Anzeige

Und noch drei Tiny Houses

Wo: Bauhaus-Campus, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin auf Karte anzeigen

Tiergarten. Auf dem Bauhaus-Campus des Bauhaus-Archivs und Museums für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, wurde das Projekt der Tiny House University unter Kurator Van Bo Le-Mentzel um drei weitere Häuschen auf Rädern erweitert. Im „Tiny Tea House“ haben Grundeinkommensaktivisten und Tiny House-Designer mit dem Experiment der „Circles“ begonnen, einer sozialen digitalen Währung ähnlich den Bitcoins. Das Berliner Architekturbüro Gorenflos zeigt sein „Flower House“, eine pneumatische Konstruktion auf einem mobilen, klappbaren Stahlunterbau mit einer Grundfläche von nur drei Quadratmetern, die zwei Personen Platz bieten soll. Van Bo Le-Mentzel hat die Art des Wohnens im „Ein Quadratmeter Bauhaus-Archiv“ Tinymalismus genannt. Das Minihaus mit dem gropiustypischen Sheddach, nicht größer als ein Strandkorb, hat Le-Mentzel zusammen mit Kindern der Jugendtheaterwerkstatt Spandau und Flüchtlingen vom Verein Transaidency entwickelt. KEN

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt