Anzeige

Beauftragter für Klimaschutz

Treptow-Köpenick. Auf der Bezirksverordnetenversammlung am 14. Dezember wurde mit großer Mehrheit beschlossen, dass in der Bezirksverwaltung die Voraussetzungen für die Einstellung eines Klimaschutzbeauftragten geschaffen werden. Der Beschluss geht auf einen Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen von der September-Sitzung zurück. Um den Klimaschutz im kommunalen Handeln systematisch zu verankern, plant das Bezirksamt die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts und die Schaffung der Stelle. Der Klimaschutzbeauftragte soll die im Konzept definierten Ziele schrittweise umsetzen und bei der Beratung zu Fördermaßnahmen, unter anderem in den Bereichen Bauen, Mobilität, Wirtschaft oder Ernährung, tätig werden. Die Funktion kann damit als Ansprechpartner für die Bürger dienen und soll perspektivisch die Umsetzung von bürgerschaftlichen Projekten unterstützen. In  Lichtenberg, Friedrichshain-Kreuzberg und Marzahn-Hellersdorf gibt es bereits diese Stellen. sim

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt