Die Macht der Malerei
Das Ausstellungszentrum Pyramide präsentiert Bettermann-Bilder

Das Bild „Gelbes Schiff über der Stadt“, Acryl auf Leinwand, malte Edgar-Carlo Bettermann 1982.
2Bilder
  • Das Bild „Gelbes Schiff über der Stadt“, Acryl auf Leinwand, malte Edgar-Carlo Bettermann 1982.
  • Foto: Foto: pad gGmbH
  • hochgeladen von Harald Ritter

Mit einer Ausstellung stellt die pad gGmH das Wohn- und Selbsthilfeprojekt Edgar-Carlo Bettermann am Naumburger Ring und dessen Gründer vor. Der Soziarbeiter malte Bilder, um seine Alkoholsucht zu bekämpfen.

Edgar-Carlo Bettermann (1928-2002) lernte ursprünglich Schriftsetzer. Die Jahre im Zweiten Weltkrieg, im Arbeitsdienst und als Luftwaffenhelfer, entwurzelten ihn. Danach war er in unterschiedlichen Berufen tätig, verfiel dem Alkohol und wurde abhängig von Opiaten. Nach einer Entgiftung wurde er 1971 abstinent und machte eine Ausbildung zum Erzieher und Sozialarbeiter.

Ein Mittel, sich dem Rausch zu entziehen, wurde für ihn die Malerei. Er entwickelte Methoden der Sucht-Selbsthilfe, die im 1999 gegründeten und nach ihm benannten Haus in Hellersdorf, Naumburger Ring 9, bis heute umgesetzt werden.

Die Ausstellung „Erleben ohne Sucht“ mit Bildern von Edgar-Carlo Bettermann und Informationen über die Arbeit im Wohn- und Selbsthilfeprojekt der pad gGmbH am Naumburger Ring wird am Freitag, 11. Januar, um 16 Uhr im Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94, eröffnet. Sie ist bis zum 3. März von Mo bis Fr 10-18 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefon 902 93 41 32 zu besichtigen.

Das Bild „Gelbes Schiff über der Stadt“, Acryl auf Leinwand, malte Edgar-Carlo Bettermann 1982.
Edgar-Carlo Bettermann war nach erfolgreicher Bekämpfung seiner Sucht Sozialarbeiter und arbeitete im Vorstand von pad e.V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen