Tempelhof-Schöneberg - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Soziales

Bands mussten ihre Sachen packen
Proberäume im Bunker wurden gekündigt

Der Bunker in der Friedrich-Karl-Straße 24 steht nicht mehr als Probemöglichkeit zur Verfügung. Die Covivio Immobilien GmbH hat den Bands, die die Räume jahrelang genutzt hatten, fristlos gekündigt. Wie verschiedene Medien berichteten, habe der Eigentümer den Musikern nur eine Woche Zeit gegeben, um Instrumente und anderes dort verstautes Equipment abzuholen. Stichtag war der 7. April. Begründet worden war die fristlose Kündigung mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz, die Untersuchungen...

  • Tempelhof
  • 15.04.19
  • 44× gelesen
Soziales

Zweiter Treff für Mädchen

Tempelhof-Schöneberg. Der Jugendhilfeausschuss der BVV hat sich dafür ausgesprochen, einen zweiten Mädchentreff im Bezirk einzurichten. Im Gegensatz zu dem bereits existierenden im Café Pink in der Goltzstraße 40 in Schöneberg sollte dieser in einem der südlichen Ortsteile angesiedelt werden. „Hier finden die Mädchen, die das für sich wollen und brauchen, einen geschützten Raum und ein breites Spektrum an Angeboten und Unterstützung, das sich an ihren Bedarfen orientiert“, erklärt der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.04.19
  • 23× gelesen
Soziales

Jugendamt verlegt Sprechzeit

Mariendorf. Am Gründonnerstag, 18. April, wird die Spätsprechstunde des Jugendamts im Dienstgebäude Rathausstraße 27 auf den Vormittag verlegt. Termine können in der Zeit von 9 bis 12 Uhr wahrgenommen oder vereinbart werden. Betroffen sind die Bereiche Tagesbetreuung für Kinder, kindschaftsrechtliche Beratung und Vertretung, Elterngeld und Unterhaltsvorschuss. PH

  • Mariendorf
  • 08.04.19
  • 20× gelesen
Soziales

Erfahrungen aus der Sexarbeit

Schöneberg. In der Ausstellung „Photo Voice“ berichten 14 Frauen aus fünf Nationen über ihre Erfahrungen mit der Sexarbeit. Die Ausstellung wurde 2014 als Teil des Projekts „Nachbarschaft im Kurfürstenkiez“ von den Sozialarbeiterinnen des Frauentreffs Olga gemeinsam mit Prostituierten verwirklicht. Nun wird sie erneut im Kiez gezeigt und zwar bis zum 8. Juni in der Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1. KEN

  • Schöneberg
  • 08.04.19
  • 33× gelesen
Soziales

Hilfe erhalten bei häuslicher Gewalt

Tempelhof-Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat angekündigt, dass im Mai die bezirkliche Notfallkarte zum Thema häusliche Gewalt erscheint. Dies sei ein „immer noch tabuisiertes und schambehaftetes Thema“. Die von der Frauenbeauftragten Julia Selge entwickelte Notfallkarte soll einen niedrigeschwelligen Zugang zum Hilfesystem ermöglichen und unter anderem im Jugendamt verfügbar sein. „Ich will, dass alle Menschen wissen, wo sie Hilfe bekommen beziehungsweise, wohin sie...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.04.19
  • 18× gelesen
Soziales

Osterbastelei für Seniorenresidenz

Tempelhof. Die Alloheim Seniorenresidenz Ullsteinstraße bereitet sich auf Ostern vor. Für die Dekoration sucht die Einrichtung kleine Künstler. Noch bis Ostern haben Kinder die Möglichkeit, selbstgemalte Bilder, Eier oder Basteleien in der Ullsteinstraße 159 abzugeben. Für ein kleines Dankeschön hat der Osterhase bereits vorgesorgt. „Unsere Bewohner und das Team freuen sich schon auf die bunten Bilder“, sagt Einrichtungsleiterin Daniela Tarnow Wunderlich, „jedes Werk wird seinen ganz besonderen...

  • Tempelhof
  • 04.04.19
  • 24× gelesen
Soziales

Kulturarbeit fördert Projekte

Tempelhof-Schöneberg. Auch in diesem Jahr vergibt die Dezentrale Kulturarbeit im Bezirk wieder Mittel des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung. Für jedes Projekt können bis zu 5000 Euro beantragt werden. Konzerte, Kunstaktionen, Lesungen und andere Projekte, die zur kulturellen Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Tempelhof-Schöneberg beitragen, werden gefördert. Anträge können bis zum 16. April unter www.dezentrale-kulturarbeit.de/projektfonds-71.html gestellt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 04.04.19
  • 21× gelesen
Soziales

Vor Verdrängung geschützt

Schöneberg. Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) hat erneut eine sogenannte Abwendungsvereinbarung mit einem Immobilienkäufer getroffen. Im vorliegenden Fall sind ab sofort die Mieter der Dominicusstraße 34 auf zehn Jahre besser vor Verdrängung aufgrund von energetischer Luxussanierung und Umwandlung ihrer Mietwohnungen in Eigentumswohnungen geschützt. Die Dominicusstraße befindet sich in einem Milieuschutzgebiet. KEN

  • Schöneberg
  • 03.04.19
  • 31× gelesen
Soziales

Vorschläge für den Integrationspreis

Tempelhof-Schöneberg. Für den Integrationspreis des Bezirks werden bis zum 26. April Vorschläge gesammelt. Das Bezirksamt möchte auch in diesem Jahr besondere Leistungen von Vereinen, Einrichtungen, Organisationen, Gruppen oder Personen würdigen, die sich „herausragend für die Teilhabe der hier lebenden Migranten und für die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft eingesetzt und engagiert haben“. Kriterien sind: integrationsfördernde Maßnahmen mit großer und nachhaltiger Wirkung, Originalität...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.04.19
  • 28× gelesen
Soziales
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (Zweiter von links) und sein Vorgänger Klaus Wowereit sind beide Tempelhofer und wollten sich die Jubiläumsfeier nicht entgehen lassen.
4 Bilder

40 Jahre im Zeichen der Suchthilfe
Tannenhof Berlin-Brandenburg feierte sein Jubiläum

Es war der 22. März 1979, als der Verein „Drogenhilfe Tübingen in Berlin“ gegründet wurde. Vier Monate darauf erfolgte der Startschuss des heutigen Tannenhofs auf einem parkähnlichen Grundstück eines ehemaligen Jugendheims in der Mozartstraße. Was mit einer kleinen Gruppe Drogenabhängiger und drei Betreuern begann, ist inzwischen ein großer sozialer Träger. Mehr als 300 Mitarbeiter in 28 Einrichtungen, unter anderem in Berlin, Cottbus, Neuruppin und Lübben, arbeiten heute für den Tannenhof...

  • Lichtenrade
  • 02.04.19
  • 103× gelesen
Soziales

Beratung zur Rückkehr in den Beruf

Lichtenrade. Die Beauftragte für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt des Jobcenters und der Arbeitsagentur Berlin Süd bietet ab diesem Jahr eine monatliche Sprechstunde an. Sie richtet sich insbesondere an Frauen, die nach einer längeren Pause wieder in den Beruf einsteigen möchten. Die Beauftragte berät zu den Themen Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Arbeitssuche und geeignete (Teilzeit-) Ausbildung. Die Sprechstunde wird an verschiedenen Standorten angeboten, die turnusmäßig wechseln....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.03.19
  • 37× gelesen
Soziales

Gratis-WLAN in Seniorenfreizeitstätten

Tempelhof-Schöneberg. Alle bezirklichen Seniorenfreizeitstätten mit kostenlosem WLAN auszustatten, ist der Wunsch der AfD-Fraktion in der BVV. „Die Digitalisierung macht auch vor den Senioren nicht halt. Diese nutzen zunehmend digitale Angebote, um sich zu informieren, zu vernetzen, zu organisieren und zu verabreden“, sagt der Bezirksverordnete Sebastian Baetke. Dies sei auch bei den Treffen und Kursen in den Seniorenfreizeiteinrichtungen erforderlich. „Viele Senioren nutzen WLAN-fähige...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.03.19
  • 28× gelesen
Soziales

Ideen für die Kieze gesucht

Tempelhof-Schöneberg. FEIN steht für „freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ und ist ein Programm, das Infrastruktureinrichtungen in den Kiezen fördert. Für das Jahr 2019 hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen dem Bezirk dafür Sachmittel in Höhe von 74 200 Euro zur Verfügung gestellt. Jeder Bürger kann per Antrag einen Vorschlag machen, wofür dieses Geld genutzt werden soll. Projekte können zum Beispiel Pflanzen oder Material für Sport- und Grünflächen oder öffentliche...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.03.19
  • 32× gelesen
Soziales

Grundstück verzweifelt gesucht
Wo könnte ein Haus der Jugend gebaut werden?

Das Gezerre um die beiden autonomen Jugendclubs Potse und Drugstore hat offenbart: In Schöneberg fehlen Standorte für Jugendfreizeiteinrichtungen. Die Gewobag hat zwar 2018 das Projekt eines „Hauses der Jugend“ skizziert, aber wo fände sich ein Grundstück? Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) hat gesucht. Da die Schöneberger Insel besonders benachteiligt ist – es gibt dort keine einzige Jugendeinrichtung – und gleichzeitig in den kommenden Jahren viele Menschen in das südöstlich...

  • Schöneberg
  • 13.03.19
  • 124× gelesen
Soziales

Trödelmarkt in der Grundschule

Friedenau. Der nächste Trödelmarkt der Ruppin-Grundschule, Offfenbacher Straße 5a, findet am 16. März von 10 bis 13 Uhr statt. Neben fast 100 Verkaufsständen, an denen Eltern und Klassen Spielzeug, Bücher, CDs und Lernmittel, Kleidung, Möbel und mehr verkaufen, locken auch Getränke, Kuchen und Waffeln, Würstchen und Popcorn das Publikum. Die Erlöse aus Standmieten und dem Verkauf der größtenteils gespendeten Verpflegung dienen Anschaffungen und Extra-Ausrüstung, AGs und Kursen. sim

  • Friedenau
  • 09.03.19
  • 19× gelesen
Soziales

Luxussanierung nicht möglich

Schöneberg. Der Mietergemeinschaft in der Hohenfriedbergstraße 16 wäre es wohl lieber gewesen, der Bezirk hätte zugunsten einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft sein Vorkaufsrecht ausgeübt. Dafür haben die Mieter lange protestiert. Doch Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) hat „nur“ eine Abwendungsvereinbarung mit dem Käufer der Immobilie erzielt. Sie gilt solange wie der Milieuschutz, längstens 20 Jahre. Immerhin sind die Mieter in den 15 Wohnungen ab sofort vor energetischen Luxussanierungen...

  • Schöneberg
  • 09.03.19
  • 61× gelesen
  •  1
  •  1
Soziales
Nach der Kündigung von fast der Hälfte der Betreuungsplätze werden in der Kita Notenzwerge wieder Erzieher eingestellt.

Mit weniger Plätzen geht’s weiter
Kita Notenzwerge setzt ihren Betrieb fort

Die massenhafte Kündigung von Betreuungsplätzen hat die Kita Notenzwerge Ende Januar in die Schlagzeilen gebracht. Wochenlang haben der Bezirk und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie nach einer Lösung für die betroffenen Kinder gesucht – mit nun positivem Resultat. Es sei gelungen, ausreichend andere Betreuungsplätze anzubieten, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. „Mehrere Kita-Träger und insbesondere der Kita-Eigenbetrieb Süd-West hatten sich bereit erklärt, in ihren...

  • Tempelhof
  • 06.03.19
  • 141× gelesen
Soziales

Mitwirkung noch stärker gefragt
Aktionsplan für die letzten beiden Jahre des QM Schöneberger Norden

2018 haben sich Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) und viele Akteure im Schöneberger Norden für den Fortbestand des Quartiersmanagements im Kiez eingesetzt. Doch Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke) war nicht umzustimmen. Nun richtet sich der Blick nach vorne, auf einen Aktionsplan bis zum Ende des Quartiersmanagements (QM) am 31. Dezember 2020. Aufgestellt hat ihn das Team des QM Schöneberger Norden in enger Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dem...

  • Schöneberg
  • 04.03.19
  • 40× gelesen
Soziales

Mittel verfügbar für Nahariyakiez

Lichtenrade. Aus dem FEIN-Programm (Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften) konnten im vergangenen Jahr insgesamt 13 Projekte für insgesamt 30 000 Euro im Planungsraum Nahariyastraße umgesetzt werden. In diesem Jahr geht es weiter. Bis zum 15. März können ehrenamtlich engagierte Bürger, Initiativen, Vereine und Einrichtungen wieder Projektideen einbringen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung möchte damit die Nachbarschaft und das soziale Miteinander im Kiez stärken, ehrenamtliches...

  • Lichtenrade
  • 28.02.19
  • 51× gelesen
Soziales

Geldspende für Hausaufgabenhilfe

Schöneberg. Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt den Schöneberger Verein Visioneers mit einer Geldspende in Höhe von 4350 Euro. Michael Kruse vom Kinderhilfswerk überreichte den Scheck am 26. Februar in den Räumen des Vereins, Belziger Straße 71. Unterstützung erfährt das Projekt „Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder“. Ziel ist es, geflüchteten Kindern und Jugendlichen eine Anlaufstelle für die Bearbeitung ihrer Haushaufgaben zu geben und sie individuell zu fördern. KEN

  • Schöneberg
  • 28.02.19
  • 20× gelesen
Soziales

Mieter haben sich zu früh gefreut
Widerspruch gegen ausgeübtes Vorkaufsrecht des Bezirks eingelegt

„Die Frist ist vorbei und es ist vollbracht: Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat sein Vorkaufsrecht an unserem Haus angemeldet. Wir können es kaum glauben“, jubelte Anfang November vergangenen Jahres die Mietergemeinschaft in der Hohenfriedbergstraße 11 auf Facebook. Doch nun gibt es Schwierigkeiten. Zum dritten Mal im Jahr 2018 hatte das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg sein Vorkaufsrecht ausgeübt. Zugunsten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft „Stadt und Land“. Die Mieter in den 20...

  • Schöneberg
  • 28.02.19
  • 176× gelesen
SozialesAnzeige
Im Kurs für kreatives Gestalten wurden schon manche kleinen Kunstwerke geschaffen.

Pflegetipp
Im Seniorenheim Bessemerstraße ist kein Platz für Langeweile

„Mittendrin“ heißt die monatliche Hauszeitung des Seniorenheims Bessemerstraße – und der Name ist hier Programm, denn die Senioren sind wirklich mittendrin im Leben. Was das 10-köpfige Team um die Ergotherapeutinnen Sandy Gneuß und Lisa Kratzke täglich neben der Beschäftigung und den Übungen mit den Bewohnern auf die Beine stellt, ist beeindruckend. „Abwechslung, Spaß und Wohlbefinden stehen bei uns im Vordergrund“, sagt Sandy Gneuß. „Neben regelmäßigen Aktivitäten wie Gymnastik,...

  • Schöneberg
  • 27.02.19
  • 36× gelesen
Soziales
Die Basketbälle sind schon da. Fehlt nur noch der passende Platz zum Spielen. Dafür suchen die Kinder der Nahariya-Grundschule nach Sponsoren.

6000 Euro fehlen noch
Förderverein der Nahariya-Grundschule sammelt Spenden für einen Streetballplatz

Wenn Mitte Juni das Schuljahr endet, könnten schon die ersten Bälle im Korb gelandet sein. Das ist zumindest die Hoffnung des Fördervereins der Nahariya-Grundschule. Für einen Streetballplatz auf dem Schulgelände wurde ein Spendenaufruf gestartet. Kommt bis Ende Mai genug zusammen, soll es mit dem Bau schnell gehen. „Die können sicher noch drei Würfe machen“, sagt Gero Gebert vom Förderverein optimistisch. Seine Tochter Selina und sein Sohn Simon besuchen die sechste Klasse. Bevor sie die...

  • Lichtenrade
  • 20.02.19
  • 98× gelesen
Soziales

Reisen, Gesundheit, Wohnen, Bildung
Seniorenmesse in der Urania

Am 27. Februar ist die Urania Berlin zum elften Mal Schauplatz der Seniorenmesse Tempelhof-Schöneberg. Los geht es in den Foyers von Erdgeschoss und erster Etage um 10 Uhr. Um 11 Uhr wird Jutta Kaddatz (CDU), Stadträtin für Bildung, Kultur und Soziales die Messe offiziell eröffnen. Bis 16 Uhr präsentieren annähernd 50 Aussteller im Haus an der Urania 17 ihre auf Senioren abgestimmten Angebote zu Freizeit, Reisen, Bildung, Gesundheit, Sicherheit und Wohnen. Mitarbeiter des Bezirksamts...

  • Schöneberg
  • 17.02.19
  • 119× gelesen
  •  1

Beiträge zu Soziales aus