Denkmaltour am 19. Juli
Von Thälmanns Nase und Lenins Schrauben im Kopf

Von Thälmanns Nase und Lenins Schrauben im Kopf erzählt eine geführte Denkmaltour durch den Prenzlauer Berg (Pankow) und Friedrichshain. 

Dazu lädt die Zitadellen-Verwaltung Spandau am 19. Juli ein. Zusammen mit dem Historiker Stefan Zollhauser geht es zu den Original-Standorten der Ost-Berliner Monumente, die in der Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler„ auf der Zitadelle zu sehen sind. Die Route führt vom Platz der Vereinten Nationen über spannende Umwege zum Ernst-Thälmann-Park.

Dabei werden brisante Fragen geklärt wie: Warum werden manche Revolutionäre im Müggelheimer Forst begraben und andere unter Denkmalschutz gestellt? Wie kam Lenins Kopf aus der Ukraine über Friedrichshain nach Spandau, und wie wird Thälmanns Nase eigentlich beheizt?

Treffpunkt ist um 18 Uhr auf dem Platz der Vereinten Nationen 1-2 vor dem Turmhochhaus, nahe Friedenstraße im Bezirk Friedrichshain. Anmeldung unter verwaltung@zitadelle-berlin.de. Weitere Termine sind am 29. August und 13. September jeweils um 17 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen