Sonderausstellung

Beiträge zum Thema Sonderausstellung

Kultur
Eine Wohnsiedlung im Badener Ring in Neu-Tempelhof im Jahr 1933.

Tempelhofer Bauboom der 20er-Jahre

Tempelhof-Schöneberg. Die Museen Tempelhof-Schöneberg haben für das Stadtjubiläum „100 Jahre Groß-Berlin“ zwei Ausstellungen und eine Veranstaltungsreihe zum Thema Bauen und Wohnen konzipiert. Ab dem 26. Juni ist der erste Teil der Reihe „Wege aus der Wohnungsnot − Bauen für Groß-Berlin in Tempelhof“ im Tempelhof-Museum, Alt-Mariendorf 43, geöffnet (Mo-Do 10-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr, So 11-15 Uhr, Eintritt frei).

  • Tempelhof
  • 22.06.20
  • 112× gelesen
Kultur

Einblicke in die Nazi-Architektur

Tempelhof. Am Schwerbelastungskörper, General-Pape-Straße Ecke Loewenhardtdamm, ist vom 27. Mai bis Ende Oktober die Sonderausstellung „Belastete Orte“ zu sehen. Sie ist das Ergebnis eines Praxisseminars mit Studenten der Freien Universität Berlin. Gemeinsam mit einem Team der Museen Tempelhof-Schöneberg forschten sie zur Geschichte nationalsozialistischer Architektur im Bezirk, entwickelten ein Ausstellungskonzept und setzten dieses um. Die Ausstellung erzählt anhand von Fotos und Dokumenten...

  • Tempelhof
  • 26.05.20
  • 74× gelesen
Kultur

Polizeiausweise der 40er-Jahre

Tempelhof. Nach neun Wochen Corona-Pause ist die Polizeihistorische Sammlung, Platz der Luftbrücke 6, wieder geöffnet. Laut Polizei wurden umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Gruppenführungen gibt es bis auf Weiteres nicht. Zu sehen ist aktuell die kleine Sonderausstellung „Vom selbstgebastelten Ausweis zum einheitlichen Vordruck: Polizeidienstausweise 1945 bis 1950“. Geöffnet ist montags bis mittwochs 9 bis 15 Uhr. PH

  • Tempelhof
  • 19.05.20
  • 55× gelesen
Politik
Jens Döbler mit einem Band des Fotokünstlers Arwed Messmer, das Polizeifotos zu den Studentenausschreitungen zeigt.
  4 Bilder

Drei Kugeln auf Rudi Dutschke: Sonderausstellung zum 50. Jahrestag des Attentats

Rudolf Dutschke war der Sprecher und das Gesicht der linken Studentenbewegung. Von den einen wurde er geliebt, von den anderen gehasst. Am 11. April 1968 wurde er auf dem Kurfürstendamm vom rechtsextremen Attentäter Josef Bachmann niedergeschossen. Anlässlich des 50. Jahrestags hat die Polizeihistorische Sammlung eine Sonderausstellung eröffnet. Unter anderem werden erstmals die drei Projektile gezeigt, die Dutschke damals lebensgefährlich verletzten. Auch die Ermittlungsakte des Attentäters...

  • Tempelhof
  • 09.04.18
  • 211× gelesen
Bildung

Führung durch Sonderausstellung

Tempelhof. Mitte März startete im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße, Werner-Voß-Damm 54a, die Sonderausstellung „… am wütendsten geprügelt“. Am Sonntag, 15. April, haben Interessierte um 16 Uhr die Möglichkeit, sich einer kostenlosen Führung anzuschließen. Die Ausstellung widmet sich dem Thema der Entrechtung und Ausgrenzung der jüdischen Bevölkerung ab 1933 nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten. Gezeigt werden anhand von sieben Biografien jüdischer Berliner die verschiedenen Formen...

  • Tempelhof
  • 06.04.18
  • 16× gelesen
Kultur

Sonderausstellung über Judenverfolgung: Gedenkort Papestraße zeigt Berliner Häftlingsbiografien

Vom 16. März an ist im ehemaligen SA-Gefängnis Papestraße die neue Sonderausstellung „…am wütendsten geprügelt“ zu sehen. Darin werden Schicksale Berliner Juden nachgezeichnet. Die Ausstellung entstand durch die Arbeit von Studierenden des Masterstudiengangs „Holocaust Communication and Tolerance“ des Touro College in Westend. Sie thematisierten unter anderem den Zusammenhang antisemitischer Gesetzgebungen und der zunehmenden physischen Gewalt durch die SA. Im Vordergrund stehen besonders...

  • Tempelhof
  • 05.03.18
  • 39× gelesen
Kultur
Einmal im Jahr veranstaltete die U.S.-Luftwaffe das "Tempelhof Open House". Die Luftaufnahme entstand am 11. Mai 1985.
  2 Bilder

Die amerikanische Ära des Flughafens Tempelhof

Dahlem. Das Tempelhofer Feld ist aktuell eines der beliebtesten Gelände für Freizeitaktivitäten. Im AlliiertenMuseum an der Clayallee laufen jetzt die Vorbereitungen einer neuen Sonderausstellung zur Vergangenheit dieses Areals."Die Ausstellung stellt erstmals die amerikanische Epoche des ehemaligen Berliner Zentralflughafens dar", erklärt Cecila Reible, Sprecherin des Museums. Sie umfasst den Zeitraum von der Übernahme des Airports durch die Amerikaner im Juli 1945 bis zur Übergabe an die...

  • Tempelhof
  • 01.07.14
  • 515× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.