Bezirk Lichtenberg - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Kirchenmusikerin Ulrike Wilson spielt in der Evangelischen Kirchengemeinde Lichtenberg die Orgel in der Alten Pfarrkirche. Ein Orgelbauverein setzt sich inzwischen für die Finanzierung einer neuen Orgel ein.
3 Bilder

Kirchenmusikerin mit Leib und Seele
Ulrike Wilson leitet die Kantorei der evangelischen Gemeinde Lichtenberg und macht noch viel mehr

Ulrike Wilson ist Kirchenmusikerin mit Leib und Seele. Sie spielt nicht nur die Orgel zu Gottesdiensten der evangelischen Kirchengemeinde Lichtenberg, sondern probt mit Chören, spielt im Posaunenchor mit, organisiert Musikprojekte und anderes mehr. Schon in ihrer Kindheit entdeckte Ulrike Wilson ihre Liebe zu Gesang und Tasteninstrumenten. Deshalb nahm sie Klavier- und Orgelunterricht. „Weil ich aufgrund meiner konfessionellen Bindung unbedingt Kirchenmusikerin werden wollte, hörte ich mich um,...

  • Lichtenberg
  • 05.06.22
  • 41× gelesen
André Wartmann ist seit einem Jahr Lichtenbergs Antisemitismusbeauftragter.
2 Bilder

Etwas gegen Hass und Gewalt tun
André Wartmann ist der Antisemitismusbeauftragte im Bezirksamt

André Wartmann ist seit einem Jahr Antisemitismusbeauftragter im Bezirksamt. Seitdem rückt er früheres jüdisches Leben ins Blickfeld der Öffentlichkeit und leistet zugleich Präventionsarbeit, klärt über antisemitische Narrative auf. Die Stelle wurde auf Beschluss der Bezirksverordneten eingerichtet. Lichtenberg setzt damit seine kontinuierlich verfolgte Strategie fort, Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus zu bekämpfen und dafür solide Strukturen zu schaffen. Nach einem Beschluss des...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 03.06.22
  • 90× gelesen

Petra Kahlfeldt neu im Kuratorium

Berlin. Der Senat beruft auf Vorlage von Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) Senatsbaudirektorin Petra Kahlfeldt als neues Kuratoriumsmitglied für die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Kahlfeldt tritt die Nachfolge der früheren Senatsbaudirektorin Regula Lüscher an. Zweites Kuratoriumsmitglied für das Land Berlin bleibt Staatssekretär Torsten Wöhlert. Die Stiftung betreut das Denkmal für die ermordeten Juden Europas neben dem Brandenburger Tor. Das Holocaust-Mahnmal...

  • Mitte
  • 02.06.22
  • 18× gelesen

Freya Kaulbars ausgezeichnet

Berlin. Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert hat Freya Kaulbars das Bundesverdienstkreuz überreicht. Die Auszeichnung hatte die 80-jährige Berlinerin bereits am 3. November 2021 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen bekommen. Kaulbars wird mit dem Verdienstkreuz für ihre langjährigen Verdienste um klassische Musik geehrt. Beruflich war sie an der Biologischen Fakultät der Freien Universität sowie am Robert-Koch-Institut tätig und hat sich daneben viele Jahre im Vorstand des...

  • Mitte
  • 01.06.22
  • 15× gelesen

Lesung mit Lea Streisand

Lichtenberg. Zu einer Lesung mit Lea Streisand aus deren neuem Roman „Hätt’ ich ein Kind“ lädt die Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek an der Frankfurter Allee 149 am 12. Mai um 19 Uhr ein. In diesem Buch geht es um Kathi. „Sie werden keine Kinder bekommen“, wird ihr gesagt. Dieser Satz stellt ihr Leben auf den Kopf. Lea Streisand schrieb ein lustiges und zugleich trauriges Buch über die Frage, ob ein Mensch gebären muss, um eine Mutter zu sein. Der Eintritt zu Lesung kostet vier Euro, mit...

  • Lichtenberg
  • 04.05.22
  • 13× gelesen
Marlene Szaulat in ihrer Wohnung in Alt-Hohenschönhausen. Anfang Mai erscheint ihre Autobiographie „Ohne Spagat geht nichts“.
4 Bilder

Mit Herz und Berliner Schnauze
Marlene Szaulat war Orgel-Rieke

Als Orgel-Rieke war sie jahrzehntelang stadtbekannt. Marlene Szaulat spielte nicht nur mit Leidenschaft ihre Drehorgel, sondern sang sich mit Charme und Berliner Schnauze in die Herzen ihres Publikums. In einem Buch lässt die inzwischen 84-Jährige ihr Leben Revue passieren. Sie erzählt, wie sie zum Drehorgelspielen kam, von Auftritten mit Prominenten wie Helga Hahnemann und von so manchen Anekdoten, die sie erlebte. Es ist ein sehr persönliches Buch, das auf 150 Seiten einen Blick ins Innere...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 04.05.22
  • 98× gelesen

StäV-Wirt bekommt Bundesverdienstkreuz

Berlin. Die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat dem Gastronomen Friedhelm Drautzburg das Bundesverdienstkreuz verliehen. „Friedel Drautzburg hat sich um das Zusammenwachsen dessen, was zusammengehört, verdient gemacht“, so Giffey. Der Wirt hat 1997 die Politkneipe „Ständige Vertretung“ (StäV) am Schiffbauerdamm gegründet. Vor der StäV war Drautzburg schon „Politkneipier“ in Bonn. Giffey bezeichnet das Lokal am Bahnhof Friedrichstraße als „wichtiges Zeichen des gesamtdeutschen...

  • Mitte
  • 21.04.22
  • 52× gelesen

Vierundvierzig Tage

Vierundvierzig Tage Krieg in der Ukraine. Alle Verhandlungsgespräche stellten sich von Russlands Seite als Hinhaltetaktiken oder schlichtweg als Lügen heraus. Sanktionen, die Putin zum Einlenken zwingen sollen gibt es zuhauf und doch ist ein Ende dieses grausamen Krieges nicht in Sicht. Tag für Tag sterben unschuldige Menschen einen sinnlosen Tod, werden Familien auseinandergerissen oder gar zerstört. Die Schuld für Raketenangriffe mit zahlreichen Toten und Verletzten schiebt Russland der...

  • Wartenberg
  • 08.04.22
  • 24× gelesen
Eberhard Lenk wurde von Bürgermeister Michael Grunst (links) mit dem Bezirkstaler geehrt.

Im Einsatz für ältere Menschen
Seniorenvertreter Eberhard Lenk erhielt den Bezirkstaler

Einen Lichtenberger Bezirkstaler verlieh Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) kürzlich an Eberhard Lenk. Dieser ist langjähriges Mitglied der bezirklichen Seniorenvertretung. 2012 war Eberhard Lenk zum ersten Mal in dieses Gremium gewählt worden. Als für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig gehört er zum erweiterten Vorstand. Seit fast zehn Jahren engagiert er sich inzwischen ehrenamtlich für die Belange von Senioren im Bezirk. Die Seniorenvertretung sorgt dafür, dass die Interessen der...

  • Lichtenberg
  • 07.04.22
  • 13× gelesen
Filiz Keküllüoğlu ist Lichtenbergs neue Stadträtin für Schule, Sport und Facility Management.

"Bezirkspolitik ist ein spannendes Feld"
Als Stadträtin will Filiz Keküllüoğlu immer mit den Menschen vor Ort im Gespräch bleiben

Filiz Keküllüoğlu ist die erste Stadträtin von Bündnis 90/Die Grünen im Bezirksamt. Zuständig ist sie für Schule, Sport und Facility Management. Heute möchten wir Ihnen die neue Stadträtin etwas näher vorstellen. Die gebürtige Kreuzbergerin, Jahrgang 1987, machte 2009 ihren Bachelor of Arts in Politikwissenschaft und Öffentlichem Recht an der Universität Mannheim und 2010 den Master of Arts in International Conflict Studies am King’s College London. Danach war sie fünf Jahre Geschäftsführerin...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 22.02.22
  • 230× gelesen
Wolfgang Haensel ist Vorsitzender im Fotoclub 1092. Vor einem Jahr zeigte er gemeinsam mit seinen Clubmitgliedern in der Oskar-Freiwilligenagentur zum Beispiel die Ausstellung „Ich bin ein Berliner“.
2 Bilder

Fotografie ist seine Leidenschaft
Ein Bezirkstaler für Wolfgang Haensel

Mit dem ersten Lichtenberger Bezirkstaler dieses Jahres ist Wolfgang Haensel ausgezeichnet worden. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) überreichte ihn im „Kieztreff Lebensnetz“ an der Anna-Ebermann-Straße 24. Wolfgang Haensel engagiert sich seit über 15 Jahren ehrenamtlich im Kieztreff. Als Mitglied des Fotoclubs 1092, der sich regelmäßig in diesem Stadtteilzentrum trifft, beteiligte sich Haensel 2006 an einem LSK-Projekt, bei dem ein Künstler mit Anwohnerinnen und Anwohnern Holzskulpturen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 17.02.22
  • 17× gelesen

Corona-Demokratie

Zugegeben, auch ich habe die ganze Corona-Situation satt. In den Geschäften muss ich meinen Impfstatus nachweisen, in die Firma komme ich trotz Dreifachimpfung nur mit Negativtest und Fieberkontrollmessung überhaupt zur Tür hinein und den Tag verbringe ich zu einem großen Teil hinter einer FFP-2-Maske. Kein Mensch kann das auf Dauer gut finden. Andererseits sehe ich die Fallzahlen, die wenn auch nicht stetig und konstant ansteigend, jedoch auch nicht auf ein Level sinkend, das eine Aufhebung...

  • Wartenberg
  • 04.02.22
  • 47× gelesen
Der Hund im Mittelpunkt: Marina Strozyk und Svenja Hahn bei der Arbeit.
4 Bilder

Waschen, schneiden und sich wohlfühlen
Marina Strozyk ist Hundefriseurin und Inhaberin eines Salons, den es schon zu DDR-Zeiten gab

Marina Strozyk bürstet dem Pudel das dichte Fell. Dieser scheint es zu genießen. Ruhig schaut er sich um. „Vor allem Pudel brauchen regelmäßige Pflege“ sagt die Inhaberin des Hundeateliers Josephine an der Frankfurter Allee 268. Der Hundesalon ist schon eine echte Institution in Lichtenberg. Wann er zu DDR-Zeiten genau eröffnet wurde, lässt sich heute nicht mehr rekonstruieren. Marina Strozyk ist aber, so viel steht fest, die vierte Inhaberin. Von Hause ist die Inhaberin Altenpflegerin. „Ich...

  • Lichtenberg
  • 02.02.22
  • 100× gelesen
Susanne Jagenburg ist die neue BSR-Sprecherin.

Jagenburg fängt bei der BSR an

Berlin. Die Berliner Stadtreinigung hat eine neue Kommunikationschefin. Susanne Jagenburg leitet ab 1. April die Abteilung Kommunikation und Marketing der BSR. Sie tritt die Nachfolge der langjährigen Kommunikationschefin Sabine Thümler an, die kurz vor Weihnachten unerwartet verstorben war. Thümler hat 30 Jahre lang für die BSR gesprochen und wäre Ende des ersten Quartals 2022 in den Ruhestand gegangen. Susanne Jagenburg ist derzeit Pressesprecherin der Recyclingfirma Alba. Die 51-Jährige...

  • Mitte
  • 01.02.22
  • 111× gelesen
Oskar Ziethen war Lichtenbergs erster Bürgermeister. Er verstarb von 90 Jahren.

Er war der erste Bürgermeister
Oskar Ziethen engagierte sich für die Eingemeindung

Vor 90 Jahren verstarb Oskar Ziethen (1858-1932), langjähriger Ortsvorsteher und erster Bürgermeister Lichtenbergs. Unter seiner Ägide wurde Lichtenberg 1907 mit damals 69 000 Einwohnern eine eigene Stadt. Ziethen war 1896 zum Amts- und Gemeindevorsteher Lichtenbergs berufen worden. Während seiner Amtszeit entstanden zahlreiche städtische Einrichtungen, Verkehrswege und Industrieansiedlungen. Oskar Ziethen engagierte sich seit 1912 außerdem für einen Zweckverband Groß-Berlin und nahm für...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 30.01.22
  • 66× gelesen
  • 2
Dragana Duric (50) ist neue kaufmännische Vorständin der Stadtmission.

Exdiplomatin bei der Stadtmission
Dragana Duric übernimmt als Posten als kaufmännische Vorständin

Dragana Duric ist seit Jahresbeginn neue kaufmännische Vorständin der Berliner Stadtmission. Sie folgt Martin Zwick auf diesen Posten, der in einem feierlichen Gottesdienst nach rund 30-jähriger Tätigkeit als Vorstand verabschiedet wurde. Dragana Duric hat bis zum Jahre 2014 im diplomatischen Dienst der Botschaft der Republik Serbien gearbeitet und war danach zu dem evangelischen Verein gewechselt. Zuerst war Duric in der Traglufthalle an der Kruppstraße beschäftigt, in der Flüchtlinge...

  • Moabit
  • 17.01.22
  • 163× gelesen
Der stellvertretende Bürgermeister Kevin Hönicke (SPD/links) und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gratulierten Manfred Becker als erste zur Auszeichnung.
2 Bilder

Ehrung für viele Jahre Engagement
Manfred Becker erhielt das Bundesverdienstkreuz

Er ist ein Urgestein der Lichtenberger Bezirkspolitik: Manfred Becker. In Anerkennung seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements wurde ihm jetzt das Bundesverdienstkreuz verliehen. Überreicht wurde ihm die hohe Auszeichnung im Rathaus Lichtenberg von Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert, (Die Linke). Politisch engagiert war der Lichtenberger SPD-Politiker Manfred Becker in den zurückliegenden Jahrzehnten immer. Seit 1995 gehörte er der Bezirksverordnetenversammlung an und kaum einer hat wie...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 29.12.21
  • 39× gelesen
Peter Gotthardt, Winfried Glatzeder, Jutta Gripp, Dieter „Maschine“ Birr und Bürgermeister Michael Grunst (von links nach rechts) stehen unter den Straßenschildern an der Rummelsburger Bucht.
13 Bilder

Was trotz Corona-Pandemie im Bezirk 2021 alles stattfand
Zwölf Themen, die Lichtenberg in diesem Jahr bewegten

Die Corona-Pandemie war in den zurückliegenden zwölf Monaten das beherrschende Thema. Doch aus dem Bezirk gab es noch vieles andere mehr zu berichten. Schlaglichtartig seien hier zwölf Themen genannt,. Wohnungsbau statt Vertragsarbeitersiedlung. Nach jahrelangem Leerstand soll sich auf dem Gelände der ehemaligen DDR-Vertragsarbeitersiedlung an der Gehrenseestraße endlich etwas tun. 1994 wurden die neun Plattenbauten leergezogen. Die Belle Epoque Quartier Gehrensee GmbH und die Howoge mbH wollen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 28.12.21
  • 329× gelesen
Eine seiner letzten Amtshandlungen als Zoo- und Tierparkdirektor war 2014 die Eröffnung des sanierten Alfred-Brehm-Hauses in Friedrichsfelde. Am 16. Dezember 2021 verstarb Bernhard Blaszkiewitz.

Ein streitbarer Zoologe der alten Schule
Dr. Bernhard Blaszkiewitz ist im Alter von 67 Jahren verstorben

Der ehemalige Zoo- und Tierparkdirektor Bernhard Blaszkiewitz ist am 16. Dezember im Alter von nur 67 Jahren verstorben, wie der Zoologische Garten mitteilt. Der studierte Biologe war ab 1991 Direktor des Tierparks und ab 2007 auch Direktor des Zoologischen Gartens. Bis zu seinem Ausscheiden 2014 war Bernhard Blaszkiewitz der erste gemeinsame Direktor von Zoo, Tierpark und Aquarium. „Er war ein leidenschaftlicher Tiergärtner und hat vor allem den Tierpark in den vergangenen Jahrzehnten...

  • Friedrichsfelde
  • 22.12.21
  • 572× gelesen

Preisgekrönte Doktorarbeit

Berlin. Justizsenator Dirk Behrendt hat der Juristin Dr. Anita Schnettger den Justizpreis „Berlin-Brandenburg – Carl Gottlieb Svarez 2021“ verliehen. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert. Schnettger bekommt den Preis für ihre Dissertation, die sich mit zentralen europarechtlichen Fragen befasst. In der mit der Höchstnote „summa cum laude“ bewerteten Publikation „Das Achtungsgebot nationaler Identität im Verbund“ befasst sich die Preisträgerin mit dem Verhältnis der nationalen Identität...

  • Mitte
  • 17.12.21
  • 42× gelesen
Günter Toepfer kann in diesem Monat 80. Geburtstag feiern. Besonders stolz ist er auf den Orden des Vytis-Kreuzes, der ihn in den Rang eines Ritters erhebt.
2 Bilder

Ein Unermüdlicher feiert 80. Geburtstag
Günter F. Toepfer ist Autor, Stadtführer, politisch aktiv und engagiert sich seit vielen Jahren für die "Wolfskinder"

Er ist ein Karlshorster Urgestein, auch wenn er gar nicht in Karlshorst zur Welt kam. Günter F. Toepfer wohnt aber bereits seit 66 Jahren im Ortsteil und kennt dessen Geschichte so gut wie seine Westentasche. Das belegte er bereits mit seinem Bestseller „Verliebt in Karlshorst“. Diesem Buch folgten bereits drei weitere „Verliebt in…“-Bücher, über Rummelsburg und Stralau, Friedrichshain und zuletzt Friedrichsfelde. Außerdem ist Günter Toepfer ein fachkundiger Stadtführer, der es versteht, seine...

  • Karlshorst
  • 15.12.21
  • 181× gelesen
Angela Eschert ist für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Bezirkstaler ausgezeichnet worden.

Die gute Seele des iKARUS
Ein Lichtenberger Bezirkstaler für Angela Eschert

Angela Eschert, die ehrenamtlich das Stadtteilzentrum iKARUS an der Wandlitzstraße 13 unterstützt, ist mit dem Lichtenberger Bezirkstaler ausgezeichnet worden. Seit der Eröffnung des Stadtteilzentrums 2010 ist sie dort tätig. Angela Eschert hilft sowohl im Alltag mit, als auch beim Organisieren von Veranstaltungen, wie Weihnachtsmarkt Karlshorst, Fête de la Musique, Stadtteildialoge oder Wasserfest. Sie ist jederzeit bereit einzuspringen, wenn ihre Unterstützung benötigt wird. Sie verteilt...

  • Karlshorst
  • 10.12.21
  • 32× gelesen

Verdienstkreuz verliehen

Berlin. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat Johannes Vogel und Gabriele Minz im Auftrage des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz überreicht. Professor Johannes Vogel ist seit 2012 Generaldirektor des Museums für Naturkunde, das neben London, Paris, New York und Washington zu den fünf wichtigsten Naturkundemuseen der Welt gehört. Vogel habe das Haus durch spektakuläre Ausstellungen in das Bewusstsein einer internationalen Öffentlichkeit gerückt, so Müller. Dr. Gabriele...

  • Mitte
  • 04.12.21
  • 43× gelesen
Professor Dieter B. Herrmann im Jahre 2017.

Er machte die Sternenkunde populär
Sternwarte-Direktor Dieter B. Herrmann mit 82 verstorben

Der ehemalige Direktor der Archenhold-Sternwarte und Gründungsdirektor des Zeiss-Großplanetariums, Professor Dieter B. Herrmann, ist im Alter von 82 Jahren in Berlin verstorben. Das teilte die Stiftung Planetarium Berlin mit. Dieter B. Herrmann hat 28 Jahre die Archenhold-Sternwarte geführt und 1987 das Zeiss-Großplanetarium als Gründungsdirektor eröffnet. Vielen ist der Sternenprofessor als Moderator von Wissenschaftssendungen in Erinnerung. Als Direktor der Archenhold-Sternwarte moderierte...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.11.21
  • 159× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.