Obdachloser verhaftet
Polizei fasst mutmaßlichen Raubmörder am Rummelsburger See

Der Tod eines 28 Jahre alten Obdachlosen kann wohl aufgeklärt werden. Am 27. Mai hat die Polizei den mutmaßlichen Täter und seine Begleiterin festgenommen.

Gegen 18.30 Uhr griffen Beamte der 7. Mordkommission gemeinsam mit Kripobeamten der Polizeidirektion 6 zu. Am Paul-und-Paula-Ufer am Rummelsburger See nahmen sie ein Paar fest, dass wie das Opfer zur Obdachlosenszene gehört. Der 43 Jahre alte Mann ist des Raubmordes verdächtig. Eine Tatbeteiligung seiner 34-jährigen Begleiterin wird derzeit nicht vermutet, sie bleibt aber wegen anderer Straftaten in Haft. Die Leiche des 28-Jährigen war am Mittag des 19. Mai in der Nähe des Sowjetischen Ehrenmals im Treptower Park gefunden worden.

Nach Zeugenhinweisen konnte geklärt werden, dass es sich beim Opfer um einen Mann aus Augsburg handelt, der Mitte April nach Berlin kam und hier im Obdachlosenmilieu gelebt hatte. Zeugenhinweise trugen auch zur Festnahme des Verdächtigen bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen