Tempelhof-Schöneberg - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

"Ich ging mit der Milchkanne zum Laden, und da kamen die ‚Knickeier’ rein: ganz billig und frisch". Klara S., Jahrgang 1912, erinnert sich.
4 Bilder

Knickeier, das sind Eier mit Dellen
Hundertjährige erzählen von ihrem Leben Berlin

Das Jubiläum 100 Jahre Groß-Berlin wirft seine Schatten voraus. Im Rahmen einer Lesetour kommen die Schauspielerinnen Finja Wrocklage und Hanna Schygulla nach Friedenau. Finja Wrocklage am 30. August 18 Uhr und Hanna Schygulla am 20. September 18 Uhr lesen im Theater Morgenstern im ehemaligen Rathaus Friedenau, Rheinstraße 1, aus „100 Jahre in Berlin – Generation Kaiserzeit erzählt“. Es kommen ganz besondere Zeitzeugen zu Wort; Hundertjährige, die noch in der Kaiserzeit, zwischen 1911...

  • Friedenau
  • 23.08.19
  • 76× gelesen

kostenlos & draußen
ufaFabrik Boulevard

Lebendig, bunt, ökologisch und prall gefüllt! Am Wochenende des 31.August und 1.September verwandelt sich das 18.500 Quadratmeter große Gelände der ufaFabrik in eine spannende Erlebniswelt mit Marktplatz, Straßenmusik, Performances und Theater, Singer/Songwriter, Artistik und ufaFabrik-KinderCircus. Auf mehreren Bühnen präsentierten sich rund 35 Acts verschiedener Sparten. Seit 2014 findet das Straßenkunst- und Umweltfestival bereits statt. Ein bunter Ökomarkt bietet vielfältige Produkte....

  • Tempelhof
  • 22.08.19
  • 55× gelesen
  •  1

Mopsrennen am Stadtrand
Internationales Mopstreffen zum 10. und letzten Mal

Eigentlich sehen Möpse nicht aus, als könnten sie schnell rennen. Das Internationale Mopstreffen hat jedoch den Beweis erbracht, dass sie sehr wohl dazu in der Lage sind. Am Sonnabend, 31. August 13 bis 18 Uhr findet inzwischen die zehnte Auflage statt. Es wird zugleich die letzte sein. Die „Berliner Möpse zum Tempelhofer Eulenwinkel“ haben angekündigt, die Organisation nicht mehr fortzuführen. Offenbar ist der Aufwand inzwischen zu groß. „Zehn Jahre haben wir versucht, das Image des Mopses...

  • Lichtenrade
  • 20.08.19
  • 42× gelesen
Kommen, sehen und staunen: Am 31. August ist wieder Lange Nacht der Museen.

Von kleinen und großen Dingen
Lange Nacht der Museen am 31. August

Am 31. August ist Lange Nacht der Museen 2019. In Schöneberg beteiligen sich drei Institutionen. Das kleinste Museum, das dabei ist, dürfte das Museum der Unerhörten Dinge, Crellestraße 5, sein. In dem vom Künstler und Schriftsteller Roland Albrecht 1998 in Dresden eröffneten und seit dem Jahr 2000 in Schöneberg beheimateten Museum kann man auf nur 20 Quadratmetern Fläche über viele kleine, oft rätselhafte Dinge staunen, die Ausgangspunkt für phantastische Geschichten sind. Erzählt werden...

  • Schöneberg
  • 20.08.19
  • 78× gelesen
Szene aus „Ein Weihnachtslied“ nach Charles Dickens. Das Theater Morgenstern spielt das Stück vom 11. bis 22 Dezember.

Theater weiter akut gefährdert
Morgenstern hangelt sich von Förderung zu Förderung

In der Veranstaltungreihe „Kulturdialog vor Ort“ hat Klaus Lederer (Linke) kürzlich Schöneberg besucht. Für das Kinder- und Jugendtheater Morgenstern hatte der Senator leider keine gute Botschaft im Gepäck. „Für die Aufrechterhaltung eines kontinuierlichen Kulturangebots für Kinder und Jugendliche im ehemaligen Rathaus Friedenau sowie für die weitere Entwicklung des Standorts ist Morgenstern weiterhin dringend auf Unterstützung angewiesen“, so Pascale Senn Koch. Das Theater habe beim...

  • Friedenau
  • 20.08.19
  • 57× gelesen
Auch Paul Young hat sich zum "Pop-Helden-Festival" angesagt.
4 Bilder

Chance der Woche
Gewinnen Sie Tickets für das rbb 88.8 "Pop-Helden-Festival" am 7. September 2019 im IFA-Sommergarten

Am 7. September steigt auf der Bühne im IFA-Sommergarten zum ersten Mal das rbb 88.8 "Pop-Helden-Festival" mit der Crème de la Crème der 80er: Paul Young, Limahl, Marc Almond, Steve Norman und Ross William Wild von Spandau Ballett, Howard Jones, Wet Wet Wet, Carol Decker (T Pau) und Cutting Crew. Paul Young begann seine Karriere zunächst als Sänger der Q-Tips. Mit seiner Band absolvierte er mehr als 700 Gigs in Großbritannien, bevor er und die Q-Tips getrennte Wege gingen. 1983 erschien...

  • Charlottenburg
  • 20.08.19
  • 698× gelesen
  •  1

Ruinen, Radio und reges Treiben
Stadtführung zum Funkhaus-Gelände in der Nalepastraße

Zu meiner 175. Führung der Berliner Woche lade ich Sie nach Oberschöneweide auf öffentlich zugängliches Gelände des Funkhauses Berlin an der Spree ein. Das gleicht auch heutzutage einer Abenteuertour in unbekannte Landschaften. Der Weg quert seltsam zusammengewürfelte Ansammlungen älterer und neuerer Industrie- und Gewerbebauten. Auch im 13,5-Hektar-Funkhaus-Areal eine krasse Mischung aus sieben Jahrzehnten: Architektur-Ikonen, größere und kleinere Zweckbauten, Baustellen, Ruinen,...

  • Charlottenburg
  • 20.08.19
  • 145× gelesen
5 Bilder

Jeden Mi. 10h o.17h Chinesische Tuschmalerei + Kalligraphie Kurs
Jeden Mi. 10h o.17h Chinesische Tuschmalerei + Kalligraphie Kurs

chinesische Tuschmalerei und Kalligraphie jeden Mittwoche 2x Gruppenunterricht 10:00 – 12:00 Oder 17:00 – 19:00 ich biete auch Einzelunterricht, der Termin können wir auch vereinbaren. Preis: bitte nachfragen Wang Lan Dipl.Modedesignerin & Malerin Mobil. 0170 9368812 www.wanglan.de www.wang-net.de www.lancini.net Video über mich: https://www.youtube.com/watch?v=7z2qemQomLA über meine Ausstellung: https://www.youtube.com/watch?v=MzXf2HGKXSs Video über...

  • Schöneberg
  • 19.08.19
  • 36× gelesen
2 Bilder

Vernissage - Ausstellung Sommer-Idylle Wang Lan Berlin 30.08.2019 um 19 Uhr
Vernissage - Ausstellung Sommer-Idylle Wang Lan Berlin 30.08.2019 um 19 Uhr

Vernissage -  Ausstellung am Freitag 30.08.2019 um 19:00 Uhr Galerie Elfriede Fechner  An der Fechnerstr. 11 10717 Berlin Künstlerin WANG Lan kommt aus der Provinz Guizhou, China und ist dort aufgewachsen mit Wurzeln in der Kultur der Miao, einer ethnischen Minderheit. Sie wurde zunächst in traditioneller, klassischer Tuschemalerei an Kunstakademien in Guiyang und Shanghai ausgebildet und studierte danach Textil- und Modedesign an der Kunsthochschule Kassel, wo sie...

  • Schöneberg
  • 18.08.19
  • 33× gelesen

Berlin Circus Festival ist zurück

Tempelhof. Das „Berlin Circus Festival“ feiert in diesem Jahr seinen fünften Geburtstag mit zehn Tagen zeitgenössischer Zirkuskunst auf dem Tempelhof Feld. Vom 23. August bis 1. September werden 14 verschiedene Produktionen und Formate in zwei großen Zelten sowie auf einer Open-Air-Bühne präsentiert. Neben dem Unterhaltungsprogramm gibt es Workshops und Konzerte, eine Kunstausstellung und Gastronomie. Erwartet werden rund 10 000 Besucher. Weitere Infos finden Sie unter...

  • Tempelhof
  • 15.08.19
  • 54× gelesen

Büchertrödel am Wartburgplatz

Schöneberg. Die Thomas-Dehler-Bibliothek veranstaltet am 25. August von 14.30 bis 18 Uhr vor und in ihrem Gebäude an der Martin-Luther-Straße 77 (Wartburgplatz) einen großen Büchertrödel mit vielen Sonderangeboten. KEN

  • Schöneberg
  • 14.08.19
  • 24× gelesen

Zirkus trainiert mit Grundschülern

Lichtenrade. In der Zeit vom 18. bis 31. August ist der „Circus Phantasia“ zu Gast in der Grundschule am Dielingsgrund. Während dieser zwei Wochen werden mit den Schülern in Gruppen verschiedene Zirkusdisziplinen trainiert. Ihr Können präsentieren sie anschließend in acht Vorstellungen. Diese finden am 22. und 23. August 17 Uhr, am 24. August 10 und 14 Uhr, am 29. und 30. August 17 Uhr sowie am 31. August 10 und 14 Uhr statt in einem großen Zirkuszelt auf dem Gelände des...

  • Lichtenrade
  • 14.08.19
  • 111× gelesen

"Heute Nacht wirst du von mir träumen!" ruft er ihr zum Abschied noch hinterher...
Autorenlesung mit der Berliner Autorin Angelika Horn

Die Kath. Öffentliche Bücherei Salvator lädt ein zu einer Autorenlesung aus dem autobiografischen Roman "Mehr als 100 Jahre - Eine Liebe zwischen den Kulturen" von Angelika Horn.  Wann:   14. September 2019 ab 18:00 Uhr  Ort:  Kath. Öffentliche Bücherei Salvator in Lichtenrade     Pfarrer-Lütkehaus Platz 1, 12307 Berlin "Heute Nacht wirst du von mir träumen!", ruft er ihr zum Abschied noch hinterher, als sie sich zum ersten Mal begegnen. Sie...

  • Lichtenrade
  • 11.08.19
  • 53× gelesen
Zwei Blätter aus dem Kalender „Literarisches Berlin“ für 2010, erschienen in der Edition Ebersbach, links Vicki Baum am Punchingball, rechts Radrennfahrer in einem Gemälde von Max Oppenheimer.
2 Bilder

Vergnügen und Grauen
Der Berliner Sportpalast und seine Geschichte

Der Berliner Sportpalast an der Potsdamer Straße ist ein Mythos: ein Blick zurück auf die Veranstaltungshalle, die Berlin mit zu einer Weltstadt machte und heute verschwunden ist. Der Palast, eines der Hauptwerke des Architekten Hermann Dernburg (1868-1935) war bei seiner Eröffnung im November 1910 allein schon wegen seiner Kunsteisbahn eine Sensation. Sie war die größte der Welt. Beim Eröffnungskonzert hatte der Komponist Richard Strauss den Stab in der Hand. Er dirigierte als Preußischer...

  • Schöneberg
  • 10.08.19
  • 63× gelesen

Mitsingkonzert für ALLE
Let's Schwing Together

Mitsingkonzerte für WIRKLICH ALLE mit Antje Laabs und Peter Kuhz Wir singen gemeinsam in dieser spontan zusammengewürfelteten „Meute“ allgemein bekannte Songs; Lieder, die fast alle irgendwie irgendwoher kennen - Oldies, Pop, Rock, "schlimme" Schlager zur Live-Gitarre, Bass, Kazoo, Perkussion,... auf der Leinwand die gebeamten Texte. Alle sind willkommen - von reinen Gelegenheitslustsängern bis zu ProfiabräumerInnen! Wo: Kulturhaus Alte Feuerwache Friedrichshain Marchlewskistr. 6,...

  • Schöneberg
  • 09.08.19
  • 54× gelesen

Vernissage diesmal in der Edith-Stein-Bibliothek
Lichtenrader Kunstfenster kehrt mit Neuerungen zurück

Für Kunstinteressierte ist das Lichtenrader Kunstfenster in den vergangenen Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition geworden. Einen Monat lang dienen Geschäfte in der Bahnhofstraße als Ausstellungsfläche. In diesem Jahr geht es am 30. August los. Drei Wochen vor dem Start sah sich das Organisationsteam plötzlich einer großen Herausforderung ausgesetzt. Eigentlich sollte die Vernissage erstmals in der renovierten Alten Mälzerei stattfinden. Plakate waren bereits gedruckt. Das Vorhaben musste...

  • Lichtenrade
  • 09.08.19
  • 101× gelesen

Der Weg nach Treblinka

Schöneberg. 1968 machte sich Gert Berliner auf den Weg. Er folgte der Route, die seine Eltern in das Vernichtungslager Treblinka hatten gehen müssen. Seine Eindrücke hielt er fotografisch fest. Gert Berliner (1924-2019) hatte bis 1939 mit seinen Eltern in Schöneberg gelebt. Mit einem Kindertransport gelangte er nach Schweden. Später ging Gert Berliner in die USA und wurde Maler und Fotograf. Die Fotoserie „The Road to Treblinka“ zu den Vernichtungslagern ist mit Gedichtauszügen versehen und...

  • Schöneberg
  • 08.08.19
  • 45× gelesen
Andrea Ruhnow-Braun leitet die Stadtteilbibliothek Lichtenrade seit 2016 und freut sich auf eine verbesserte Aufenthaltsqualität in der Alten Mälzerei.

Mehr Platz, mehr Lesungen und ein Café
Andrea Ruhnow-Braun über die Zukunft der Edith-Stein-Bibliothek in der Alten Mälzerei

Seit 2003 befindet sich die Edith-Stein-Bibliothek im Bürgerzentrum Christophorus in der Briesingstraße 6. Zum Bestand gehören mehr als 40 000 Medien. 2018 wurden über 222 000 Entleihungen gezählt. Ab 2020 kann sich Lichtenrade auf eine neue Stadtteilbibliothek in der Alten Mälzerei freuen. Über den Umzug sprachen wir mit Bibliotheksleiterin Andrea Ruhnow-Braun. Was muss für den Umzug getan werden? Andrea Ruhnow-Braun: Grundsätzlich eine ganze Menge. Man kann es vergleichen mit einem...

  • Lichtenrade
  • 05.08.19
  • 367× gelesen
Friedrich Naumann in einer Aufnahme aus dem Jahr 1886. Das Porträtfoto entstand im Photostudio Eduard Blaß, Chemnitz.

Die schöpferische Kraft der Freiheit
Podiumsdiskussion zum 100. Todestag von Friedrich Naumann

Am 24. August jährt sich zum 100. Mal der Todestag des evangelischen Theologen und bedeutenden Wegbereiters des deutschen Liberalismus, Friedrich Naumann (1860-1919). Dazu veranstalten die Zwölf-Apostel-Kirchhöfe und die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine Podiumsdiskussion. Die Veranstaltung in der Kapelle des Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs, Kolonnenstraße 24-25, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Gesprächsrunde widmet sich der Frage, welche Bedeutung Naumann noch...

  • Schöneberg
  • 05.08.19
  • 89× gelesen
Das Team der Fahrbibliothek Tempelhof-Schöneberg.

Zwei neue Bücherbus-Stationen

Tempelhof-Schöneberg. Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 wird der neue Bücherbus zwei zusätzliche Haltestellen ansteuern. Am Montag, 5. August, sind der Leiter der Fahrbibliothek, Burkard Kajewicz (links), und sein Team von 9 bis 11 Uhr erstmalig an der Tempelherren-Grundschule, Boelckestraße 60, in Tempelhof anzutreffen. Ebenfalls eine Premiere feiert der Standort Pallasstraße 8/9 in Schöneberg, wo der Bücherbus am Dienstag, 6. August, 9-11 Uhr Station macht.

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 01.08.19
  • 55× gelesen
Der Ärztliche Direktor Michael Abou-Dakn, Catherina Pieroth von den Grünen und Künstler Ali Görmez posieren mit den "Eddies" vor dem St.-Joseph-Krankenhaus.

Bunte Botschafter für das Gute
Kunstfiguren stehen vor dem St.-Joseph-Krankenhaus

Die „Eddies“ hat Künstler Ali Görmez als „Botschafter für eine bessere Welt“ erschaffen. Am 31. Juli wurden die bunten Figuren vor dem St.-Joseph-Krankenhaus, Bäumerplan 24, eingeweiht. Sie sollen für Orte im Bezirk stehen, „an denen Gutes, Neues und Friedliches passiert“, wie Petra Kirberger, persönliche Mitarbeiterin von Catherina Pieroth (Grüne), mitteilt. Pieroth ist gesundheitspolitische Sprecherin ihrer Partei im Abgeordnetenhaus und setzt sich in ganz Berlin für frisches, regionales...

  • Tempelhof
  • 01.08.19
  • 123× gelesen
So ziemlich das einzige Vergnügen: Kino. Ausschnitt aus dem Friedenauer Lokalanzeiger vom 1. August 1919.

"Gehet hin und tut desgleichen"
Friedenau im August vor hundert Jahren

Was war eigentlich am 1. August vor hundert Jahren in Friedenau los? Ein Blick in die Zeitung von damals gibt einigen Aufschluss. Der 1. August 1919 ist ein Freitag. Der Himmel ist leicht bewölkt. Es regnet etwas. Gelegenheit also, im Lokalblatt zu schmökern. Leo Schultz, Herausgeber des Friedenauer Lokalanzeigers mit Geschäftsstelle in der Rheinstraße 15, und sein verantwortlicher Redakteur Hermann Martinius müssen gleich auf der Titelseite bekanntgeben, dass „Herr Krause in der...

  • Schöneberg
  • 01.08.19
  • 204× gelesen
Der Grabstein des Autors Ernst Wichert auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof.

Ernst Wicherts – Richter und Dichter
Lesung auf dem Friedhof mit Bertram von Boxberg

Der Schauspieler Bertram von Boxberg setzt seine „Lesespaziergänge über den Friedhof“ mit Ernst Wichert fort. Die Lesungen an den Gräbern berühmter Menschen finden auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof an der Kolonnenstraße statt. An der letzten Ruhestätte des „Dichterjuristen“, wie der Rechtswissenschaftler und Schriftsteller genannt wurde, „gewissermaßen am authentischen Ort”, sagt Bertram von Boxberg. Vor der eigentlichen Lesung erzählt von Boxberg etwas aus dem Leben Wicherts. 34...

  • Schöneberg
  • 26.07.19
  • 34× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.