Anzeige

Brandstiftung nach Razzien

Kreuzberg.In der Nacht zum 23. Juli zündeten Unbekannte in unmittelbarer Nachbarschaft zum Görlitzer Park vier abgestellte Autos an - alle brannten aus. Ein Bekennerschreiben der Täter machte deutlich, dass es sich um eine Reaktion auf die verstärkten Polizeikontrollen in der Gegend gehandelt hat. Damit eskaliert ein Konflikt zwischen besorgten Anwohnern und den Befürwortern der Rauschmittel-Szene im Park. Nun diskutieren Politiker die Möglichkeit, weiche Drogen legal in einem Lokal zu verkaufen, so dass dem Schwarzmarkt der Boden entzogen wird. Das deutsche Recht sieht dergleichen bislang nicht vor.

Thomas Schubert / tsc
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt