Mete-Eksi-Preis 2016 geht an die Scharmützelsee-Grundschule

Die glücklichen Preisträger mit ihrer Laudatorin Mengü Özhan-Erhardt.
3Bilder
  • Die glücklichen Preisträger mit ihrer Laudatorin Mengü Özhan-Erhardt.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Schöneberg. Die Scharmützelsee-Grundschule ist Preisträgerin des Mete-Eksi-Preises 2016.

Die Theater-AG der Schule in der Hohenstaufenstraße wurde für ihr Stück „Verkehrte Flucht – Hayas Zeitreise nach Hause“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert.

Die Theater-AG der vierten, fünften und sechsten Klasse habe die Jury mit ihrem „tollen Stück“ nachhaltig beeindruckt, sagte Laudatorin Mengü Özhan-Erhardt, Schulleiterin der Johanna-Eck-Schule in Tempelhof.

Zwei Themen haben die Kinder erarbeitet. Zum einen sind sie der Frage nachgegangen, wie eine Flucht vonstatten geht und welche Gefühle dabei im Spiel sind; zum anderen interessierten sie sich für das Thema Zeitreise.

„Es wird die Fluchtgeschichte einer Familie erzählt. Aber auch eine Zeitreise in die Vergangenheit eingebaut“, erläuterte Mengü Özhan-Erhardt bei der Preisverleihung im Festsaal des Rathauses Charlottenburg.

Für das Stück über Flucht und Heimat, Mobbing und Freundschaft, unveränderbarer Vergangenheit und gestaltbarer Zukunft haben Schauspieler und Regisseur Benjamin Stoll, der seit 2011 die Theater-AG an der Schule leitet, und die inzwischen pensionierte Lehrerin Angela Fusban mit 25 Mädchen und Jungen aus 16 Nationen die realistischen Bilder einer Flucht nachgezeichnet. Die Erlebnisse zweier Mitschülerinnen aus Syrien und Libyen, die selbst in vergangenen Jahren nach Deutschland kamen, waren dafür ausschlaggebend. „Sie erlebten sich dabei selbst als Expertinnen“, so Laudatorin Özhan-Erhardt.

Mada Al-Zoabi, die mit ihrer Familie vor drei Jahren aus Syrien geflohen ist, weil ihr Vater politisch verfolgt wurde, übernahm die Hauptrolle der Haya. „Dabei war es uns wichtig, dass Haya eine fiktive Person bleibt und nicht alles der Geschichte von Mada entsprach“, sagen Stoll und Fusban. Es ging darum, Mada die Möglichkeit zu geben, wirklich nur eine Rolle zu spielen. „Dennoch füllte sie diese Rolle mit viel Herzblut, Leidenschaft und großer Überzeugungskraft“, so die Theaterleute der Schule.

Die AG würde ihr Stück gern in ein Hörspiel umsetzen, war zu vernehmen, damit noch mehr Schulklassen von ihrer Arbeit profitieren können.

Für den diesjährigen Mete-Eksi-Preis gab es zwölf Bewerbungen. Die Jury entschied sich für zwei gleichwertige erste Preise. Die Schöneberger Grundschule teilt sich die Auszeichnung mit dem Charlottenburg-Wilmersdorfer Verein „Yaylas Wiese“.

Mit dem Preis werden Kinder, Jugendliche oder Jugendinitiativen gewürdigt, die sich um die Verständigung zwischen Deutschen und Ausländern bemühen. Er ist nach dem jungen Deutschen türkischer Herkunft benannt, der 1991 bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung unter Jugendlichen am Adenauerplatz zu Tode kam. Die alljährliche Auszeichnung wird seit 1992 von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Berlin und dem Türkischen Elternverein ausgelobt. Dem Kuratorium gehören die ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John, die Projektleiterin von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, Sanem Kleff, der Journalist Halil Can, der Autor Eberhard Seidel und das Mitglied des GEW-Hauptvorstands, Norbert Hocke, an. Das Rathaus Charlottenburg ist traditionell Ort für die Verleihung des Mete-Eksi-Preises. KEN

Weitere Informationen gibt es unter www.mete-eksi-preis.de.
Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 177× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Die Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich viele...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 228× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 149× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 213× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 405× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 214× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.