Anzeige

Kein Platz für Canan Bayram: Grüne stellen Landesliste auf

Friedrichshain-Kreuzberg. Canan Bayram, Bundestagskandidatin der Grünen im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg/Prenzlauer Berg-Ost, erhält keinen Platz auf der Landesliste der Partei.

Bei der Mitgliederversammlung am 25. März bewarb sie sich um Position vier, unterlag dort aber gegen Öczan Mutlu, Bewerber in Mitte.

Zum Einzug in den Bundestag muss Canan Bayram jetzt den Wahlkreis direkt gewinnen. So wie das ihrem Vorgänger Hans-Christian Ströbele seit 2002 vier Mal gelungen ist. Wie mehrfach berichtet, tritt der 77-Jährige nicht mehr an. Ihm wurde vor 15 Jahren ebenfalls ein Platz auf der Liste verwehrt, danach hatte er jeweils freiwillig darauf verzichtet.

Ströbele wurde bei der Versammlung mit Ovationen verabschiedet. Als Geschenk erhielt der passionierte Milchtrinker die Patenschaft für eine Kuh.

Auf Platz eins ihrer Landesliste wählten die Grünen die bisherige Bundestagsabgeordnete und Finanzexpertin Lisa Paus. Sie setzte sich klar gegen die einstige Landeschefin Bettina Jarasch durch. Auf den nächsten Plätzen folgen Stefan Gelbhaar und Renate Künast. tf

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt