Raser gestoppt - Auto und Führerschein beschlagnahmt

Westend. Am 3. Juli stoppten Polizisten einen 49-jährigen Raser. Kurz zuvor hatte ein nicht im Dienst befindlicher Polizist den Fahrer des Pkw dabei beobachtet, wie dieser rücksichtslos mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr und die Fahrstreifen mehrfach wechselte, ohne zu blinken. An einer roten Ampel entschloss sich der zivil gekleidete Beamte daraufhin, seinen Dienstausweis zu zeigen und sich als Polizist zu erkennen zu geben. Der Pkw-Fahrer ignorierte die Anweisungen des Polizisten und setze seinen Weg weiterhin mit zu hoher Geschwindigkeit fort. Im weiteren Verlauf überfuhr er zudem eine rote Ampel. Herbeialarmierte Polizeibeamte konnten die Verfolgung aufnehmen und den 49-Jährigen gegen 20.10 Uhr am Kaiserdamm stoppen.
Das Auto und der Führerschein des Rasers wurden beschlagnahmt. my

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen