerwehr ihren Dienst aus. Bereits im April bezogen die Einsatzkräfte ihr frisch saniertes Stammhaus, nachdem sie für die Zeit der Baumaßnahmen ersatzweise in der Grünauer Straße 140...

  • Köpenick
  • 21.05.21
  • 1.268× gelesen
  • 1
Bildung
Wenke Heuts vom Verein „Restlos glücklich“ hat das Kinderbuch "Benja & Wuse" geschrieben.
6 Bilder

Wenn Zauberwesen Essen retten
Kinderbuch von „Restlos glücklich“ sensibilisiert für nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln

Im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung organisiert der gemeinnützige Verein „Restlos glücklich“ Projekte an Kitas und Schulen. Wegen Corona werden seit Februar auch virtuelle Formate angeboten. Wuse ist ein flauschiges Zauberwesen und stibitzt in Benjas Wohnung immer wieder Dinge, die weggeworfen werden. Aus Kronkorken baut sich Wuse zum Beispiel ein Laufrad. Für alles hat sie eine Verwendung. Und die harten Brötchen sind noch für Brotchips gut. „Benja & Wuse. Essensretter auf großer...

  • Schöneberg
  • 19.05.21
  • 157× gelesen
Umwelt
In den Wäldern kann man derzeit Frischlinge erleben. Aber bitte nicht stören oder gar füttern.
4 Bilder

Kinderstube im Unterholz
Zwischen März und Juni brauchen die Wildtiere in Berlins Wäldern besonders viel Ruhe

Berlins riesige Wälder sind auch die Heimat von über 140 Vogel- und 60 Säugetierarten. Zwischen März und Juni bekommen viele Wildtiere ihren Nachwuchs. Babyalarm im Unterholz: In diesen Wochen sind die Wildtiere besonders empfindlich und wollen bei der Aufzucht nicht gestört werden. „Die Tiere brauchen ihre Rückzugsräume“, sagt Berlins Wildtierexperte Derk Ehlert. Er bittet alle Waldbesucher, die Wildtiere in ihren Verstecken und Rückzugsgebieten nicht zu stören. Spaziergänger und Wanderer...

  • Köpenick
  • 18.05.21
  • 151× gelesen
Bauen
Spielplatz hinter Gittern. Seit einem Jahr ist die Fläche in der Ottomar-Geschke-Straße fertig, aber nicht freigegeben.
5 Bilder

Kein Herumtoben möglich
Spielplatz an der Ecke Ottomar-Geschke-Straße und Ahornallee weiter gesperrt

Ein nigelnagelneues Klettergerüst, eine Schaukel, drei Tischtennisplatten, Balancierstrecken und einiges mehr stehen auf einem neuen Spielplatz in der Ottomar-Geschke-Straße/Ecke Ahornallee. Für Kinder könnte dieser Ort ein richtiges Spielparadies sein, gerade jetzt in der Pandemie. Das Problem: Der Spielplatz ist seit rund einem Jahr fertig, aber noch immer abgesperrt. Mehrere Anwohner machten ihrem Ärger über diesen Zustand Luft. „Unsere Kinder drücken sich seit Monaten ihre kleinen Nasen...

  • Köpenick
  • 05.05.21
  • 1.023× gelesen
Umwelt
Gunnar Heyne, Chef der Berliner Forsten, mit seinem Hund Oscar vor seinem Dienstsitz in Friedrichshagen.
4 Bilder

Der Hüter der 20 Millionen Bäume
Als neuer Chef der Berliner Forsten ist Gunnar Heyne für die Wälder der Hauptstadt zuständig

Der gebürtige Dresdner Gunnar Heyne ist Anfang des Jahres Chef der Berliner Forsten geworden und damit für über 20 Millionen Bäume verantwortlich. Welchen grünen Schatz die Berliner mit ihren riesigen Waldflächen haben, will Heyne zukünftig noch stärker betonen. Gunnar Heyne sitzt in seinem Büro in der Dahlwitzer Landstraße 4 inmitten der Köpenicker Wälder. Hinter dem Schreibtisch in der früheren Villa, in der seit über 100 Jahren die Berliner Forstverwaltung beheimatet ist und zu DDR-Zeiten...

  • Friedrichshagen
  • 28.04.21
  • 627× gelesen
Bauen
Dieses im März aufgenommene Foto zeigt die aktuelle Baustelle der Rodelbahnbrücke.
4 Bilder

Komfortabel über die „Todesbahn“
Erneuerung der Rodelbahnbrücke in den Müggelbergen im Sommer endlich abgeschlossen

Mit deutlicher Verspätung soll die Sanierung der Brücke über die ehemalige Rodelbahn in den Müggelbergen nun bis zum Sommer beendet sein. Eigentlich war das bereits im Sommer 2020 geplant. Während der Arbeiten wurden jedoch Schäden entdeckt, die zu einer Verzögerung führten. Seit dem Frühjahr des vergangenen Jahres ist die Rodelbahnbrücke aufgrund der Instandsetzungsarbeiten für Fußgänger gesperrt. „Nach Rückbau des maroden Holzüberbaus sowie Freilegung der Widerlager und der...

  • Köpenick
  • 18.04.21
  • 715× gelesen
Soziales
Pater Wolfgang Felber leitet die ökumenische Flughafenseelsorge am BER. Petra Habbig ist seit fünf Jahren ehrenamtlich im Team.
10 Bilder

Vor dem Abflug zu Gott
Auch am neuen Berliner Großflughafen haben Seelsorger immer ein offenes Ohr für die Reisenden

Mit der Eröffnung des Flughafens BER hat auch das ehrenamtliche Team der ökumenischen Flughafenseelsorge um Pfarrerin Sabine Röhm und Pater Wolfgang Felber seine Arbeit aufgenommen. Man muss nicht an Gott glauben, wenn man vor einer langen Reise nochmal Ruhe und Kraft tanken will. Ein Besuch der beeindruckenden Kapelle kurz vor den Gates im neuen Terminal 1 mit dem Raum der Stille lohnt sich schon wegen der Architektur. Hans-Joachim Paap vom Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner hat einen...

  • Schönefeld
  • 13.01.21
  • 407× gelesen
Wirtschaft
Am 27. November findet auch in Berlin der Black Friday mit Angeboten in vielen Geschäften statt.
3 Bilder

Jetzt Geschenke schoppen!
Black Friday am 27. November 2020

In seinem Ursprungsland ist der Black Friday seit Jahrzehnten eine feste Institution und bringt jedes Jahr Millionen Amerikaner dazu, tumultartig die Geschäfte zu stürmen, um die besten Blockbuster-Deals zu ergattern. Traditionell findet der Black Friday immer am Freitag nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving statt und gilt als der umsatzstärkste Tag des ganzen Jahres. Doch auch in Deutschland ist der Verkaufstag längst etabliert. Die Ergebnisse einer von BlackFriday.de in...

  • Charlottenburg
  • 23.11.20
  • 213× gelesen
Wirtschaft
Der Berliner Künstler Alex Molter fertigt Kunstwerke in Gitarrenform mit Bandlogo und dem Berliner Bären. Diese „Gitarren“ werden von Berliner Bands signiert.
3 Bilder

Aktion zur Unterstützung in der Corona-Krise
"Rettet die Berliner Clubs"

Der Berliner Künstler Alex Molter fertigt in Handarbeit Kunstwerke aus schwarz-rot lackiertem Holz in Gitarrenform und -größe mit Bandlogo und dem Berliner Bären an. Diese „Gitarren“ werden von Berliner Bands jeder Größe und jedes Genres signiert. Unterstützer der Aktion sind u.a. Bands wie SEEED, Die Ärzte, Silly, Knorkator, The Bosshoss, Mia, Culcha Candela, The Ocean Collective, Terrorgruppe und Mad Sin. Bis Mitte November sollen etwa 40 Kunstwerke von Bands signiert worden sein. Jede Band...

  • Charlottenburg
  • 12.11.20
  • 315× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.