Tempelhof-Schöneberg - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Christiane Hilbert deckt die Tische ein. Die Gäste können kommen.
  4 Bilder

Verwunschenes Idyll seit fast 70 Jahren
Eine Aufgabe fürs Leben – Wirtin Christiane Hilbert und die Bergterrasse Marienhöhe

„Wie lange ich das noch mache? Solange ich kann.“ Christiane Hilbert, Eigentümerin der Bergterrasse Marienhöhe, kann sich nicht vorstellen, aufzuhören. Obwohl sie seit Jahren im Rentenalter ist. „Ich müsste ja nicht mehr, aber der Spaß an der Sache überwiegt.“ Dieser Spaß begann früh. Ihre Eltern entschlossen sich 1951, auf der Marienhöhe eine Gaststätte mit Biergarten zu eröffnen – ohne jegliche gastronomische Erfahrung. Doch der Laden lief bald so gut, dass die vier Kinder – zwei Söhne,...

  • Tempelhof
  • 25.07.20
  • 154× gelesen
Klaus-Peter Bender freut sich auf die freie Zeit, weiß aber:  "Das Unterrichten werde ich vermissen".

„Das Unterrichten wird mir fehlen“
Schulleiter Klaus-Peter Bender geht in den Ruhestand – und erst mal zum Segeln

Seine Berufswahl hat er nie bereut. „Ich wusste schon als Jugendlicher, dass ich Lehrer werden wollte“, sagt Klaus-Peter Bender. Und das war er mit Leidenschaft. Jetzt verlässt der 65-Jährige das Eckener-Gymnasium und verabschiedet sich in den Ruhestand. „Der Schreibkram wird mir nicht fehlen, das Unterrichten aber sehr“, weiß Schulleiter Bender jetzt schon. Was er schade findet: Wegen Corona gab es keine Abschiedsfeier. Aber einige Schüler haben sich einzeln von ihm verabschiedet. „Und...

  • Tempelhof
  • 17.07.20
  • 136× gelesen
Sina Bärwolff hat als Leitende Amtsärztin des Bezirks seit März viel zu tun.
  4 Bilder

An der Front gegen das Virus
Im Gesundheitsamt kämpft ein bunt zusammengewürfeltes Team gegen Corona

Sina Bärwolff musste in ihrem Berufsbeleben schon viele Herausforderungen bewältigen. Die Leitende Amtsärztin im Gesundheitsamt erinnert sich noch gut an die Schweinegrippe, den Masernausbruch oder das Jahr 2015, als plötzlich eine große Zahl Geflüchteter medizinisch versorgt werden musste. Das Coronavirus jedoch stellt auch für sie alles Bisherige in den Schatten. Die ersten Wochen der Krise, als die Zahl der Infizierten steil nach oben ging, seien besonders hart gewesen. Für eine solche...

  • Mariendorf
  • 25.06.20
  • 434× gelesen
Am 23. Januar traf sich Thomas Moser zuletzt mit der Berliner Woche, wobei dieses Foto entstand.

„Ein außergewöhnlich hilfsbereiter Mensch“
Lichtenrades Kiez-Reporter Thomas Moser ist verstorben

Die Berliner Woche hat eine traurige Nachricht erreicht. Der beliebte Kiez-Reporter Thomas Moser ist nach längerer Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben. Bekannt war er vor allem für seine Webseite www.lichtenrade-berlin.de, auf der er in seiner Freizeit über aktuelle Ereignisse sowie historische Orte und bekannte Persönlichkeiten aus Lichtenrade berichtete. Jahrzehntelang hat Thomas Moser im Jugendamt Tempelhof-Schöneberg gearbeitet. Noch im Januar traf sich der Hobby-Journalist...

  • Lichtenrade
  • 23.06.20
  • 798× gelesen
  •  2
Der Glaube spielt im Leben von Peter Gamroth eine wichtige Rolle. Wenn er Menschen besucht und sich mit ihnen unterhält, ist sein Australian Terrier "Kenny" immer mit dabei.

Zuhörer und Mutmacher
Peter Gamroth ist ehrenamtlich für Wohnungslose, Pflegebedürftige und Sterbende da

Peter Gamroth (81) ist ein ruhiger Typ. Er hört aufmerksam zu, erzählt aber auch gern von sich. Seit 25 Jahren kümmert sich der Lichtenrader um Menschen, denen es nicht gut geht – die keine Wohnung haben, süchtig sind oder im Sterben liegen. Ihnen gibt er Frieden und Trost. Dazu gekommen ist er, weil er selbst eine schlimme Erfahrung machte. Der jüngste seiner drei Söhne wurde als Teenager drogenabhängig. „Mit 18 war er schon auf Heroin“, blickt er zurück. „Er war ein schwieriger Charakter.“...

  • Lichtenrade
  • 21.06.20
  • 119× gelesen
An der Wiener Straße treffen sich Klassiker. Maria Barthel und Friederike Sturm (vorne v. l. n. r.) laden auf Instagram zur kreativen Stadttour an Orte mit interessanten Namen ein.
  2 Bilder

Städtetrip und ein bisschen Karneval
Friederike Sturm und Maria Barthel machen auf Instagram eine @berlinerweltreise

Einmal im Jahr machen Friederike Sturm und Maria Barthel zusammen einen Städtetrip, 2020 war Athen geplant. Wie so viele Reisen musste auch diese durch die Pandemie bedingt ausfallen. Abfinden wollten sich die Freundinnen damit aber nicht so einfach. "Dann fahren wir halt in Berlin nach Athen", dachten sie sich. Die Idee eines Abenteuers war geboren – teilhaben kann man auf Instagram. Warum in die Ferne schweifen...? Wenn Griechenland auch nicht erreichbar war, so lag doch in der Nähe die...

  • Lichtenberg
  • 05.06.20
  • 347× gelesen
  •  1
Bei seinen Reisen trägt Horst Rosenberger immer einen Hut. Er und seine Frau Petra sind echte Weltenbummler. Das Paar wohnt in Mariendorf.
  4 Bilder

Im Rollstuhl um die Welt
Petra und Horst Rosenberger leben trotz körperlicher Behinderung ihren Traum

„Fünf von sieben haben wir“, sagt Horst Rosenberger (63). Er meint die Kontinente. Bis auf Südamerika und die Antarktis haben er und seine Frau Petra (66) alle besucht. „Als Jugendliche im Rollstuhl konnten wir uns das nicht vorstellen“, erzählt sie. Das Paar überkommt immer wieder die Lust, etwas Neues zu sehen. „Wir sind dankbar und glücklich, das alles erleben zu dürfen“, betonen beide. Kennengelernt haben sie sich in den Siebzigern. Seit 43 Jahren sind sie verheiratet. Sie hat als...

  • Tempelhof
  • 03.06.20
  • 171× gelesen
Friedrich Weiß (vorne sitzend) und seine Kollegen auf einem Benzin-Elektro-Löschfahrzeug im Jahr 1912.
  5 Bilder

Ein Leben für die Feuerwehr
Brandinspektor Friedrich Weiß liegt auf dem Heilig-Kreuz-Kirchhof begraben

Pickelhaube, Säbel und stolz einen gezwirbelten Schnauzbart tragend schaut Friedrich Weiß in die Kamera. Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigen den Tempelhofer Brandinspektor Anfang des 20. Jahrhunderts umgeben von seinen Kameraden. Begraben liegt er in Mariendorf auf dem Heilig-Kreuz-Kirchhof. Michael Strempel ist der Urenkel von Friedrich Weiß. Sein Großonkel hat dessen Memoiren sowie zahlreiche Fotos gesichtet und daraus ein Buch gemacht. Für die Nachfahren sind drei Exemplare gedruckt worden....

  • Mariendorf
  • 30.05.20
  • 121× gelesen
  •  2

Abgeordneter verstorben

Tempelhof. Der Tempelhofer Abgeordnete Markus Klaer ist am 21. Mai im Alter von 51 Jahren verstorben. Seit 2003 ist er Ortsvorsitzender der CDU Alt-Tempelhof und Mitglied des Kreisvorstandes der CDU Tempelhof-Schöneberg gewesen. Im August 2019 war er als Nachrücker für Hildegard Bentele, die damals ins Europaparlament wechselte, Mitglied des Abgeordnetenhauses geworden. Dort war er in den Ausschüssen Wissenschaft und Forschung vertreten. Als Landesvorsitzender der Lesben und Schwulen in der...

  • Tempelhof
  • 26.05.20
  • 271× gelesen
Bei diesem Anblick ist einem nicht zum Lachen zumute.

Hände, die einen wieder hochziehen
Beratungszentrum „Dick & Dünn“ hilft bei Essstörungen

Am Ende wog Anna 41 Kilogramm. Sie war nur noch Haut und Knochen. Mit 13 hatte es begonnen. „Ich war schlecht in der Schule. Meine Eltern besorgten mir einen Platz im Internat. Ich bekam Heimweh. Ich wurde gemobbt. Ich sehnte mich nach meinen Geschwistern. Ich fing an zu hungern.“ Heute ist Anna Ende zwanzig. Sie sagt, sie habe ihre Magersucht überwunden. „Ich hätte mich damals sehr gefreut, mit jemandem außerhalb meiner Familie reden zu können, auch über unappetitliche Dinge.“ Zum...

  • Schöneberg
  • 15.05.20
  • 149× gelesen
Der Bürgermeister der französischen Partnerstadt Levallois-Perret, Jean-Yves Cavallini, in einem Video auf der Homepage der Gemeinde.

Mit Disziplin aus dem Tunnel
Corona-Zeiten in den Partnerstädten Amstelveen, Barnet, Charenton-le-Pont und Levallois-Perret

Tempelhof-Schöneberg pflegt Partnerschaften mit 14 Städten und Landkreisen in Deutschland, Europa, in Israel und der Türkei. Wegen der Coronavirus-Beschränkungen ist der sonst enge und herzliche Kontakt leider nicht möglich. Wie aber prägt der Pandemie-Alltag die Partner? Eine Momentaufnahme aus Amstelveen, Barnet, Charenton-le-Pont und Levallois-Perret. In Amstelveen bei Amsterdam wie im ganzen Land war kürzlich „Königstag“. Am Nationalfeiertag begehen die Niederländer den Geburtstag ihres...

  • Schöneberg
  • 05.05.20
  • 78× gelesen
Jochen Schmidt hat immer mindestens ein waches Auge auf seine Herde.
  2 Bilder

Vom Polizeibeamten zum Schäfer
Jochen Schmidt kümmert sich um die Schafe auf dem Tempelhofer Feld

Das Tempelhofer Feld liefert den Beweis, dass sich Freizeitvergnügen und Tierschutz an einem Ort kombinieren lassen. An den im Frühling und Sommer abgesperrten Bereich, wo die gefährdete Feldlerche brütet, haben sich Besucher längst gewöhnt. Seit vergangenem Jahr ist die eingezäunte Fläche im Südosten außerdem Heimat für knapp 60 Skuddenschafe. Sie werden von Ende März bis zum Winter zur Beweidung eingesetzt. Das auf vorerst fünf Jahre angesetzte Pilotprojekt der Grün Berlin GmbH in...

  • Tempelhof
  • 30.04.20
  • 258× gelesen
  6 Bilder

Friedhof zum Heiligen Kreuz - Familiengrab
Familiengrab muss weichen

Aufgrund von baulichen Maßnahmen auf dem Friedhof zum Heiligen Kreuz (Heilig Kreuz Kirchhhof) muss erneut das Familiengrab um den verdienten Brandinspektor Friedrich Weiß weichen. Aufgrund eines Autobahnbaus musste die ursprüngliche Grabstelle des ehemaligen Gemeindefriedhofs Berlin-Tempelhof bereits einmal verlegt werden. Nach dem Willen der Friedhofsverwaltung bzw. des Evangelischen Friedhofsverbandes Berlin soll das Grab endgültig einem Bauvorhaben weichen. Brandinspektor Weiß,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 28.04.20
  • 359× gelesen
So sollte es nicht sein. Diese zwei Pärchen sitzen definitiv zu eng zusammen.
  9 Bilder

Vernunft und Unvernunft dicht beisammen
Ein Rundgang übers Tempelhofer Feld mit Blick auf die Corona-Verhaltensregeln

Trotz Wind und etwas niedrigerer Temperaturen war das Tempelhofer Feld am Sonntag sehr gut besucht. Tausende Berliner nutzten bei strahlendem Sonnenschein den letzten Tag der Osterferien für einen Ausflug. Berliner-Woche-Reporter Philipp Hartmann ist mit dem Fahrrad einmal die große Runde abgefahren. Er hat dabei beobachtet, dass sich die meisten, aber längst nicht alle an die Abstandsregeln halten. Direkt am Eingang Tempelhofer Damm wartet Mohamad Akkad. Der Mitarbeiter der Parkaufsicht vom...

  • Tempelhof
  • 20.04.20
  • 1.465× gelesen
Hagen Kliem desinfiziert sein Taxi regelmäßig. Wer in diesen Wochen bei ihm mitfahren will, muss eine Schutzmaske tragen.
  2 Bilder

„Meine Stammkunden retten mich“
Taxiunternehmer und BVV-Mitglied Hagen Kliem und sein Umgang mit der Corona-Krise

Trotz der angekündigten Milliardenhilfen von Bund und Ländern befürchten viele Unternehmen infolge der Corona-Pandemie die Pleite. Große Sorgen machen sich außerdem Selbstständige. Direkt betroffen ist zum Beispiel auch der Bezirksverordnete Hagen Kliem aus Lichtenrade. Der CDU-Politiker und zugleich Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung ist seit 40 Jahren hauptberuflich als Taxiunternehmer tätig. Ursprünglich sei das Taxifahren nur ein Job zur Finanzierung...

  • Lichtenrade
  • 10.04.20
  • 441× gelesen
  •  1
Anzeige

Fotoservice in Corona Zeiten
Pass- & Bewerbungsbilder ohne Termin

Sie benötigen biometrische Passbilder für Ihren neuen Ausweis oder Reisepass? Dann sind sie bei Photo Huber genau richtig - gleich 4x in Berlin vertreten: Tiergarten – Charlottenburg-Wilmersdorf – Schöneberg – Tempelhof. Unsere Fotografen fertigen Aufnahmen für sämtliche Ausweispapiere an, immer exakt nach Vorschrift, und wählen mit Ihnen das beste Foto aus. Unsere Passbilder entsprechen sämtlichen Standards aller nationalen und internationalen Behörden für Ihren Personalausweis, Reisepass,...

  • Tempelhof
  • 04.04.20
  • 2.132× gelesen

Wowis Mann gestorben

Schöneberg. Jörn Kubicki ist tot. Der langjährige Lebenspartner des ehemaligen Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), ist am 28. März im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. 27 Jahre lang waren der Neurologe und der Politiker ein Paar. Nach Medienberichten soll Kubicki vor seiner Ansteckung mit Covid-19 an der chronischen Lungenerkrankung COPD (englisch: chronic obstructive pulmonary disease) gelitten haben. Klaus Wowereit steht unter...

  • Schöneberg
  • 01.04.20
  • 58× gelesen

„Fensterpapst“ ist verstorben
Bezirksamt würdigt Firmengründer Hans Timm

Der Gründer des nach ihm benannten Unternehmens „Hans Timm Fensterbau GmbH & Co. KG“ in der Motzener Straße 10 in Marienfelde ist am 12. März verstorben. Dies teilte das Bezirksamt in einer Pressemitteilung mit. „Ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau hat nun auch der Seniorchef und Firmengründer Hans Timm uns verlassen. Er war eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit. Alle Menschen in Deutschland, die mit dem Thema Fenster befasst sind, kannten den selbsternannten Fensterpapst. Er...

  • Marienfelde
  • 31.03.20
  • 115× gelesen
Portal mit Gedenktafel links an Robert Uhrigs Wohnhaus.
  3 Bilder

Aufrecht in den Tod
Eine Gedenktafel in der Wartburgstraße führt zu Robert Uhrig

Auf einem Spaziergang durch den Kiez fällt am schmucken Wohnhaus in der Wartburgstraße 4 eine Gedenktafel ins Auge. Sie ist dem Werkzeugmacher Robert Uhrig gewidmet. Der 1903 in Leipzig Geborene, der in einer Schlosserfamilie aufwächst, war „der Leiter der größten antifaschistischen Widerstandsgruppe der KPD in Berlin“, so der Text der Tafel, die am 20. Oktober 1987 enthüllt wurde. In Berlin lässt sich Uhrig zum Werkzeugdreher ausbilden, geht anschließend auf Wanderschaft und legt 1921...

  • Schöneberg
  • 28.03.20
  • 88× gelesen

Nachbarschaft im Nollendorfkiez

Schöneberg. Über das Online-Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de haben sich bereits 152 Nachbarn im Nollendorfkiez zusammengefunden. Als das Coronavirus noch nicht weltweit auf Kreuzzug war, traf man sich schnell und unkompliziert zu einem gemeinsamen Besuch im Haus der Berliner Festspiele oder zum Joggen im Park, um sich mal eine Bohrmaschine auszuleihen oder einen Handwerker zu empfehlen. In Zeiten der Pandemie und der Bewegungsbeschränkungen wird Nachbarschaft immer wichtiger. Till Behnke und...

  • Schöneberg
  • 26.03.20
  • 56× gelesen
Da hatte Matthias Steukardt noch viel vor. Der neue Stadtrat vor seiner Wahl im Februar.

"Alle arbeiten gut zusammen"
30 Tage im Amt – der neue Kulturstadtrat Matthias Steuckardt (CDU) in Zeiten von Corona

Wir erreichen Matthias Steuckardt in seinem Büro im Rathaus Tempelhof. Seit 30 Tagen ist er als Stadtrat für Bildung, Kultur und Soziales im Amt. Vieles ist ganz anders, als es sich der 40 Jahre alte CDU-Politiker vorgestellt hatte. Eigentlich habe er darauf stürzen wollen, geplante Projekte fortzusetzen. Unzählige Termine habe er wahrnehmen, Veranstaltungen eröffnen oder auf ihnen ein Grußwort sprechen wollen. Die Corona-Pandemie hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 24.03.20
  • 201× gelesen
Heidi Blachut, Wolfgang Bressel, Herbert Milz, Klaus Krug, Wolfgang Streblow und Bärbel Hoffmann (von links nach rechts) von "Bella Musica" wünschen sich neue Mitspieler.
  3 Bilder

Für ein Instrument ist es nie zu spät
Senioren von „Bella Musica“ suchen neue Keyboardspieler

Als Wolfgang Bressel in Pension ging, wollte er sich einen Jugendtraum erfüllen und endlich lernen, Keyboard zu spielen. Noten hatte er nie lesen können, aber sein Wille war entscheidend. Also kaufte er sich ein Keyboard, besuchte ein Semester lang eine Musikschule und gründete daraufhin eine Gruppe für Gleichgesinnte. „Mein Vater war in Russland im Zweiten Weltkrieg. Er hat mir erzählt, dass er nur überlebt hat, weil er leidlich Geige und Trompete spielen konnte“, blickt der heute...

  • Marienfelde
  • 22.03.20
  • 105× gelesen
Dieses Foto veröffentlichte Pfarrerin Theresa Brückner jetzt auf ihrer Instagram-Seite.

Freiwillig in Quarantäne
Pfarrerin Theresa Brückner bekommt viele besorgte Nachrichten

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen neben vielen anderen Einrichtungen auch Kirchen geschlossen bleiben. Gottesdienste werden, wenn sie überhaupt noch stattfinden, nur via Livestream im Internet übertragen. Für Theresa Brückner ist nicht einmal mehr das möglich. Die „Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum“ im Evangelischen Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg hat sich mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Sohn freiwillig in häusliche Quarantäne begeben. Eigentlich hätte...

  • Tempelhof
  • 19.03.20
  • 461× gelesen

Beiträge zu Leute aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.