Bewohner legen am Mehringplatz kleine Beete an

Jabber (9, hinten) und Rokeia (7) bringen ihre Pflanzbehälter an den hängenden Gärten an.
  • Jabber (9, hinten) und Rokeia (7) bringen ihre Pflanzbehälter an den hängenden Gärten an.
  • Foto: Frey
  • hochgeladen von Thomas Frey

Kreuzberg. Ein weiteres Beispiel für den essbaren Bezirk gibt es jetzt am Mehringplatz. Am Bauzaun vor dem AOK-Gebäude befinden sich kleine Beete mit Gemüse und Kräutern.

Sie können dort von Bewohnern angebracht und gepflegt werden. Zum Start machten das Schul- und Kitakinder. Jeder der jungen Teilnehmer konnte sich eine Pflanze aussuchen und seinen Anteil am hängenden Garten mit dem eigenen Namen beschriften.Mit der Aktion soll nicht nur der Bauzaun verschönert, sondern vor allem das Interesse der Nachbarn für den Anbau von Lebensmittel geweckt werden. "Jeder soll sich um sein Beet kümmern und kann den Ertrag natürlich abernten", heißt es bei der AOK.

Noch sind am Zaun einige Plätze frei und können weitere Menschen mitmachen. Der besondere Biotop wird bis Ende 2014 bleiben.

Thomas Frey / tf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen