Anzeige

Mercanli rettet spät einen Punkt

Wedding. Im Weddinger Derby trennten sich der BFC Tur Abdin und Meteor 06
am vergangenen Sonntag 2:2-Unentschieden. Hamlecigolu hatte Meteor nach 42 Minuten in
Führung gebracht; Bingker stellte nur Augenblicke später den 1:1-Pausenstand her (43.). Nach dem Wiederanpfiff brachte Cinar Meteor 06 erneut in Führung (52.), ehe Mercanli in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Endstand traf. „Wir haben gut gespielt. Mman sieht, wie wir immer besser werden. Aber heute hätten wir klar gewinnen müssen, da wurden fünf, sechs Hunderprozentige liegen gelassen“, sagte Meteor-Coach Tobias Loeffler nach dem Spiel. Unschön: Tur Abdins Köymen sah nach 75 Minuten für eine Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte.

Am Sonntag empfängt Tur Abdin den Rixdorfer SV (12.30 Uhr, Lüderitzstraße), während Meteor 06 bei Concordia Britz ran muss. Anstoß in der Buschkrugallee ist um 15 Uhr.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt