Bezirk Lichtenberg - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Umwelt
Lasternrad Ben aus dem BENN-Büro ist verschwunden. Der Bürgermeister bittet um Hilfe beim Suchen.

Wo ist Ben?
Lichtenberger Lastenrad gestohlen

Ben ist verschwunden: Das Lastenrad des BENN-Büros in der Warnitzer Straße wurde am 13. März offenbar geklaut. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat die Lichtenberger aufgerufen, nach dem Rad Ausschau zu halten. Zuletzt gesehen wurde Ben am 13. März tagsüber in Friedrichsfelde. Das Vehikel ist eines von 20 neuen Lastenrädern des Projektes „fLotte – kommunal“, das deutschlandweit einmalig ist. Kommunale Einrichtungen wie Bibliotheken, Stadtteilzentren und Museen bieten seit Oktober...

  • Lichtenberg
  • 22.03.19
  • 22× gelesen
Umwelt

Alle Jahre wieder
Lichtenberger zum Frühjahrsputz 2019 aufgerufen

Der Bezirk ruft vom 1. bis 14. April zum gemeinsamen Frühjahrsputz auf. Daran können sich die Einwohner, Institutionen, aber auch Gewerbetreibende und Wohnungsunternehmen beteiligen. Frühjahrsputz gibt es nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Kiez. Auch die Straßen, Vorgärten und Parks sollen auf Vordermann gebracht werden. Gemeinsam sollen die Kieze frisch für die neue Saison gemacht werden. Das heißt, die Spuren des Winters, verrottende Blätter etwa, sollen im öffentlichen...

  • Lichtenberg
  • 15.03.19
  • 18× gelesen
Umwelt
Noch steht Beate Kitzmann vor dem Modell des Storchennestes - doch bald werden die Gäste aus ihrem Winterurlaub zurück kommen.
3 Bilder

Ausflug in die Natur
Seminare und Artenschutz in der Naturschutzstation Malchow

Die Naturschutzstation in Malchow ist ganz auf Frühling eingestellt. Auf den Wiesen hinter dem Haus und im Garten erwacht die Natur. Viele Lichtenberger und Gäste aus anderen Bezirken nutzen das Angebot und kommen zu Seminaren, Vorträgen und Naturführungen. Rund 1 200 Besucher können die 27 Mitarbeiter pro Monat begrüßen. „Viele Besucher kommen auch, um sich nur im Garten umzusehen oder im Café den Frühling zu genießen“, erzählt die Leiterin der Station Beate Kitzmann. Das Frühlingsprogramm...

  • Malchow
  • 13.03.19
  • 18× gelesen
Umwelt
Für die Kinder aus der Großstadt ist die Schafherde im Landschaftspark eine Attraktion.
2 Bilder

Schafschur als Spektakel
Wenn der Friseur im Landschaftspark Herzberge auf die Koppel kommt

Es ist wieder einmal so weit. Am Donnerstag, 14. März, kommt von 9 bis 13 Uhr der Friseur in den Landschaftspark Herzberge. In der Koppel am Hirtenpfuhl, direkt an der Straßenbahnhaltestelle Evangelisches Krankenhaus KEH, müssen die Schafe sich von ihrer Winterwolle trennen. Die Schafschur ist seit vielen Jahren ein Ereignis für die Kinder aus den Kitas und Schulen in der Umgebung. Sie kommen immer gern, um bei der Schur zuzusehen. Es ist keine leichte Arbeit, schließlich hat so ein Schaf...

  • Lichtenberg
  • 10.03.19
  • 119× gelesen
Umwelt
Den festlichen Auftakt zum Gartenwettbewerb  gestalteten die Kinder der Kita „Traumzauberbaum“ mit vielen Frühlingsliedern.

Vierte Runde im Lichtenberger Gartenwettbewerb
37 Kitas, Schulen und Klubs wollen, dass ihr Garten der schönste wird

Der Gartenwettbewerb geht in seine vierte Runde. Ende Februar startete der Arbeitskreis Umwelt und Bildung mit einem Festakt im Rathaus in der Möllendorffstraße den Wettbewerb. Passend zum Thema kamen die Kinder der Kita „Traumzauberbaum“ mit vielen Frühlingsliedern in den Ratssaal. Der Gartenwettbewerb ist für Kitas, Schulen und Jugendklubs vor vier Jahren ins Leben gerufen worden. „Die Kinder sollen sich wieder mit dem Thema Garten beschäftigen“, sagte Frank-Arno Schubert vom Arbeitskreis....

  • Lichtenberg
  • 10.03.19
  • 54× gelesen
Umwelt

Freizeitangebote im Garten

Karlshorst. Die Agrarbörse Deutschland Ost e.V. erweitert ihr Angebot in der Gartenarbeitsschule in der Trautenauer Straße 40. Dienstags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr gibt es neue Freizeitangebote. Am Dienstag, 19. März, begeben sich etwa die Kinder auf die Suche nach dem Frühling. Am Mittwoch, 20 März, werden Badesalze und Duftstoffe hergestellt. KT

  • Lichtenberg
  • 09.03.19
  • 7× gelesen
Umwelt
Ein Tütchen vom Samenmix reicht für fünf Quadratmete Schmetterlingsweide.
3 Bilder

Insektenschutz auf dem Balkon
Umweltbüro Lichtenberg bietet Samentütchen nach Schmetterlingsgeschmack an

In Bayern soll ein Volksbegehren die Bienen retten. Auch die Lichtenberger können jetzt einer bedrohten Insektengruppe helfen. Das Umweltbüro hat Samentütchen für Schmetterlingswiesen im Angebot. Die gibt es gratis. Denn die bunten Falter brauchen Beistand. „Bloß nicht düngen“, mahnt Doreen Hantuschke. „Das Saatgut keimt nicht in fetter Erde! Am besten eignet sich sandiger Boden.“ Die Leiterin des Umweltbüros verteilt gerade Samentütchen. Jedes trägt die Aufschrift „Schmetterlingsweide“. ...

  • Lichtenberg
  • 03.03.19
  • 68× gelesen
Umwelt
4 Bilder

Artenschutz
Frühjahrsputz im Eidechsenrevier

Der Verein Naturschutz Berlin-Malchow sucht noch Freiwillige für den Arbeitseinsatz zur Pflege und Erhaltung des Lebensraumes der Eidechsen am Wartenberger Weg: mähen, zusammentragen und beräumen. Die Pflegemaßnahme verhindert die Verbuschung der Flächen und trägt dazu bei, dass die Wärme besser im Erdboden gehalten werden kann. Der nach südlich exponierte Hang ist ein ideales Habitat für Eidechsen, denn hier können sie ihre Eier gut in Kuhlen vergraben und die offene und sonnige Lage sorgt für...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 01.03.19
  • 18× gelesen
Umwelt
Eidechsen stehen unter besonderem Schutz. Für den Erhalt und die Pflege ihrer Lebensräume setzt sich der Verein Naturschutz-Malchow ein.
4 Bilder

Frühjahrsputz im Eidechsenrevier
Arbeitseinsatz für geschützte Reptilien in Malchow

Zu einem Arbeitseinsatz im Eidechsenrevier ruft der Verein Naturschutz Berlin-Malchow auf. Wer sich nützlich machen und gleichzeitig Wissenswertes über die geschützten Reptilien erfahren möchte, hält sich am 3. März den Vormittag frei. Es geht um die Pflege und den Erhalt eines Eidechsen-Wohnsitzes am Wartenberger Weg: Mit dem Aufruf zum gemeinschaftlichen Mähen, Harken und Räumen will der Verein Naturschutz Berlin-Malchow den geschützten Reptilien helfen, die dort leben. Der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 24.02.19
  • 41× gelesen
Umwelt
Im Garten des Naturhofs lassen sich tierische Spuren finden  – auch ohne Schnee.
2 Bilder

Den Tieren auf der Spur

Diplom-Biologin Beate Kitzmann lädt am Sonntag, 17. Februar, um 14 Uhr zu einer detektivischen Spurensuche rund um Malchow ein. Das achtsame Lesen der Abdrucke, die heimische Tiere im Schnee, Gras oder Matsch hinterlassen, verrät ihre Anwesenheit – auch im Winter. Auf dem Naturhof an der Dorfstraße 35 werden an diesem Spaziergang interessierte Gäste zunächst mit dem nötigen Wissen ausgestattet, um dann bei der gemeinsamen Wanderung verdeckte Tritt-, aber auch Biss-Spuren und Losungen...

  • Lichtenberg
  • 08.02.19
  • 15× gelesen
Umwelt

Wenn die Schafe umziehen

Lichtenberg. Ein Besuch im Landschaftspark Herzberge lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Hin und wieder kann man auf den Wegen den Pommerschen Landschafen begegnen. Die halten sich normalerweise innerhalb der eingezäunten Weiden und Streuobstwiesen auf. Nur wenn sie umziehen, kreuzen sich ihre Wege mit denen der Spaziergänger.

  • Lichtenberg
  • 06.02.19
  • 19× gelesen
Umwelt

Umweltbüro im Allee-Center

Lichtenberg. Das mobile Umweltbüro macht am Dienstag, 12. Februar, von 16 bis 18 Uhr Station im Allee-Center an der Landsberger Allee 277. Auch im neuen Jahr beantworten die Experten der Lichtenberger Einrichtung alle Fragen in Sachen Umwelt und Naturschutz. Im Gepäck haben sie Info-Material, Flyer und die Lichtenberger Wanderkarten. bm

  • Lichtenberg
  • 03.02.19
  • 7× gelesen
Umwelt

Fräulein Brehms Tierleben

Neu-Hohenschönhausen. Den Thementag „Wolf“ veranstaltet am Sonntag, 10. Februar, ab 14 Uhr das Umweltbüro Lichtenberg in der Passower Straße 35. Das Theater für gefährdete heimische Tierarten „Fräulein Brehms Tierleben“ besucht an diesem Nachmittag das Umweltbüro. Artgerechte Unterhaltung steht auf dem Programm. Fräulein Brehm inszeniert eine wissenschaftliche Lesung über den Wolf. Wo genau und wie leben die Tiere in Deutschland? Was hat es mit den Schlagzeilen auf sich, die den Wolf der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 02.02.19
  • 9× gelesen
Umwelt
Der Landschaftspark Wartenberg beginnt gleich hinter dem Hagenower Ring.
3 Bilder

Damit sich Bäume gut entwickeln
Die Sicherheit geht vor – Baumfällungen im Landschaftspark Wartenberg

Bevor am 1. März die Schutzzeit für brütende Vögel beginnt, stehen in Stadt und Land Baumfällungen an. Vielerorts wird gerodet, um Platz für Bauvorhaben zu schaffen, bisweilen dienen die Arbeiten aber auch Pflegezwecken und der Verkehrssicherheit. Das ist aktuell im Landschaftspark Wartenberg der Fall. Der Landschaftspark liegt im Norden des Bezirks auf der sogenannten Barnimhochfläche und umfasst etwa 250 Hektar. Bis ins Jahr 1968 diente das Areal überwiegend als Rieselfeld, anschließend...

  • Wartenberg
  • 30.01.19
  • 53× gelesen
Umwelt
Botaniker Bernd Schulz gibt eine anschauliche Einführung in die facettenreiche Gehölzbestimmung.
2 Bilder

Baum- und Gehölzbestimmung im Winter
Koryphäe auf dem Gebiet der Gehölzbestimmung zu Gast auf dem Naturhof in Malchow

Forstwirt, Botaniker, Fachreferent und Autor Bernd Schulz von der Technischen Universität Dresden ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Gehölzbestimmung und am 19. Januar zu Gast auf dem Naturhof in Berlin-Malchow. Interessenten erläutert er dort um 12 Uhr im Kappensaal bei einem kostenfreien Vortrag, wie sich Baum- und Straucharten durch Knospen, Zweige, Stammform und Rinde unterscheiden. Anschließend können Sie ihr Wissen auf einer kleinen Exkursion vertiefen: lernen Sie die „Elefantenhaut“...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 09.01.19
  • 18× gelesen
Umwelt

BSR sammelt Bäume ein

Lichtenberg. Wer sichergehen will, dass der ausgediente Weihnachtsbaum ordnungsgemäß von der Berliner Stadtreinigung (BSR) entsorgt wird, sollte die festen Abholtermine berücksichtigen. In den Lichtenberger Ortsteilen sammelt die BSR die Nadelbäume an folgenden Tagen von der Straße auf: am 14. Januar im Ortsteil Lichtenberg; in Friedrichsfelde, Karlshorst und Rummelsburg am 9. und 16. Januar; in Alt- und Neu-Hohenschönhausen am 10. und 17. Januar; in Fennpfuhl am 11. und 18. Januar; in den...

  • Lichtenberg
  • 07.01.19
  • 17× gelesen
Umwelt

Weniger Dreck im Ostseeviertel

Neu-Hohenschönhausen. Fehlende Sauberkeit im Ostseeviertel bemängelt die CDU-Fraktion der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung. Die Union schlägt ein umfangreiches Maßnahmenpaket vor, um die Situation zu verbessern. Unter anderem sollten mehr Abfalleimer installiert und die vorhandenen häufiger geleert werden. Das Ordnungsamt müsse häufiger kontrollieren und besonders betroffene Orte seien umzugestalten, fordert die Fraktion. „Hohenschönhausen ist ein lebenswerter Stadtteil und soll es...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 15.12.18
  • 12× gelesen
Umwelt
Der Hochhauskiez ist nicht weit. Aber von Wartenberg aus führen viele - inzwischen benannte - Wege in die Natur, vorbei an grasenden Rindern.
2 Bilder

Tümpelweg, Schälingsweg, Falkenberger Fußsteig
Wege in drei Lichtenberger Landschaftsgebieten wurden benannt

Bereits im Jahr 2015 hatte der Bezirk beschlossen, dass die Wege in der Malchower Aue, in der Wartenberger und Falkenberger Feldmark nicht länger unbenannt bleiben sollen. Nun ist auch das letzte grün-weiße Namensschild in Malchow aufgestellt worden. Lichtenberger, die pure Natur genießen wollen, müssen gar nicht kilometerweit reisen. Wenige Minuten mit dem Auto, wahlweise ein paar Stationen mit S-Bahn, Bus und Tram genügen, um nach Malchow, Wartenberg oder auch Falkenberg zu gelangen. Von...

  • Malchow
  • 14.12.18
  • 73× gelesen
Umwelt

Mehr Bienen für Lichtenberg

Lichtenberg. Die CDU-Fraktion Lichtenberg will, dass sich der Bezirk am Landesprojekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ beteiligt. Einen entsprechenden Antrag hat die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit angenommen. „Auch unser Bezirk muss seinen Beitrag zum Erhalt heimischer Wildbienenarten leisten“, sagt der umweltpolitische Sprecher Benjamin Hudler. „Eine Bewerbung bei dem aus Landesmitteln finanzierten Projekt ist ein erster Schritt für mehr...

  • Lichtenberg
  • 12.12.18
  • 20× gelesen
Umwelt

Auftakt für Solarpaket
Öffentliche Gebäude bekommen Photovoltaik-Anlagen

Das landeseigene Unternehmen Berliner Stadtwerke greift den Bezirken unter die Arme, wenn es darum geht, Amtsgebäude, Schulen und andere kommunale Immobilien energetisch zu sanieren. Dazu zählt auch, auf den Dächern Solaranlagen zu installieren. Der Startschuss fiel in Lichtenberg. Wenn etwas im vergangenen Sommer nicht gefehlt hat, dann war es Sonne. Aus Klimaschutzgründen liegt es nahe, die Energie unseres Zentralsterns zu nutzen – mit Solaranlagen beispielsweise. Die Berliner Stadtwerke...

  • Lichtenberg
  • 10.12.18
  • 53× gelesen
Umwelt

Graffiti und Müll am S-Bahnhof

Lichtenberg. Für ein aufgeräumtes Umfeld des S-Bahnhofs Storkower Straße setzt sich die CDU-Fraktion der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ein. Der Bahnhof sei ein wichtiger Zugang zum Wohngebiet Fennpfuhl – vor allem der Fußgängerübergang sei aber mit Graffiti besprüht und ständig mit Müll übersät, so Heike Wessoly. „Der Bahnhof ist alles andere als ein Beispiel für Sauberkeit. Wir fordern das Bezirksamt auf, sich bei den zuständigen Stellen für umfangreiche Reparatur- und...

  • Lichtenberg
  • 09.12.18
  • 8× gelesen
Umwelt
Dieses Gefährt heißt Egon. Das Lastenfahrrad steht jetzt zur Ausleihe bereit in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek an der Frankfurter Allee 145.

Egon hilft beim Transport
Bibliotheken verleihen Lastenräder

Sie heißen Anna, Anton, Bodo und Egon, haben jeweils zwei Räder, sind praktisch und umweltfreundlich: In den Filialen der Lichtenberger Stadtbibliothek stehen jetzt Lastenfahrräder bereit, die Besucher dort ebenso ausleihen können wie Bücher und andere Medien. Ob für einen Familienausflug, für den großen Einkauf oder einen Umzug: In jeder der vier Lichtenberger Bibliotheken können Erwachsene jetzt kostenlos ein Lastenfahrrad ausleihen. Die Gefährte haben eine geräumige Transportkiste, eine...

  • Lichtenberg
  • 20.11.18
  • 57× gelesen
Umwelt
Für 100 neue Trinkbrunnen in der ganzen Stadt sorgt ein Programm von Senat und Berliner Wasserbetrieben.
2 Bilder

Grüne wollen sinnvolle Wasserstationen im Bezirk
Wo sollen Trinkbrunnen stehen?

Der Senat und die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben den Bau von insgesamt 100 neuen Trinkbrunnen in der Stadt beschlossen. Damit sollen die Berliner und ihre Gäste künftig unkomplizierter in den Genuss von Gratis-Trinkwasser kommen. Die Lichtenberger Grünen suchen Standort-Vorschläge für den Bezirk. Eine Millionen Euro kostet die Initiative von Senat und Wasserbetrieben, eine lohnende Investition, wie die Lichtenberger Bündnisgrünen finden. Trinkbrunnen seien nicht zuletzt gut für die...

  • Lichtenberg
  • 16.11.18
  • 47× gelesen
  • 1
  • 2