Orgelnacht am Pfingstsonntag

Tempelhof-Schöneberg. Am 9. Juni ist die „Lange Nacht der Orgeln“. Zu diesem Anlass wird in sechs Kirchen im Bezirk Orgelmusik erklingen. Als besonderen Service können sich Besucher per Busshuttle von einem Konzertstandort zum nächsten kutschieren lassen. Los geht’s um 18 Uhr in der Kirche zum Guten Hirten am Friedrich-Wilhelm-Platz mit Werken von Charles-Marie Widor. Zweite Station ist um 19 Uhr die Dorfkirche in Alt-Marienfelde mit barocker und romantischer Musik aus Deutschland, England und Frankreich. Weiter geht es um 20 Uhr in der Martin-Luther-Gedächtniskirche Mariendorf, Riegerzeile 1a, mit einer Komposition aus der Entstehungszeit der Wackerorgel. In der Dorfkirche Alt-Tempelhof, Parkstraße 5, wird um 21 Uhr gespielt. Anschließend ist ab 22 Uhr die Paul-Gerhardt-Kirche Alt-Schöneberg, Hauptstraße 47, mit Pfingstliedern aus dem Evangelischen Gesangsbuch an der Reihe. Die Tour endet mit einem französischen Pfingstfest um 23 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, in Schöneberg. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Das Busshuttle kostet als Einzelfahrt drei, für alle Fahrten zwölf Euro. Infos unter www.ts-evangelisch.de/. PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen