Textile Techniken und Feste der Nachbarn
Sommerferienprogramm im Museum Europäischer Kulturen

Ein abwechslungsreiches Programm für Kinder bietet das Museum Europäischer Kulturen (MEK) in den Sommerferien an. 

In der Ausstellung „100 Prozent Wolle“ können Zwölf-Jährige und ihre Eltern am 30. Juni von 14 bis 17 Uhr, textile Techniken wie Häkeln, Stricken und Weben ausprobieren. Werkzeug und Materialien stehen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt von acht, ermäßigt vier Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Um Jahrmärkte, Schützenfeste und Karneval geht es in einem Workshop vom 23. bis 26. Juli, 10 bis 15 Uhr. Die neun- bis zwölfjährigen Teilnehmer erfahren in den Ausstellungen, wie und warum europäische Nachbarn Feste feiern, welche Verkleidungen und Bräuche es gibt, was ein Fest zum Fest macht. In verschiedenen Werkstätten können die Kinder Rummel-Apparate und Musikinstrumente erfinden, traditionellen Schmuck gestalten, Papierfiguren für ein Theaterstück entwerfen und Zaubertricks lernen. Am Freitag, 26. Juli, steht ab 13.30 Uhr eine gemeinsame Abschlusspräsentation für Familien und Freunde auf dem Programm.

Die Kosten betragen 69 Euro. Eine Anmeldung unter https://bwurl.de/14e5 ist erforderlich und bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen