Tempelhof-Schöneberg - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Farbschmiererei an Bürgerbüro

Schöneberg. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zu einer Sachbeschädigung an einem Bürgerbüro übernommen. Eine Mitarbeiterin bemerkte gegen 10 Uhr einen großflächigen Schriftzug mit lila Farbe an der Schaufensterscheibe des Parteibüros in der Kolonnenstraße und alarmierte die Polizei. Die Ermittlungen dauern an. my

  • Schöneberg
  • 01.03.21
  • 10× gelesen

Ordnungsamt Tempelhof-Schöneberg im Einsatz
Illegal betriebenes Sonnenstudio und mehrere unerlaubt offene Gaststätten geschlossen

Verriegelte Eingänge, heruntergelassene Rollläden und abgeklebte, mit Vorhängen abgedunkelte Fenster zeigten äußerlich geschlossene Betriebe. Aber die Kontrollen ergaben das Gegenteil: In zwei Gaststätten befanden sich unerlaubter Weise mehrere Kunden, um zu trinken, zu rauchen und um Glücksspiele zu tätigen. Die durch das Finanzamt ausgelesenen Geldspielgeräte ergaben einen Gesamtumsatz während des aktuellen Gaststätten-Lockdowns zwischen dem 16. Dezember 2020 und dem 19. Februar 2021 von über...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.02.21
  • 72× gelesen

Eisbrocken auf Autobahn geworfen

Schöneberg. Kein „Dummer-Jungen-Streich“ war am 16. Februar der Wurf eines Eisbrockens von einer Brücke auf die Autobahn. Gegen 14 Uhr war ein 32-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf dem Stadtring in Richtung Neukölln unterwegs. Kurz vor der Herrmann-Ganswindt-Brücke sah er eine Person auf dem Bauwerk, die plötzlich ein großes Stück Eis-Schnee-Gemisch auf die Fahrbahn fallen ließ. Dem Autofahrer gelang es nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen oder auszuweichen, so dass der Brocken die...

  • Schöneberg
  • 17.02.21
  • 36× gelesen

68 Seiten Einsatzcodes

Berlin. Anfragenweltmeister Marcel Luthe (fraktionslos) wollte vom Senat wissen, welche Einsatzcodes der Feuerwehrcomputer so alles vergibt, wenn er die Rettungswagen losschickt. Die Innenverwaltung listet auf 68 Seiten alle Codes inklusive dazugehöriger „Klartexte für Einsatzanlass“ auf. Von Bauchschmerzen bis Flugzeugabsturz ist alles dabei, was die Retter so auf ihre Schirme bekommen. 2020 wurden Hunderte Codes geändert. DJ

  • Mitte
  • 17.02.21
  • 284× gelesen
In Berlin sind derzeit drei Stroke-Einsatz-Mobile unterwegs, um eine schnellere Behandlung von Schlaganfallpatienten sicherzustellen und damit die Überlebenschancen zu erhöhen.
3 Bilder

Hightechlabore auf Rädern
Seit zehn Jahren retten Stroke-Einsatz-Mobile das Leben von Schlaganfallpatienten

Sendet die Feuerwehr ein spezielles Rettungsfahrzeug, ein sogenanntes Stroke-Einsatz-Mobil (Stemo), zu einem Schlaganfallpatienten, hat dieser viel bessere Überlebens- und Genesungschancen. Das haben jetzt Charité-Forscher in einer Studie erstmals nachgewiesen. „Time is brain“ lautet ein Merksatz aus der Notfallmedizin. Und vor allem beim Schlaganfall geht es um jede Sekunde. Wenn ein Blutgerinnsel Gefäße verstopft, sterben unbehandelt pro Minute knapp zwei Millionen Nervenzellen ab. Je...

  • Mitte
  • 14.02.21
  • 241× gelesen
  • 1

Neid, Hass, Frust und Geltungssucht
In fünf Jahren brannten in Tempelhof-Schöneberg 155 Autos

In den vergangenen fünf Jahren gab es im Bezirk 155 Brandstiftungen an Autos. Das teilt Torsten Akmann, Staatssekretär beim Innensenator mit. Anlass war eine parlamentarische Anfrage des CDU-Abgeordneten Roman Simon. Er hatte um Auskunft über die Zahlen zwischen Anfang 2015 und Ende 2020 gebeten. Die Antwort zeigt, dass die meisten Fälle 2020 zu verzeichnen waren: 31 Autos wurden angezündet, während es fünf Jahre zuvor nur 15 waren. Im Bezirksvergleich liegt Tempelhof-Schöneberg im Mittelfeld....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.02.21
  • 31× gelesen

Festnahmen nach Sprengstoffexplosion

Schöneberg. Einsatzkräfte haben am 4. Februar zwei Männer festgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge nahm eine Anwohnerin gegen 20.30 Uhr im Innenhof eines Hauses in der Eisackstraße eine laute Detonation war und alarmierte die Polizei. Eintreffende Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 42 fanden im Innenhof neben Rückständen einer Detonation auch eine noch nicht zur Explosion gebrachte mögliche Sprengvorrichtung. Es wurde niemand verletzt und ein großer Sachschaden war nicht zu verzeichnen....

  • Schöneberg
  • 05.02.21
  • 62× gelesen

„Twittergewitter“ bei Feuerwehren

Berlin. Am europaweiten Notruftag am 11. Februar nehmen 55 Berufsfeuerwehren ihre Follower auf Twitter mit zu den Einsätzen. Beim dritten „Twittergewitter“ unter dem Hashtag #112live gibt es Einblicke in Einsätze und Ausbildung. Erstmals beteiligt sich auch die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) an der Aktion. Die Feuerwehren wollen auch für den Retterberuf und für ehrenamtliches Engagement werben. In den bundesweit 37.000 Feuerwachen arbeiten rund 1,3 Millionen Menschen in Freiwilligen, Jugend-,...

  • Mitte
  • 05.02.21
  • 166× gelesen

Landeskriminalamt sucht Eigentümer zu Baumaschinen

Die Polizei des Landes Brandenburg sucht Eigentümer zu mehr als 150 sichergestellten Baumaschinen. Dabei handelt es sich überwiegend um hochwertige Werkzeuge wie akkubetriebene Bohrmaschinen in kompletten Werkzeugkoffern und anders Profiequipment. Sichergestellt wurden die Baumaschinen bei Durchsuchungen des LKA Brandenburg im Dezember 2020 in Berlin. Viele dieser Maschinen konnten bisher keinem Eigentümer zugeordnet werden, weisen aber Gebrauchsspuren auf, die durchaus individuell sein...

  • Charlottenburg
  • 02.02.21
  • 86× gelesen

Hochzeitsfeier aufgelöst

Schöneberg. Polizeieinsatzkräfte lösten am 1. Februar wegen Verstoßes gegen die derzeit gültige SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eine Hochzeitsfeier auf. Die Beamten wurden gegen 19.10 Uhr in die Hohenfriedbergstraße gerufen und stellten dort in einer Wohnung zehn feiernde Personen im Alter von 15 bis 53 Jahren fest. Im Rahmen der sich anschließenden polizeilichen Maßnahmen kam es zu Widerstandshandlungen, woraufhin die Einsatzkräfte Pfefferspray einsetzten. Dadurch erlitten sechs...

  • Schöneberg
  • 02.02.21
  • 90× gelesen
  • 1

Kondolenzkranz an Gedenktafel zerstört

Schöneberg. Am 31. Januar zerstörte ein Mann einen Kranz, der an einer Gedenktafel angebracht war. Ein Fahrgast meldete dem Polizeinotruf gegen 20 Uhr, dass er einen Mann beobachtet habe, der am Eingang des U-Bahnhofs Nollendorfplatz einen Kondolenzkranz abgerissen und beschädigt haben soll. Die Einsatzkräfte fanden den zerstörten Kranz vor dem Bahnhofsgebäude. Dieser war am 27. Januar 2021 an der Gedenktafel angebracht worden, die an die getöteten Homosexuellen während der Zeit des...

  • Schöneberg
  • 01.02.21
  • 20× gelesen

Neue Vorsitzende am Landgericht

Berlin. Sechs Richterinnen und Richter wurden am 27. Januar zu vorsitzenden Richtern an Deutschlands größtem Landgericht ernannt. „Mit den neuen Vorsitzenden sollen sechs Strafkammern in Moabit besetzt werden“, sagt Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen). Zwei große Strafkammern wurden erst zum Jahreswechsel neu eingerichtet. So hat das Landgericht Berlin an seinen drei Standorten insgesamt 46 große und 24 kleine Strafkammern sowie 76 Zivilkammern und Kammern für Handelssachen....

  • Moabit
  • 31.01.21
  • 111× gelesen

Unbekannte Tote
Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung einer Frau

Mit der Veröffentlichung von zwei Fotos bittet die Polizei um Mithilfe bei der Identifizierung einer Frau, die sich am 7. Januar 2021 gegen 2.50 Uhr in suizidaler Absicht von der Fußgängerbrücke am Bahnhof Südkreuz auf den Standstreifen der BAB 100 Richtung Neukölln stürzte und infolge dessen verstarb. Die Unbekannte hatte keinerlei Ausweisdokumente oder sonstige Gegenstände bei sich, aus denen sich Hinweise zu ihrer Identität ableiten ließen. Sie führte lediglich ein Notizbuch mit sich, in dem...

  • Schöneberg
  • 28.01.21
  • 245× gelesen

Körperverletzungen und Beleidigung angezeigt

Schöneberg. Zu zwei angezeigten gegenseitigen Körperverletzungen sowie einer Beleidigung hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Nach den bisherigen Erkenntnissen stellte ein Kontrollteam der Verkehrsbetriebe am 27. Januar gegen 13.50 Uhr eine Frau im Bus M 29 ohne gültigen Fahrausweis fest. Die Bediensteten forderten die 54-Jährige daraufhin auf, an der Haltestelle Tauentzienstraße auszusteigen. Nach Angaben der Mitarbeiter soll die Frau während der weiteren Überprüfung einen 41-Jährigen...

  • Schöneberg
  • 28.01.21
  • 26× gelesen
Am Alexanderplatz ist die Kriminalität um ein Viertel gesunken. Allerdings hatten 2020 zum Beispiel Taschendiebe wegen fehlender Touristen auch kaum noch "Arbeit".

Einsatz in Brennpunkten
Spezielle Einheit der City-Direktion seit einem Jahr unterwegs

Die neue „Brennpunkt- und Präsenzeinheit“ der Polizei, kurz BPE, zieht ein Jahr nach Gründung positive Bilanz. Die aus 125 Polizisten bestehende Einheit soll vor allem an den Kriminalitätsschwerpunkten in der vor einem Jahr neu gegründeten City-Direktion 5 Präsenz zeigen und das Sicherheitsgefühl erhöhen. Die City-Direktion 5 ist zuständig für die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Mitte. Die BPE-Beamten sind überwiegend im Bereich Alexanderplatz, Görlitzer Park, Kottbusser Tor, an...

  • Mitte
  • 28.01.21
  • 206× gelesen
In der Feuerwache am Nikolaus-Groß-Weg in Charlottenburg wurde der erste Feuerwehrmann aus Wilmersdorf geimpft.
2 Bilder

Jetzt wird die Feuerwehr gespritzt
Retter bekommen die Corona-Impfung

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren werden derzeit geimpft. Die Retter gehören zur Gruppe mit der höchsten Priorität. Etwa 4500 Frauen und Männer arbeiten bei der Berufsfeuerwehr; dazu kommen die circa 1500 Kollegen in den Freiwilligen Feuerwehren. Seit dem 13. Januar werden die Einsatzkräfte geimpft. Alle Leute im Rettungsdienst – sowohl auf Rettungswagen als auch auf Löschfahrzeugen – gehören nach der Impfverordnung zur Stufe eins. Das sind die...

  • Mitte
  • 22.01.21
  • 2.442× gelesen

Explosion in der Nacht

Schöneberg. Bei einer Explosion eines derzeit noch unbekannten Sprengkörpers wurde in der Nacht zum 20. Januar ein Mann verletzt und es entstand erheblicher Sachschaden. Nach derzeitigen Erkenntnissen und Aussagen von Zeugen, kam es gegen 1 Uhr zu der Explosion in der Fritz-Reuter-Straße in Höhe eines mobilen Verkehrsschildes. Durch umherfliegende Teile des Verkehrsschildes wurde ein 60-Jähriger leicht am Bein verletzt. Die Druckwelle und umherfliegende Teile führten zudem dazu, dass mehrere...

  • Schöneberg
  • 20.01.21
  • 62× gelesen

Verschwundene Flüchtlinge
1452 vermisste unbegleitete Minderjährige seit 2015 in Berlin

Zwischen 1. Januar 2015 und 8. Dezember 2020 wurden 1452 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Berlin als vermisst gemeldet. Drei von ihnen waren unter 14 Jahren, die anderen zwischen 14 und 18. Wie aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf die Frage der Abgeordneten Niklas Schrader und Katina Schubert (beide Die Linke) zum Thema „Verschwundene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ hervorgeht, sind die drei Kinder bis heute nicht aufgetaucht. Von den 1449...

  • Mitte
  • 16.01.21
  • 483× gelesen

Ordnungsamt schließt Gaststätte

Mariendorf. Am 13. Januar hat das Ordnungsamt eine Raucher-Bar versiegelt. Am Nachmittag hatten Mitarbeiter dort trotz des Öffnungsverbots zwei Besucher und ein neunjähriges Kind angetroffen. Weiterhin entdeckten sie zwei nicht erlaubte Geräte. Das Landeskriminalamt wurde wegen des Verdachtes auf illegales Glücksspiel eingebunden. Neben diesem Straftatbestand wurden Ordnungswidrigkeiten nach der Infektionsschutzverordnung, dem Jugendschutzgesetz, dem Verpackungsgesetz, der Gewerbeordnung und...

  • Mariendorf
  • 15.01.21
  • 72× gelesen

Supermarkt überfallen

Schöneberg. Drei Unbekannte haben am 5. Januar einen Supermarkt beraubt. Nach derzeitigen Erkenntnissen und Aussagen der Mitarbeiter sollen drei mit Mund-Nasen-Schutz und teilweise Kapuzen maskierte Männer kurz vor Schließung gegen 22 Uhr die Filiale in der Martin-Luther-Straße betreten und unter Vorhalten einer Schusswaffe die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert haben. In einem Nebenraum sollen die mutmaßlichen Tatverdächtigen aus einem Schrank Münzrollen und beim Verlassen des Geschäfts...

  • Schöneberg
  • 06.01.21
  • 270× gelesen

Längere Wartezeiten
Über eine Million Notrufe bei der Polizei

Im vergangenen Jahr mussten Anrufer beim Notruf 110 durchschnittlich 17 Sekunden warten, bis ein Polizeibeamter abgenommen hatte. Die längste Zeit in der Warteschleife lag bei rund 13 Minuten. Das geht aus den Zahlenkolonnen hervor, die Innenstaatssekretär Thorsten Akmann (SPD) für den fraktionslosen Abgeordneten Marcel Luthe auf seine Anfrage zum Thema „Wartezeiten bei Notrufen“ zusammengestellt hat. Am schnellsten wurde ein Anruf 2020 nach sechs Sekunden entgegengenommen. Die...

  • Mitte
  • 06.01.21
  • 250× gelesen
Norbert Cioma

„Wir sind keine Egoisten“
Nur gemeinsam können wir in der Pandemie was erreichen

Hinter uns liegen Monate, in denen wir uns mit einer völlig neuen Art des Zusammenlebens auseinandersetzen mussten. Wir mussten darauf verzichten, für den lang ersehnten Sommerurlaub ans Meer zu fliegen, mit Freunden beim Italiener einen netten Abend zu verbringen oder ins Theater zu gehen. Wir mussten darauf verzichten, unsere Eltern, Kinder oder Geschwister zu treffen. Aber wir haben das geschafft, weil die meisten von Ihnen beweisen, dass wir keine Egoisten, sondern soziale Wesen sind, die...

  • Mitte
  • 27.12.20
  • 305× gelesen

Jugendfeuerwehr dankt Helfern

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) mit Sitz in der Reinhardtstraße 25 danken allen Engagierten, die vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie Besonderes leisten. „Wir sind sehr stolz auf den Ideen- und Facettenreichtum unserer Jugendfeuerwehren“, sagt Bundesjugendleiter Christian Patzelt. Jugendfeuerwehrwarte hätten Übungsstunden digital durchgeführt und viel online gelernt. In den Freiwilligen Feuerwehren sind mehr als eine Million Menschen ehrenamtlich...

  • Mitte
  • 27.12.20
  • 95× gelesen

Rückkehr der Kobs
Kontaktbereichsbeamte sollen die Polizei wieder sichtbarer auf Straßen machen

Neben dem Einsatz von mobilen Wachen und dem Ausbau der Fahrradstreifen will Innensenator Andreas Geisel (SPD) auch den Kontaktbereichsdienst stärken. Die Kiezpolizisten sollen verstärkt und sichtbar draußen unterwegs und für die Bürger da sein. Die Kontaktbereichsbeamten (Kobs), die es seit 1975 gibt, waren in den vergangenen Jahren wegen „begrenzter Ressourcen gezwungen, mehr und mehr andere Aufgaben, unter anderem im Funkwageneinsatzdienst, zu übernehmen“, heißt es. Bürger haben ihre...

  • Neukölln
  • 22.12.20
  • 290× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.