Magnetangler fischt Granaten aus Festungsgraben der Zitadelle
Abenteuerliche Schatzsuche

Martin Schwarz "angelt" gern. Der Magnet kann 350 Kilo ziehen. Manchmal allerdings hängen Granaten dran.
5Bilder
  • Martin Schwarz "angelt" gern. Der Magnet kann 350 Kilo ziehen. Manchmal allerdings hängen Granaten dran.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert
Corona- Unternehmens-Ticker

Schrott, Schlüssel, Fahrräder: Das ist die übliche Ausbeute von Martin Schwarz. Was der Magnetangler aber neulich aus dem Wasser zieht, sorgt dafür, dass die Zitadelle gesperrt werden muss.

Martin Schwarz hat ein ganz spezielles Hobby. Jedes zweite Wochenende zieht er los und angelt mit einem Magneten Metallschrott aus Seen und Flüssen. Nicht für die heimische Vitrine, sondern für die Umwelt. Stahlträger, Mopedteile, Auspuffe, Fahrräder, Einkaufswagen und Schlüssel sind üblicherweise der Fang des Spandauers. Okay, eine Pistole und ein Tresor waren auch schon mal dabei. Was er jetzt aber aus dem Wasser fischte, war ein Fall für die Kampfmitteltechniker.

Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg
an der Angel

Am Vatertag ist Martin Schwarz mit seiner Freundin Jessica am Festungsgraben der Zitadelle unterwegs. In Höhe der Brücke wirft er ein 20 Meter langes Seil mit dem Magneten ins trübe Wasser und zieht es über den Grund. Zuerst bleibt der Magnet an einem entsorgten Verkehrsschild hängen. Nichts Aufregendes, der 39-Jährige macht weiter. Wenige Meter rechts von der Brücke merkt er, dass wieder ein Gegenstand an der „Angel“ hängt und zieht ihn heraus. Am Ende des Seils baumelt ein längliches Teil, es sieht merkwürdig aus. „Zuerst dachte ich, es ist eine mit Schlamm gefüllte Flasche“, erzählt Schwarz. Doch dann bekommt er große Augen. Es ist keine Pulle, sondern eine Granate. Martin Schwarz bleibt cool. Die Granate hat hinten ein Loch, der Zünder ist offenbar weg, denkt er sich. Trotzdem legt er den Munitionsfund vorsichtig auf der Wiese ab und ruft die Polizei. „Wir waren nicht ängstlich, hatten aber beide ein mulmiges Gefühl“, sagt Jessica. Später wird sich herausstellen, dass es eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg ist, bereits abgeschossen und nicht mehr scharf.

Sprengung erfolgte im Grunewald

Damit ist das Abenteuer des Berufskraftfahrers aber noch nicht zu Ende. Fünf Tage später, es ist der 26. Mai, „angelt“ er an fast genau der gleichen Stelle, nur diesmal links von der Brücke, eine zweite Granate aus dem Festungsgraben. Wieder ruft er die Polizei. Die sperrt die Zitadelle mit Flatterband ab. Kurz darauf trifft gegen 14 Uhr ein Kampfmitteltechniker des Landeskriminalamtes ein. Es dauert eine gute Stunde bis feststeht: Keine Panik, auch diese Panzergranate ist ein Blindgänger. Die Polizeibeamten entspannen. „In Berlin wird mehrmals täglich Munition gefunden“, sagt Thomas Linnenbürger. Der Erste Polizeihauptkommissar ist mit einem Funkwagen und vier Kollegen vor Ort. Kontrolliert gesprengt wird die Granate später trotzdem, auf einem Gelände im Grunewald. Sie hat zwar keinen Zünder mehr. „Aber Sprengstoff ist immer noch drin“, sagt Linnenbürger. Und Martin Schwarz? Der will mit dem Magnetangeln jetzt nicht aufhören. „Das ist für mich wie eine Schatzsuche.“ Die, zugegeben, nicht ganz ungefährlich ist.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 648× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 246× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 134× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen