Erläuterung zu Seeling

Charlottenburg. Auf Anregung des Historikers Dr. Michael Roeder weist nunmehr an der Ecke Seeling- zur Nehringstraße ein Erläuterungsschild auf den Namensgeber der Seelingstraße hin. Die Straße ist nach dem Architekten und Kommunalpolitiker Christian Heinrich Seeling benannt, der von 1907 bis 1921 als Stadtbaurat in Charlottenburg wirkte. Er entwarf unter anderem das heutige Schiller-Gymnasium und den Erweiterungsbau des Rathauses Charlottenburg. Er wurde als Stadtältester von Berlin geehrt. Er starb 1932 in Berlin. Sein Ehrengrab befindet sich auf dem Friedhof Wilmersdorf.

Frank Wecker / FW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen