Jung und Alt bauen ein Schloss auf dem Boulevard Kastanienallee

Andreas Sternberg, Verena Pfeiffer-Kloss und Valentin Bentele  gehören zur Bürogemeinschaft „articipate!“.
  • Andreas Sternberg, Verena Pfeiffer-Kloss und Valentin Bentele gehören zur Bürogemeinschaft „articipate!“.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter
Corona- Unternehmens-Ticker

Hellersdorf. Mit einer spektakulären Ferienaktion wollen junge Stadtplaner den zentralen Platz vor der alten Kaufhalle auf dem Boulevard Kastanienallee beleben und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen am Boulevard stärken. An dem Projekt „Ich bau mir ein Schloss“ nehmen ab Montag, 14. August, zunächst Kinder teil. Später sollen Erwachsene hinzukommen.

Auf dem Boulevard Kastanienallee soll ein sogenannter Talentecampus geschaffen werden. „Jeder kann seine Ideen und Fähigkeiten einbringen“, erklärt Andreas Sternberg vom Veranstalter, die Bürogemeinschaft „articipate!“. Die Gemeinschaft besteht aus einer Gruppe von Studenten des Fachbereichs Stadtplanung der Technischen Universität Berlin. An dem Projekt nehmen zudem Einrichtungen aus Marzahn-Hellersdorf wie die Volkshochschule, der Verein Kids & Co, die Jugendfreizeiteinrichtung U5 oder das Bezirksmuseum teil.

Ganz wörtlich zu nehmen ist der Titel des Projektes „Ich bau mir ein Schloss“ allerdings nicht. Es geht bei der Ferienaktion für Zehn-bis 14-Jährige um die fantasievolle Umgestaltung des Pavillons vor dem Café Inferfix, Stollberger 63. Zunächst werden sich die Kinder mit dem Thema Schloss spielerisch beschäftigen und gemeinsam Schlösser in Charlottenburg oder Sanssouci in Potsdam aber auch Tierpark oder das Bezirksmuseum besuchen. Parallel dazu werden Pläne entworfen und es soll eine „Bauhütte“ in Gestalt eines Gartenhäuschens auf dem Platz vor der Kaufhalle entstehen.

Voraussichtlich im September beginnt der Ausbau des Pavillons. Dann unter Mithilfe von Erwachsenen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2018 geplant.

„Wir haben uns vom Wiederaufbau des Schlosses in Mitte inspirieren lassen und haben nach einer Möglichkeit gesucht, das Thema auch an den Stadtrand zu bringen“, sagt Valentin Bentele von der Bürogemeinschaft. Oberstes Ziel sei, dass die Anwohner zusammenkommen und etwas gemeinsam schaffen. „Das erzeugt Bindungen, Identität und Verantwortungsbewusstsein“, erläutert Verena Pfeiffer-Kloss. Die Fahr- und Eintrittskarten während der Ferienaktion sowie das Mittagessen sind für die Kinder kostenlos. Treffpunkt ist täglich um 8.30 Uhr auf dem Platz vor der Kaufhalle oder bei Regen am Café Interfix, Stollberger Straße 63. hari

Mehr Informationen gibt es auf www.ich-bau-mir-ein-schloss.de oder per E-Mail an ­post@articipate.de.
Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 561× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 211× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 117× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen