Gratulation an Dieter B. Herrmann
Sternen-Professor wird 80

Astronom Dieter B. Herrmann in seinem Arbeitszimmer.
  • Astronom Dieter B. Herrmann in seinem Arbeitszimmer.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Silvia Möller

Wo soll der Geburtstag gefeiert werden, wenn nicht an seiner früheren Wirkungsstätte? Am 3. Januar wird der Astronom Dieter B. Herrmann 80 Jahre alt.

Der Berliner hat sein Abitur 1957 an der Lichtenberger Immanuel-Kant-Oberschule gemacht und bis 1963 an der Humboldt-Universität Physik studiert. Bereits während seiner anschließenden Tätigkeit bei der Zentrale für Strahlenschutz war er freier Mitarbeiter der Archenhold-Sternwarte. Ab 1970 war er dort Leiter der Abteilung Astronomiegeschichte, 1976 wurde er Direktor der 1896 von Friedrich Simon Archenhold begründeten Volkssternwarte. Herrmann war am Aufbau des Zeiss-Großplanetariums beteiligt und wurde dessen erster Direktor. Als Moderator der Sendung „AHA“ im Deutschen Fernsehfunk wurde er einem breiten Publikum bekannt.

Nach der Wende sorgte Dieter B. Herrmann dafür, dass Sternwarte und Planetarium erhalten werden konnten. Mit 65 Jahren ging er 2004 zumindest als Leiter beider Einrichtungen in den Ruhestand. Sechs Jahre war er dann Präsident der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin, seit 2012 sitzt er im Vorstand der Berliner Urania.

An wirklichen Ruhestand denkt der Astronom bis heute nicht. Regelmäßig unternimmt er – seit 2008 mit Ehefrau Sabine – Reisen, meist mit astronomischem Hintergrund. In Büchern und auf Vorträgen vermittelt er später das Erfahrene einem noch immer großen Kreis von Fans.

Wenige Tage nach dem Geburtstag wird offiziell mit geladenen Gästen auf der Archenhold-Sternwarte gefeiert. Angesagt haben sich unter anderem Kultursenator Klaus Lederer, Urania-Vorstand Gabriele Thöne und Leibniz-Präsident Gerhard Banse. Den Festvortrag „Warum betreiben wir Astronomiegeschichte?“ hält der heutige Sternwartenchef Felix Lühning.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen