Bezirk Neukölln - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

"Verzierte" Kästen sind ein alltägliches Bild im Bezirk.

Aktion saubere Briefkästen
Die Deutsche Post hat Reinigungsaktion in Neukölln gestartet

Im vergangenen Sommer haben etliche Bezirksverordnete an die Deutsche Post geschrieben, den erbärmlichen Zustand vieler Briefkästen beklagt und um Abhilfe gebeten. Mit Erfolg: Wie Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mitteilt, hat eine große Reinigungsaktion begonnen. Sticker, Graffiti, fehlende Leerungszeiten: Manche Briefkästen sind so verunstaltet, dass der Eindruck entsteht, sei seien gar nicht mehr in Betrieb. Das will auch die Deutsche Post AG nicht mehr hinnehmen. Hikel hat sich vor...

  • Neukölln
  • 23.01.20
  • 26× gelesen
  •  1

Verspäteten Tannenbäumen auf der Spur
Weihnachtsbaum-Entdecker-Service der BSR am Start

Nach Ende der regulären Abholaktion können Nachzügler-Bäume über den Entdecker-Service der BSR online oder telefonisch gemeldet werden. Am 18. Januar ist die reguläre Weihnachtsbaumabholung der Berliner Stadtreinigung (BSR) zu Ende gegangen. Für Bäume, die zu spät an den Straßenrand gelegt wurden oder aus anderen Gründen noch nicht mitgenommen werden konnten, hat die BSR jetzt wieder den Weihnachtsbaum-Entdecker-Service eingerichtet: Hiermit können Baum-Fundorte über das Web-Formular...

  • Charlottenburg
  • 20.01.20
  • 96× gelesen

Natur-Tour für die ganze Familie

Britz. Zu einem Streifzug durch den Britzer Garten lädt Kathrin Scheurich am Sonnabend, 11. Januar, ein. Sie geht mit Erwachsenen und Kindern auf die Suche nach Fußabdrücken, Fraßspuren und Federn von winterlichen Parkbewohnern. Danach werden Meisenzapfen gebastelt, die mit nach Hause genommen werden dürfen. Treff ist um 14 Uhr am Umweltbildungszentrum. Die Teilnahmegebühr beträgt für Große drei, für Kleine zwei Euro. Infos auf www.freilandlabor-britz.de. sus

  • Britz
  • 05.01.20
  • 13× gelesen
Die Amsel im Beerenstrauch findet hier Nahrung.
2 Bilder

Welche Vögel sind noch da?
NABU Berlin ruft zur „Stunde der Wintervögel“ auf

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet zum zehnten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreund*innen auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. „Zwar hat die Hitze und Trockenheit auch dieses Jahr wieder einigen Vogelarten zu schaffen gemacht, doch andere Arten, wie zum Beispiel...

  • Charlottenburg
  • 01.01.20
  • 207× gelesen
  •  1

BSR holt die Tannenbäume ab

Neukölln. Die BSR holt im neuen Jahr wieder die Weihnachtsbäume ab. Abgeschmückt und unverpackt sind diese am Vorabend an den Straßenrand zu legen. Abholtermine: Britz am 7. und 14. Januar 2020; Neukölln am 10. und 17. Januar 2020; Buckow, Gropiusstadt und Rudow am 11. und 18. Januar 2020. my

  • Bezirk Neukölln
  • 31.12.19
  • 10× gelesen
Die Erdmännchen sind anlässlich ihrer Überraschung freudig aufgeregt. Ein garantiert zuckerfreies Lebkuchenhaus haben die Tierpfleger mit Quark und leckeren Weintrauben geschmückt – es scheint zu schmecken.
4 Bilder

Weihnachten im Hause Meng
Weihnachtliche Stimmung in Zoo und Tierpark Berlin

Während die Polarwölfe auf leisen Pfoten durch die kalte Winterluft schleichen und die Elche im Tierpark dank dickem Winterspeck dem kältesten Wind trotzen, haben es die Panda-Zwillinge hinter den Kulissen des Panda Garden schön kuschelig warm. Ein ganz besonderer Tag für die Panda-Jungs war der 20. Dezember im Zoo Berlin: Die Zwillinge wurden von den Tierpflegern mit ihrem ersten Spielzeug überrascht. Neugierig hebt der kleine Panda Meng Xiang seinen Kopf und begutachtet den mit saftigen...

  • Charlottenburg
  • 20.12.19
  • 199× gelesen
Bienen spielen als Bestäuberinnen eine enorm wichtige Rolle in der Natur.

Familie Gericke schafft Wiesen, die Insekten lieben
Blüh-Patenschaft als Weihnachtsgeschenk

Warum sich nicht schon beim Weihnachtsfest auf den nächsten Frühling freuen? Die Rudower Landwirtfamilie Gericke hat eine außergewöhnliche Geschenkidee: eine Patenschaft für Bienenweiden. Im Rahmen des Projektes „Hier blüht was“ schaffen die Gerickes, die ihren Hof am Klein-Ziethener Weg 17 haben, Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. Momentan haben sie drei Flächen für die Blüh-Patenschaften vorbereitet: In Großziethen, unweit des Rudower Dörferblicks, in Kleinziethen und in Britz,...

  • Rudow
  • 12.12.19
  • 75× gelesen
Auf den ersten Blick nicht zu sehen: Der Rudower Dorfteich ist voller Müll.

Andere Prioritäten
Sanierung verschoben, Rudower Dorfteich bleibt schmutzig

Der Rudower Dorfteich ist verschlammt und vermüllt, doch eine Sanierung steht voraussichtlich nicht an. Darüber ärgert sich nicht nur die CDU-Bezirksverordnete Brigitte Gloeden. „Seit 40 Jahren hat sich hier nichts getan“, sagt sie. Zwar sei irgendwann einmal das Pflaster an dem kleinen Gewässer an der Straße Alt-Rudow erneuert worden, aber an eine Grundreinigung könne sie sich nicht erinnern, so die 66-Jährige. Deshalb hatten die Bezirksverordneten auch Anfang des Jahres darum gebeten,...

  • Rudow
  • 03.12.19
  • 27× gelesen
Die Seuche verbreitet sich auch über umherwandernde Wildschweine.

Gefahrenquelle rohes Fleisch
Vorbeuge-Regeln gegen die Afrikanische Schweinepest / Rotte im Rudower Fließ unterwegs

Für Menschen ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) ungefährlich, für Wild- und Hausschweine jedoch tödlich. Noch gibt es keine Fälle in Deutschland, doch Senat und Bezirk mahnen die Berliner zu großer Achtsamkeit. Denn der Erreger wandert von Ost nach West. Vor kurzem ist er in Polen, rund 80 Kilometer von der Grenze zu Deutschland, bei einem verendeten Tier nachgewiesen worden. „Aber auch in Belgien wurde die Seuche bereits festgestellt“, so Bernd Kanert, Leiter des Neuköllner...

  • Rudow
  • 03.12.19
  • 42× gelesen

Kein Freilauf für Vierbeiner

Rudow. Bei ihrer jüngsten Sitzung haben die Mitglieder des bezirklichen Grünausschusses mehrheitlich gegen die Schaffung eines Hundeauslaufgebietes in der Nähe des Frauenviertels gestimmt. Auch Bürgermeister Martin Hikel (SPD) ist kein Freund davon. „Ein Auslaufgebiet nimmt den Erholungssuchenden Flächen weg und schädigt die Umgebung, das sehen wir zum Beispiel in der Hasenheide“, sagt er. sus

  • Rudow
  • 29.11.19
  • 8× gelesen

Arbeiten auf der Rudower Höhe

Rudow. Die Sanierung der Rudower Höhe soll Ende kommenden Jahres abgeschlossen sein. Das teilt Grünflächenleiter Bernd Kanert mit. Auf dem 70 Meter hohen Trümmerberg, der in den 1950er-Jahren aufgeschüttet wurde, mussten und müssen Wege und Plätze erneuert werden. Während der Bauarbeiten bliebt die Rudower Höhe zugänglich. sus

  • Rudow
  • 28.11.19
  • 12× gelesen

Pilotprojekt für Mehrwegbecher gestartet

Berlin. Rund 9000 Verkaufsstellen bieten in Berlin Coffee to go an. Pro Jahr werden in der Hauptstadt rund 170 Millionen Einwegbecher verbraucht. Die Becher schaden der Umwelt und vermüllen die Stadt. Um den Umstieg vom Einweg- auf den Mehrwegbecher zu erleichtern, hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ein Pilotprojekt für Mehrwegpfandbecher initiiert. Die Firma reCup wird im Einzugsbereich der U-Bahnlinie U2 und der S-Bahnlinie S7 zwischen Ost- und Westkreuz ein...

  • Charlottenburg
  • 28.11.19
  • 66× gelesen

Wie helfen in Nordsyrien?

Neukölln. Der jahrelange Bürgerkrieg, zuletzt die türkische Invasion, haben auch schwere Auswirkungen auf das Ökosystem in Nordsyrien. Auf welche Weise und was dagegen unternommen werden kann, ist Thema einer Veranstaltung des Städtepartnerschaftsvereins Friedrichshain-Kreuzberg – Derik und des Bezirksamtes. Sie findet am Freitag, 29. November, in der Braustube im Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, in Neukölln statt. Beginn ist um 18 Uhr. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 21.11.19
  • 6× gelesen

Naturschutzpreis 2020 ausgelobt

Berlin. Menschen, die sich im Natur- und Umweltschutz engagieren, können sich für den Berliner Naturschutzpreis 2020 bewerben. Die Stiftung Naturschutz Berlin verleiht den Preis in zwei Kategorien: Mit dem Ehrenpreis würdigt sie engagierte Bürger oder Gruppen. Mit dem Preis für Institutionen und Unternehmen werden Leistungen von Unternehmen sowie privaten und öffentlichen Einrichtungen ausgezeichnet, die nicht primär im Naturschutz tätig sind – ob Umweltbildungsorganisation, Kleingarten- oder...

  • Charlottenburg
  • 18.11.19
  • 56× gelesen

Jahreskarten im Britzer Garten

Britz. Die Jahreskarten 2020 von Grün Berlin sind schon jetzt zu haben und gelten ab sofort. Verkauft werden sie unter www.gruen-berlin.de und an den mit Personal besetzten Kassen des Britzer Gartens. Mit ihnen können besucht werden: die Gärten der Welt, das Schöneberger Südgelände, der Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow und natürlich der Britzer Garten. Für Jahreskartenbesitzer gibt es bei vielen Sonderveranstaltungen Ermäßigungen. Erwachsene zahlen 30 Euro, Schüler, Schwerbehinderte...

  • Britz
  • 15.11.19
  • 32× gelesen

Silvester ohne Knallerei
Feuerwerk zum Jahreswechsel ist umstritten

Es sind noch knapp sieben Wochen bis zum Jahreswechsel. Böller und Feuerwerkskörper für die Neujahrsnacht werden bereits von den Händlern geordert. Der Licht- und Laut-Zauber an Silvester bedeutet für viele Menschen den ersten Höhepunkt für ein neues Jahr. Gleichzeitig regt sich dagegen immer mehr Widerstand. Der Senat hat drei Gebiete zur böllerfreien Zone erklärt: Brandenburger Tor und Straße des 17. Juni, den Alexanderplatz sowie die Pallasstraße in Schöneberg. In den vergangenen Jahren...

  • Mitte
  • 12.11.19
  • 1.287× gelesen
  •  1

Grau war gestern
Jetzt den schönsten Stromkasten 2019 wählen!

Junge Berliner haben die Möglichkeit, Stromkästen in ihrem Bezirk und der näheren Umgebung ihrer Schulen kreativ zu gestalten. Fast 4.000 der bunten Stromnetz-Botschafter sind so mittlerweile im gesamten Stadtgebiet zu finden. Rund 500 wurden in diesem Jahr im Rahmen des Projektes „Stromkastenstyling“ besprüht und verschönert. Zum siebten Mal hat die Stromnetz Berlin GmbH das Projekt gemeinsam mit den Vereinen meredo e.V. und Helliwood media & education im fjs e.V....

  • Charlottenburg
  • 09.11.19
  • 114× gelesen

Auszeichnung für Gartengruppe

Neukölln. Die Gartengruppe des Bürgerzentrums an der Werbellinstraße 12 wurde Ende Oktober mit einem Preis beim Wettbewerb „Bestäubend Schön Berlin – Begrünen für Wildbienen und Co“ ausgezeichnet. In der Kategorie Dachflächen und Balkone belegte ihre „Rollberger Mischung Kraut & Blüte“ den ersten Platz. Die Gruppe pflanzt auf dem großen Dachgarten Gemüse, Kräuter und Blumen an. Außerdem bestückt sie 120 Meter Balkonfläche, die das Bürgerzentrum zieren. Ausgelobt wurde der Preis von der...

  • Neukölln
  • 05.11.19
  • 13× gelesen
Im Sommer weiden Wasserbüffel auf dieser großen Fläche und schaffen Lebensraum für viele Tiere.
5 Bilder

Spinonagetunnel und Wasserbüffel
Vor zehn Jahren wurde der Landschaftspark Rudow-Altglienicke eröffnet – Ein Spaziergang

Das Rauschen der Autobahn ist stets zu hören, dennoch ist ein Spaziergang im Landschaftspark Rudow-Altglienicke entspannend. Die offene Wiesenlandschaft vermittelt dem Besucher ein Gefühl von Weite, viele Radler und Skater nutzen den asphaltierten Hauptweg für eine unbeschwerte Fahrt. Schon kurz nach der Wende begann die Planung für die Stadtautobahn A 113 vom Dreieck Neukölln nach Schönefeld. Doch sollte so kurz nach Mauerfall schon wieder eine Barriere den Süden Neuköllns und Treptows...

  • Rudow
  • 01.11.19
  • 92× gelesen

Stiftung für Mensch und Umwelt spendiert „Wildbienenbuffets“
Kostenlose Hochbeete für Grundschulen

Berlin. Berliner Grundschulen sind bis zum 15. November 2019 eingeladen, ihr Interesse an bienenfreundlichen Hochbeeten bei der Stiftung für Mensch und Umwelt zu bekunden. Die Stiftung wählt 15 Schulen aus, die jeweils zwei „Wildbienenbuffets“ inklusive Bepflanzung, Infotafel, Wildbienennisthilfe und „Forscherset“ erhalten – und zwar kostenlos. Das Projektziel ist, Lehrern, Schülern der 3./4. Klasse und Eltern mithilfe der Wildbienenbuffets ökologische Zusammenhänge zwischen Pflanzen und...

  • Charlottenburg
  • 01.11.19
  • 115× gelesen
Eine Ordnungsamtsmitarbeiterin überwacht ein Müllentsorgungsaktion.

Die Uniform bleibt auch mal im Schrank
Ordnungsamtsmitarbeiter dürfen in Zivil auf Straßen und in Parks unterwegs sein

Die Mitarbeiter des Ordnungsamts dürfen neuerdings bei Einsätzen Zivilkleidung tragen. Das hat der Senat vor wenigen Tagen mitgeteilt. Damit wird eine Forderung von Bürgermeister Martin Hikel und seiner Vorgängerin Franziska Giffey (beide SPD) erfüllt. Bereits im August wurden die Arbeitszeiten der Außendienstler verlängert. Zuvor waren sie von 6 bis 22 Uhr im Einsatz, freitags und sonnabends bis 24 Uhr. Nun ist es erlaubt, dass sie jeden Tag bis Mitternacht arbeiten. „Unsere Mitarbeitenden...

  • Neukölln
  • 23.10.19
  • 156× gelesen
Wollen auch in Zukunft in Kontakt bleiben: die Bürgermeiter Audito Rematal Lazo und Martin Hikel beim Aufhängen des Kippen-Wahl-O-Mats.

"Wir nehmen ganz viele Ideen mit"
Chilenen informieren sich in Neukölln über Erfahrungen in puncto Nachhaltigkeit

Es ging um Müllvermeidung, Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft: Vom 13. bis 17. Oktober war eine siebenköpfige Delegation aus dem chilenischen San Pedro de la Paz zu Gast im Bezirk. „Neukölln ist ein bisschen wie ein großer Bruder für uns. Eine fantastische Möglichkeit zu erfahren, was funktioniert und nicht funktioniert“, sagte Audito Rematal Lazo, Bürgermeister der Kommune. Die Partnerschaft kam im Rahmen des EU-Programms „International Urban Cooperation zustande, bei dem Neukölln die...

  • Neukölln
  • 17.10.19
  • 38× gelesen
Die Turteltaube hat ein farbenfrohes Gefieder und ernährt sich von Wildkräuter- und Baumsamen.

Vogelschützer küren bedrohte Turteltaube
Liebesbote ist Vogel des Jahres

Die Turteltaube gilt als gefiederter Liebesbote. Jetzt wurde sie Vogel des Jahres 2020. Sie ist ein Symbol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen aber sind wenig romantisch. „Seit 1980 haben wir fast 90 Prozent dieser Art verloren, ganze Landstriche sind turteltaubenfrei“, sagt Heinz Kowalski vom Naturschutzbund (NABU). Das Problem: „Unsere kleinste Taube findet kaum noch geeignete Lebensräume. Zudem ist sie durch die legale und illegale Jagd im Mittelmeerraum bedroht.“ Weil die...

  • Spandau
  • 16.10.19
  • 90× gelesen
Besonders auf dem unbefestigten Seitenstreifen wird regelmäßig Sperrmüll und anderer Abfall abgeladen.
3 Bilder

Kampf gegen Windmühlen?
Großreinemachen am Mittelbuschweg – und schon wieder sieht es schlimm aus

Große Mengen an Müll haben die Berliner Stadtreinigung (BSR) und eine Spezialfirma kürzlich am Mittelbuschweg entsorgt. Vier Umweltsünder erwischte das Ordnungsamt auf frischer Tat. Die schmale und knapp 500 Meter lange Straße gehört zu den beliebtesten wilden Müllkippen im Bezirk. Sie liegt zwischen den S-Bahn-Stationen Sonnenallee und Hermannstraße, geht von der Niemetzstraße ab und endet an der Lahnstraße. Auf der einen Seite wird sie von Gewerbebauten begrenzt, auf der anderen,...

  • Neukölln
  • 11.10.19
  • 68× gelesen

Beiträge zu Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.