Sicheres Zusammenleben

Friedrichshain. Rund 5000 Einwohnerinnen und Einwohner in Friedrichshain-Süd erhalten voraussichtlich ab 13./14. Juni per Post einen umfangreichen Fragebogen. Sie wurden per Zufallsverfahren ausgewählt, an einer Erhebung zum Thema Nachbarschaft und Sicherheit teilzunehmen. Die Umfrage findet zeitgleich auch in Teilen von Wedding und Neukölln sowie in Stadtteilen von Essen und Dresden statt und wird von der TU Dresden zusammen mit der Stiftung SPI (Sozialpädagogisches Institut Berlin) durchgeführt. Abgefragt werden unter anderem eigene Eindrücke vom nachbarschaftlichen Miteinander in einem sich wandelnden Kiez, das subjektive Lebensgefühl und das Sicherheitsempfinden. Das alles als Teil des bundesweiten Forschungsprojekts "SiQua – Sicherheitsanalysen und -vernetzung für Stadtquartiere im Wandel". Besonders wichtig ist den Machern, dass die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erwähnt wird. Weitere Informationen finden sich unter www.si-qua.de. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.