Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Bauen

Howoge baut zahlreiche Schulen

Berlin. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge baut in den kommenden Jahren im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive 19 neue Schulen, bis zu sieben Holzschulen und übernimmt 13 Großsanierungen. Ende des Jahres feiert die Howoge Richtfest für den ersten Schulcampus an der Allee der Kosmonauten. Die Ausstellung „Neue Schulen für Berlin“ im Kino International, Karl-Marx-Allee 33, informiert über die Howoge-Schulprojekte. Sie ist bis zum 5. Juni täglich von 16 bis 21 Uhr zu sehen....

  • Mitte
  • 21.05.22
  • 15× gelesen
Bildung

1700 Jahre jüdisches Leben

Berlin. In der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses in der Niederkirchnerstraße 5 hat der Präsident des Abgeordnetenhauses Dennis Buchner (SPD) die Ausstellung „Shared History – 1700 Jahre jüdisches Leben im deutschsprachigen Raum“ eröffnet. „Shared History“ stellt die jüdische Geschichte im deutschsprachigen Raum in fünf Segmenten dar, beginnend mit den antiken Anfängen und dem Mittelalter über Renaissance, Aufklärung und den Zivilisationsbruch des Holocausts bis hin zur Gegenwart. Die...

  • Mitte
  • 08.05.22
  • 24× gelesen
Soziales

13. Stiftungswoche startet am 19. April

Berlin. Anlässlich der 13. Berliner Stiftungswoche unter dem Motto „Ganz schön persönlich“ vom 19. bis 29. April bieten die Stiftung Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und die Fürst-Donnersmarck-Stiftung zu Berlin zwei besondere Veranstaltungen an. Zum einen ist das die Ausstellung „Mein Lieblingsobjekt. Geschichten über Dinge aus meinem Leben“, in der Menschen mit Behinderung ihre Lieblingsgegenstände vorstellen. Die Plakatschau sind im Foyer der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am...

  • Weißensee
  • 11.04.22
  • 28× gelesen
Kultur

Hauptmann-Ausstellung zieht in die Freiheit 15

Köpenick. Noch bis zum 13. Februar ist die beliebte Ausstellung „Vom Sträfling zur Legende“ über den Hauptmann von Köpenick am Originalschauplatz, dem historischen Kassenraum des Rathauses Köpenick, Alt-Köpenick 21, zu sehen (täglich von 9 bis 19 Uhr). Danach zieht die Schau aufgrund der Rathaussanierung um und eröffnet ab dem 1. März im Erdgeschoss der Joseph-Schmidt-Musikschule in der Freiheit 15 (Montag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr). Während der Schulferien sowie an unterrichtsfreien Tagen...

  • Köpenick
  • 27.01.22
  • 21× gelesen
Soziales

Erfolgsgeschichten von Ehrenamtlichen
Neue Ausstellung der Bürgerstiftung im Roten Rathaus

„Dem Ehrenamt Gesicht und Stimme geben“ heißt eine Ausstellung der Bürgerstiftung Berlin, die jetzt im Roten Rathaus zu sehen ist. Sie zeigt auf großen Stelltafeln die Vielfalt des Engagements von Berlinern. 32 Menschen erzählen stellvertretend für die Tausenden Ehrenamtlichen in Interviews und Bildern ihre persönliche Ehrenamtsgeschichte. Berlin war im vergangenen Jahr Europäische Freiwilligenhauptstadt. Deshalb hat die Bürgerstiftung Berlin die Ausstellung konzipiert, um stärker auf das...

  • Mitte
  • 12.01.22
  • 68× gelesen
Kultur

Was bedeutet es, entfernt zu sein?
Schüler zeigen künstlerisches Projekt im Schloss Köpenick

Eine Sonderausstellung des Kunstgewerbemuseums im Schloss Köpenick präsentiert die Ergebnisse eines künstlerisch-ästhetischen Vermittlungsprojekts mit Schülern der Jugendkunstschule und der Grundschule an den Püttbergen. Pandemiebedingt konnte in den vergangenen Monaten das Kunstgewerbemuseum in Schloss nicht als außerschulischer Lernort genutzt werden. Vor diesem Hintergrund fand das partizipatorische Kunstprojekt statt, in dem – abseits des gewohnten außerschulischen Lernorts Museum –...

  • Köpenick
  • 25.11.21
  • 44× gelesen
Kultur

Erinnerungen an Museumsbesuch

Berlin. Für das Projekt „Wieder vereint – Eine Ausstellung mit Ihren Museumserinnerungen“ suchen die Staatlichen Museen private Erinnerungen von Besuchern rund um das Jahr 1992. Die Fotos oder Geschichten sollen im Herbst 2022 in einer Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung von Museen und Instituten der Staatlichen Museen gezeigt werden. Durch die Teilung Berlins Ende 1948 wurden auch die Museen auseinandergerissen: In West-Berlin entstand eine zweite Museumsverwaltung, die...

  • Mitte
  • 13.09.21
  • 29× gelesen
Kultur

Fragile Monologe

Köpenick. Porzellan-Assemblagen (Foto) und Papiercollagen der Künstlerin Silvia Albu-Stanescu zeigt die Galerie Grünstraße, Eingang Böttcherstraße 22, in ihrer neuen Ausstellung unter dem Titel "Fragile Monologe". Geöffnet ist Dienstag, Mittwoch und Freitag 13 bis 19 Uhr, Donnerstag 13 bis 17 Uhr und Sonnabend 11 bis 15 Uhr. Am 25. September um 15 Uhr liest Brigitte Sändig aus ihrem Buch „Halb und Halb“, Telefon 43 20 92 92,

  • Köpenick
  • 10.09.21
  • 26× gelesen
Kultur
Heidi Manthey, Doppelhenkelschale.
2 Bilder

Zauberhafte Malerei auf Keramik
Neue Sonderausstellung zeigt Arbeiten von drei Künstlerinnen

"Flora, Fauna, Fabelwesen. Malerei auf Keramik" ist der Titel einer Sonderausstellung im Kunstgewerbemuseum auf Schloss Köpenick. Sie widmet sich den zeitgenössischen Keramikerinnen Grita Götze, Heidi Manthey und Sonngard Marcks, in deren Werk Malerei und Keramik eine besondere Symbiose eingehen. In den meisterhaft gemalten Dekoren lassen sie einen ganzen Mikrokosmos aus Blumen, Gräsern, Früchten, Insekten und Amphibien entstehen. Historisch inspirierte Fabelwesen und Ornamente gesellen sich...

  • Köpenick
  • 06.07.21
  • 60× gelesen
Kultur

Ausstellung „Der Rote Elefant 38“

Köpenick. In der Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2, läuft noch bis zum 31. Juli die Ausstellung „Der Rote Elefant 38“. „Der Rote Elefant“ ist eine Empfehlungsliste für Kinder- und Jugendbücher, herausgegeben von der Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur. Sie macht seit mehr als vier Jahrzehnten auf Bücher aufmerksam, die gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen und diese „in hoher ästhetischer Qualität widerspiegeln“. Ausgestellt sind 60 empfohlene Bilder-,...

  • Köpenick
  • 06.07.21
  • 11× gelesen
Kultur

Der Sound des Fußballs
Ausstellung im Rathaus zur vielfältigen Begleitmusik

Lieder, Gesänge, Geschichten und Fußball auf Vinyl sind das Thema der Wanderausstellung „Sound des Fußballs“. Bei ihrer Premiere in Köpenick wirft sie auch einen besonderen Blick auf den 1. FC Union. Die Ausstellung widmet sich der überaus vielfältigen, zuweilen obskuren Fußballbegleitmusik. Es wird gezeigt, dass sie mal kommerziell motiviert und oft aus reiner Fanliebe entstanden ist. Schautafeln mit Texten und Fotos illustrieren den Ursprung und die Popularisierung von Liedern und Gesängen....

  • Köpenick
  • 23.06.21
  • 656× gelesen
Kultur

Ausstellung "Unter Bäumen am See"

Köpenick. In der Galerie Grünstraße, Zugang über Böttcherstraße 22, wird aktuell die Ausstellung „Unter Bäumen am See“ präsentiert. Zu sehen sind bis zum 20. August Malereien, Grafiken, Collagen, Zeichnungen und Fotografien. Das Brecht-Weigel-Haus in Buckow und das Künstlerkollektiv KÖ12 stellen die Ergebnisse des gemeinsamen Pleinairs 2020 aus. Am 3. Juli um 15 Uhr gibt es eine Begleitveranstaltung. Dann liest Dr. Sabine Kebir aus ihrem Buch „Mein Herz liegt neben der Schreibmaschine“ über...

  • Köpenick
  • 21.06.21
  • 13× gelesen
Bildung
Das Bodemuseum ist wie die anderen Häuser auf der Museumsinsel beim eintrittsfreien Museumssonntag mit dabei.
3 Bilder

Kulturgenuss ohne Eintrittsgeld
Senat und Bund finanzieren in einem Pilotprojekt einen Museumssonntag im Monat

Am 4. Juli kann man rund 60 Museen und Ausstellungen kostenlos besuchen. Und auch künftig soll es einen eintrittsfreien Museumssonntag im Monat geben. Um mehr Leute ins Museum zu locken, die sich den Eintrittspreis nicht leisten können oder wollen, gibt es am 4. Juli erstmals einen eintrittsfreien Sonntag. Die nächsten sind in diesem Jahr für 1. August, 5. September, 3. Oktober, 7. November und 5. Dezember geplant. Mit dem Museumssonntag will der Senat „die Stärkung kultureller Teilhabe und die...

  • Mitte
  • 20.06.21
  • 238× gelesen
Kultur

Schüler zeigen fantasievolle Hüte und Masken

Köpenick. "WER BIN ICH? Verwandlung, Kostüm, Maske(rade)" ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Mittelpunktbibliothek Köpenick, Alter Markt 2. Schülerinnen und Schüler des Designsemesters im elften Jahrgang des Emmy-Noether-Gymnasiums zeigen fantasievolle Hut- und Maskenmodelle. Zu sehen sind sie bis zum 18. Juni montags bis freitags von 12 bis 17 Uhr, Telefon 902 97 34 18. sim

  • Köpenick
  • 28.05.21
  • 21× gelesen
Kultur

Heimat gestalten
Mauerstiftung startet digitale Ausstellung mit Bildern von Geflüchteten

Ein Tuktuk-Taxi in Asien, ein gedeckter Tisch mit Spargel und Weißweinglas oder ein Foto von arabischen Großfamilien beim Picknick im Gleisdreieckpark – das sind die ersten Motive, die Migranten auf der Internetseite www.nachderflucht.de/heimat hochgeladen haben. Mit dem sogenannten Heimat-Builder in der interaktiven Onlineausstellung „Nach der Flucht. Wie wir leben wollen“ der Stiftung Berliner Mauer kann jeder sein ganz persönliches Bild von Heimat und all ihren Konnotationen kreieren. Die...

  • Marienfelde
  • 24.04.21
  • 57× gelesen
Kultur

Fotoporträts aus Lateinamerika

Köpenick. "Das Realwunderbare – die tausend Gesichter Lateinamerikas" ist der Titel einer Fotoausstellung von Gerta Stecher, die die Mittelpunktbibilothek, Alter Markt 2, jetzt zeigt. " Das Mit- und Nebeneinander von Indios, Mestizen, Weißen, Mulatten, Schwarzen und Asiaten gibt den Lateinamerikanern ihr besonderes mitmenschliches Flair. Die abgebildeten Personen waren mir im Moment der Aufnahme so nah, als hätte ich sie persönlich lieb, als wären sie mir seit Langem bekannt", so die...

  • Köpenick
  • 15.04.21
  • 14× gelesen
Kultur

Textile Raum-Installation

Köpenick. Bis zum 27. Mai eröffnet die Galerie Grünstraße, Grünstraße 22, Zugang über Böttcherstraße, ihr Programm mit der Ausstellung "Geometrische Poesie". Gezeigt wird eine textile Raum-Installation der auf Burg Giebichenstein ausgebildeten Designerin Christina Köster. Textile Grundelemente erzeugen die nach den Prinzipien der Faltung, Stufung und Verspannung ein abstraktes und poetisches Raumbild. Sichtbar werden ästhetische und mentale Erfahrungen von Ordnung und Freiheit, Stabilität und...

  • Köpenick
  • 09.04.21
  • 11× gelesen
  • 1
Kultur

Zeichen und Wunder von unterwegs

Köpenick. Im Rathaus, Alt-Köpenick 21, sind unter dem Titel "Zeichen und Wunder von unterwegs" noch bis zum 16. Mai Bilder von Frank Hüller zu sehen. Die Ausstellung des Bildhauers und Sozialpädagogen, der unter anderem auch Spielmittel und Freiflächen in sozialpädagogischen Einrichtungen, zum Beispiel für „Grün macht Schule“, gestaltete, kann montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden. Infos zum Künstler unter www.huel-bildhauer.de. sim

  • Köpenick
  • 17.03.21
  • 9× gelesen
Kultur

Ausstellung zu Groß-Berlin

Köpenick. Im Jahr des 100. Jubiläums von Groß-Berlin widmet sich eine Ausstellung im Museum Köpenick, Alter Markt 1, den Ortsteilen des heutigen Bezirks Treptow-Köpenick auf ihrem Weg zur Millionenmetropole. Wie die Gemeinden im Südosten die Zeit vor der Bildung Groß-Berlins erlebten, was die Kommunen mit einbrachten in die auf einen Schlag drittgrößte Stadt der Welt und wie sie selbst von der neuen Stadtgemeinde profitierten, lässt sich bis zum 31. März 2021 in „Wir kommen nicht mit leeren...

  • Köpenick
  • 19.09.20
  • 107× gelesen
Kultur

Mit dem Fahrrad in die Galerie

Berlin. Die Kommunalen Galerien Berlin laden vom 28. August bis 6. September zur KGB-Kunstwoche in 31 Galerien in zwölf Bezirken ein. Zu sehen sind insgesamt 34 Ausstellungen. Es gibt zahlreiche weitere Veranstaltungen. Besondere Höhepunkte sind fünf KGB-Fahrradtouren am 30. August. Galerieleiter, Kuratoren und Künstler führen durch die aktuellen Ausstellungen und sprechen über die inhaltlichen Schwerpunkte der Kommunalen Galerien. Sie zeigen jährlich bis zu 200 Ausstellungen, an denen rund...

  • Mitte
  • 25.08.20
  • 192× gelesen
Kultur

Ausstellung im Fenster

Köpenick. Seit Sommer vergangenen Jahres treffen sich begeisterte Zeichner mit ihren Utensilien immer sonnabends in der Mittelpunktbibliothek zur „Cöpenicker Zeichenstunde“. Alles war schon für eine Ausstellung vorbereitet, aber dann kam das Corona-Virus dazwischen. Um trotzdem einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Cöpenicker Zeichenstunde zu gewähren, wurden Kopien der Arbeiten in den Fenstern im Erdgeschoss der Mittelpunktbibliothek am Alten Markt 2 angebracht. Wenn Sie also im...

  • Köpenick
  • 08.04.20
  • 62× gelesen
Kultur
Die Ausstellung wird jetzt in mehreren Fenstern präsentiert.

Ungewöhnlicher Ort
Cöpenicker Zeichenstunde zeigt Ausstellung im Fenster

Vor Kurzem berichteten wir über die Cöpenicker Zeichenstunde. Eine geplante Ausstellung sollte der Corona-Krise zum Opfer fallen, nun wurde sie in die Fenster der Mittelpunktbibliothek verlegt. „Wir wollten die versprochene Ausstellung nicht ausfallen lassen. Da kam die Idee, die Fenster des ursprünglich geplanten Ausstellungsorts mit den Bildern zu bestücken“, berichtet Anni Kaufhold, die Organisatorin der Cöpenicker Zeichenstunde. Jetzt hängen rund 70 Bilder und Zeichnungen von zwölf...

  • Köpenick
  • 02.04.20
  • 128× gelesen
  • 1
Umwelt

Mikroklima auf Plätzen verbessern

Köpenick. Wie kann landschaftsarchitektonische Gestaltung dazu beitragen, das Mikroklima von öffentlichen Plätzen zu verbessern? Mit dieser Frage beschäftigten sich Masterstudierende der Landschaftsarchitektur der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe in einem Seminars zur urbanen Klimaanpassung. Sie entwickelten Entwürfe für den Griechischen Platz und den Platz am Kaisersteg, indem sie klimawirksame Maßnahmen in gute Gestaltungen integrierten, die die Nutzung fördern. In der...

  • Köpenick
  • 22.10.19
  • 80× gelesen
Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte die...

  • 01.10.19
  • 760× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.