Hamlet in der Gartenstadt
Tuncay Gary bringt mit Schülern Shakespeare-Klassiker auf die Bühne

Schauspieler Tuncay Gary bei den Proben zu "Hamlet".
3Bilder
  • Schauspieler Tuncay Gary bei den Proben zu "Hamlet".
  • Foto: Sulamith Sallmann
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Schauspieler und Regisseur Tuncay Gary leitet seit 2015 die Theaterwerkstatt in der Gartenstadt Atlantic. Nach der letzten Aufführung „Don Quijote & Dulcinea“ hat am 15. März um 17.30 Uhr „Hamlet“ Premiere.

13 Kinder und Jugendliche spielen in der Theaterwerkstatt ihre ganz besondere Version des Shakespeare-Klassikers. Die Bühnenfassung von Barbara Kindermann wurde von Tuncay Gary bearbeitet. Gemeinsam mit seinen Schauspielern entwickelt er die Stücke. Begleitet werden die Kids von einem Pianisten. Besonders spannend: Sprache und Stil der klassischen Vorlage finden sich auch in der vorgetragenen Fassung wieder. Das Bühnenbild wurde mit Schulkindern unter der Leitung der Kunstwerkstatt der Lichtburg-Stiftung hergestellt.

Die Kunstwerkstatt ist wie die Theaterwerkstatt Teil des Mikrokosmos‘ Gartenstadt Atlantic. Der Eigentümer der denkmalgeschützten Wohnanlage zwischen Heidebrinker Straße, Bellermannstraße und Behmstraße, der Historiker Michael Wolffsohn, hat aus dem Wohnviertel ein mehrfach ausgezeichnetes Integrationsprojekt gemacht. In verschiedenen Lernwerkstätten können Tausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene jährlich Kunst, Kultur, Theater, Naturwissenschaften oder Musik erleben. Die Gartenstadt mit ihren Lernwerkstätten ist ein einzigartiges Kultur-, Bildungs- und Integrationsprojekt. Finanziert werden die kostenlosen Angebote von der Lichtburg-Stiftung, die für die Projekte Gelder von Sponsoren oder anderen Stiftungen sammelt. Mittlerweile fließen jährlich 350 000 Euro in die sechs Lernwerkstätten.

In der Theaterwerkstatt stehen in Zeiten von Netflix und Instagram Woche für Woche Kinder und Jugendliche aus allen Altersklassen und verschiedenen Kulturen auf der Bühne. Spielerisch wird einmal in der Woche geprobt und gelernt. „Das Lernen steht hierbei im Mittelpunkt, nicht umsonst trägt das Projekt den Namen Theaterwerkstatt“, sagt Schauspieler und Autor Tuncay Gary. Er war schon am Wiener Burgtheater, am Deutschen Theater und am Maxim-Gorki-Theater als Schauspieler engagiert. Tuncay Gary inszeniert eigene Theaterstücke oder Werke anderer Autoren oder arbeitet mit den Kindern und Jugendlichen an improvisierten Szenen. Sein Ziel: „Die Kinder sollen in ihre Rollen hineinwachsen und die Szenen Woche für Woche lebendiger werden lassen“, sagt der Theaterleiter. Im Vordergrund stehen der Spaß am Spielen und das Hineintauchen in fremde Welten. Auch die Eltern können mitwirken: „Vom kleinen Requisit oder Bühnenbild bis hin zur Betreuung der fertigen Arbeit spielen die Eltern eine wichtige Nebenrolle“, so Gary.

Am 15. März um 17.30 Uhr feiert das Stück „Hamlet“ von William Shakespeare Premiere auf der Bühne der Literatur- und Theaterwerkstatt der Lichtburg-Stiftung in der Zingster Straße 15 (Eingang Bellermannstraße). Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Vorstellungen sind am 22. und 29. März jeweils um 17.30 Uhr geplant.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.