„Wintergarten“ feierte sein 25-jähriges Bestehen mit vielen Freunden des Hauses

Das "neue" Varieté-Theater "Wintergarten" in der Potsdamer Straße.
2Bilder
  • Das "neue" Varieté-Theater "Wintergarten" in der Potsdamer Straße.
  • Foto: Wintergarten
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Tiergarten. Der „Wintergarten“ ist 25 geworden. Das Jubiläum feierte das Varieté-Theater mit Ausschnitten aus der Geburtstagsshow „Sayonara Tokyo“ und mit „Freunden des Hauses“, wie es in einer Pressemitteilung hieß.

Zu diesen Freunden gehören Prominente wie Meret Becker, Hans Werner Meyer, Heidi Hetzer und Ralf Zacherl. Rechtzeitig zum Jubiläum ist die unterirdische sogenannte Eventlounge fertig geworden. Dort wurde gefeiert wie auch auf dem Hof des Theaters, der demnächst ein Glasdach erhalten soll. Dann wird der „Wintergarten“ seinem Namen wieder gerecht.

Die Vergnügungsstätte an der Potsdamer Straße gibt es nun seit 25 Jahren. Vorläufer war eine Varieté-Bühne im großen Palmengarten des „Central-Hotels“ an der Friedrichstraße. Sie wurde 1887 eröffnet und avancierte schnell zum berühmtesten Nummerntheater Berlins und im ganzen Kaiserreich. 1944 wurde der „Wintergarten“ bei einem Bombenangriff zerstört, um zwei Jahre später unter dem traditionsreichen Namen an der Hasenheide als Kino-Varieté wiederzueröffnen.

Seit 1992 führt das Theater die Tradition des Varietés in Berlin fort. Peter Schwenkow, der Künstler André Heller und Circus-Roncalli-Chef Bernhard Paul hatten die Räume des leerstehenden „Quartier Latin“ angemietet und aufwendig umgestaltet. Die Eröffnung des „Wintergartens“ im früheren Kino und Konzertsaal für West-Berliner Jazz-, Blues- und Rockmusik wurde mit einer festlichen Gala gefeiert.

Doch André Heller schied früh aus, Paul verließ das Haus 2007, Peter Schwenkow verkaufte daraufhin die Marke „Wintergarten“ an eine Investorengruppe um Georg Strecker und Frank Reinhardt. Doch ein Jahr später musste das Theater Insolvenz anmelden. Am 31. Januar 2009 fiel der letzte Vorhang.

Wenig später entschlossen sich der Vermieter des Hauses, die Arnold Kuthe Entertainment GmbH, das Inventar und die Namensrechte zu erwerben. Nach der Vermietung der Bühne für drei Monate für eine Burlesque-Show entschloss sich die Arnold Kuthe GmbH, das Haus selbst dauerhaft zu bespielen. Seit der Premiere von „Die Fabelhafte Varieté Show“ mit der Schauspielerin und Sängerin Meret Becker am 5. Februar 2010 ist der „Wintergarten“ wieder auf Erfolgskurs. KEN

Das "neue" Varieté-Theater "Wintergarten" in der Potsdamer Straße.
Schaulaufen für ein Spektakel: Hochradfahrer vor dem alten Wintergarten in der Friedrichstraße in den 20er-Jahren.
Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.