Stadtumbau Ost

Beiträge zum Thema Stadtumbau Ost

Soziales

Broschüre zum Stadtumbau fast vergriffen

Marzahn-Hellersdorf. Die kostenfreie Broschüre „Stadtumbau in den Großsiedlungen Marzahn und Hellersdorf 2002-2019“ ist nicht mehr in allen öffentlichen Einrichtungen des Bezirks zu erhalten. Die Nachfrage sei deutlich höher als erwartet und die erste Auflage nur in geringer Stückzahl gedruckt worden. Dies teilte das Amt auf Nachfrage der Berliner Woche mit. Momentan gbit es noch Restexemplare unter anderem im alten Rathaus Marzahn (bitte beim Pförtner melden). Der Druck einer zweiten Auflage...

  • Mahlsdorf
  • 21.10.20
  • 77× gelesen
Bauen
Die Broschüre soll sowohl ein Fachpublikum als auch die Bürger von Marzahn-Hellersdorf erreichen.

Großsiedlungen im Wandel
Broschüre informiert über den Stadtumbau

Das Stadtentwicklungsamt von Marzahn-Hellersdorf hat die Broschüre „Stadtumbau in den Großsiedlungen Marzahn und Hellersdorf 2002-2019“ herausgegeben. Darin wird aufgeführt, was in den vergangenen 18 Jahren mit Mitteln aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau (Ost) im Bezirk erreicht wurde. Die Broschüre werfe einen Blick auf die Städtebauförderungspraxis im bundesweit größten Stadtumbaugebiet von Beginn an und zeige damit zugleich, wie es sich verändert hat, so das Bezirksamt. In den...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 11.10.20
  • 192× gelesen
Bauen
Die erste Musterwohnung wurde im März 2004 an der Eichhorster Straße 56 fertiggestellt. 
3 Bilder

Erfolg mit Farbe und Vielfalt
Vor 15 Jahren wurde die erste Musterwohnung der Ahrensfelder Terrassen vorgestellt

Die Ahrensfelder Terrassen gelten seit 15 Jahren als Vorzeigeprojekt des Stadtumbaus Ost. Sie brachten mehr Farbe und Vielfalt in die bis dahin weitgehend eintönigen Neubaugebiete von Marzahn-Nord. Noch heute fallen die Ahrensfelder Terrassen mit ihren differenzierten Geschosshöhen unter den Wohnhäusern in Marzahn-Nord auf. Zwar sind auch andere Häuser inzwischen bunter geworden und die meisten Fassaden saniert. Die Terrassenhäuser geben dem gesamten Viertel um die Havemannstraße aber ein...

  • Marzahn
  • 10.04.19
  • 507× gelesen
Politik

Erfolgsgeschichte auf Zeit
Die Quartiersmanagements Marzahn-Nord und Mehrower Allee laufen Ende 2020 aus

Seit 1999 arbeiten in sozial benachteiligten Wohngebieten in Berlin mit Erfolg die Quartiersmanagements (QM). Von Anfang an waren sie zeitlich begrenzt. Neun von 16 Gebiete sollen nun Ende 2020 keine weitere Förderung mehr erhalten. In Marzahn stehen die QMs Marzahn-Nord und Mehrower Allee vor dem Aus. „Die Mittel aus dem Förderprogramm der Sozialen Stadt laufen noch regulär bis Ende 2020“, heißt es in einer Presserklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Stadtentwicklungssenatorin...

  • Marzahn
  • 23.06.18
  • 144× gelesen
Bauen

Stadtumbau Ost-Fördermittel fließen weiter in die Infrastruktur

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk nutzt weiter intensiv Mittel aus dem Bundesprogramm Stadtumbau Ost, um Schulen zu sanieren oder das Wohnumfeld vor allem in den Großsiedlungen zu verbessern. Auf dieses Weise soll das Lebensgefühl der Bewohner verbessert werden. In 2016 gab der Bezirk rund sieben Millionen Euro aus Mitteln des Bundesprogramms Stadtumbau Ost aus. Dadurch erhöhte sich die Summe der seit 2002 aus diesem Programm getätigten Investitionen laut einem Bericht des Bezirksamts auf rund...

  • Marzahn
  • 09.08.17
  • 122× gelesen
Bauen
Die Sporthalle der Pusteblume-Grundschule wurde mit Mitteln aus dem Bundesprogramm Stadtumbau-Ost saniert.

Bezirk will "Aktivpark" entwickeln

Hellersdorf. Das Bezirksamt nutzt Fördergelder aus dem Bundesprogramm Stadtumbau Ost, um die öffentliche Infrastruktur östlich des Gutes Hellersdorf zu verbessern. Auf diese Weise soll an der Kastanienallee ein „Aktivpark“ entstehen. Die Zahl der Anwohner im näheren Umfeld der Kastanienallee wird in den kommenden Jahren wachsen. Neben der Sanierung und Modernisierung der Gutsgebäude ist auf den Flächen, zu dem auch zwei stillgelegte Schulgebäude gehören, Wohnungsneubau geplant. In dem...

  • Hellersdorf
  • 27.07.17
  • 231× gelesen
Bauen

Schulhof kann saniert werden

Marzahn. Die Sanierung des Schulhofes der Wilhelm-Busch-Grundschule kann 2017 beginnen. Die BVV hatte das Bezirksamt im April wegen der Dringlichkeit der Sanierung aufgefordert, sich umgehend um Sanierungsmittel zu bemühen. Die Sanierung war 2015 vom Senat verschoben worden. Mit Mitteln aus dem Bundesprogramm Stadtumbau Ost kann nun für 2017 geplant werden. Die Zuwendungen in Höhe von rund 635 000 Euro reichen aus, um auch die Sportfläche der Schule am Parsteiner Ring 24 neu zu gestalten....

  • Marzahn
  • 30.09.16
  • 39× gelesen
Bauen

Schulhof wird 2017 saniert

Marzahn. Der Schulhof der Wilhelm-Busch-Grundschule, Parsteiner Ring 24, kann 2017 saniert werden. Dafür hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung die Finanzierung zugesagt. Die Gesamtkosten betragen rund 635 000 Euro und werden aus dem Förderprogramm „Stadtumbau Ost“ bezahlt. hari

  • Marzahn
  • 17.08.16
  • 37× gelesen
Bauen

Geldsegen für die Großsiedlungen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk profitiert weiter vom Bundesprogramm „Stadtumbau Ost“. Das Geld wird für Schulen, Kitas, Sportanlagen, Wege und Plätze eingesetzt. Es wurde vor allem in den Großsiedlungen investiert, um dort die Lebensbedingungen zu verbessern. Das Programm gibt es seit dem Jahr 2000. Es wurde als eine Reaktion auf den in den 90er-Jahren verbreiteten Wegzug aus den Plattenbausiedlungen der DDR aufgelegt. Nach Marzahn-Hellersdorf flossen seither rund 120 Millionen Euro – allein...

  • Marzahn
  • 18.06.16
  • 72× gelesen
Kultur
Der Vorsitzende des Heimatvereins Wolfgang Brauer (links) kennt die Geschichte von Marzahn-Nord seit der Gründung des Wohngebiets. Bei der Eröffnung der Ausstellung, wusste er dem Publikum so manche Besonderheit aus drei Jahrzehnten zu erzählen.

Marzahn-Nord wird 30 Jahre alt

Marzahn. Auf dem Barnimplatz stehen fünf Stelen. Sie sollen die Häuser eines Wohngebietes darstellen, das es eigentlich gar nicht geben sollte. Auf den Stelen sind Meinungen von Marzahnern zu lesen, die die Geschichte des Wohngebietes miterlebt und mitgestaltet haben. Denn die Ausstellung soll dazu beitragen, den Barnimplatz mit Leben zu erfüllen. Alle bisherigen Versuche in diese Richtung sind bislang gescheitert. Wochenmärkte, Kinderfeste und andere Veranstaltungen brachten nicht den...

  • Marzahn
  • 19.05.16
  • 325× gelesen
Bauen

Degewo plant Doppelgebäude mit 127 Wohnungen

Marzahn. Die Neubautätigkeit im Bezirk nimmt weiter an Fahrt auf. Ein Beispiel ist eine Brache an der Marchwitzastraße. Bei der Fläche handelt sich scheinbar um eine adressenlose Wiese. Sie befindet sich westlich des Eugen-Roth-Weges und südlich des Heinz-Graffunder-Parks. Anwohner hatten die Berliner Woche auf Bautätigkeiten hingewiesen. Auf der Fläche stand schon einmal ein Doppelhochhaus mit der Adresse Marchwitzastraße 1 und 3. Die beiden Hochhäuser hatten 18 und 21 Geschosse mit...

  • Marzahn
  • 21.02.16
  • 835× gelesen
Bauen

„Stadtumbau Ost“ geht weiter

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk arbeitet kontinuierlich mit Fördermitteln aus dem Programm „Stadtumbau Ost“. Auch in diesem Jahr stehen wieder rund fünf Millionen Euro zur Verfügung. Das Bezirksamt hat 2014 aus dem Bundesprogramm „Stadtumbau Ost“ rund 5,3 Millionen Euro erhalten. Mit dem Geld wurden unter Maßnahmen zur Vorbereitung der IGA 2017, für den Wohnungsneubau im Bezirk und weitere Maßnahmen zur energetischen Sanierung von Gebäuden finanziert. Vor allem Baumaßnahmen bei den Schulen...

  • Marzahn
  • 11.06.15
  • 181× gelesen
Soziales
Heinz Jäckel zeigt ein Faltblatt aus der Entstehungszeit der "Prärielandschaft" im Jahr 2004. "Damals hat das hier nicht so ausgesehen", sagt er.

Anwohner beklagen mangelnde Grünpflege durch die Degewo

Marzahn. Die Grünfläche neben dem Heinz-Graffunder-Park verwildert. Anwohner ärgern sich, dass die Degewo nichts unternimmt und das Bezirksamt dazu schweigt."Das wird wirklich zu einer Prärielandschaft, man könnte sogar fast Dschungel dazu sagen", erklärt Heinz Jäckel. Er wohnt in einer Eigentumswohnung gegenüber der Grünfläche nahe der Marchwitzastraße. Der Zustand sei "kein Umfeld für anständiges Wohnen". Auf der Fläche standen bis 2002 zwei Doppelhochhäuser der Degewo. Die...

  • Marzahn
  • 25.07.14
  • 166× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.