Super Normalos statt super Models
Modeladen startet besondere Fotoaktion

Die Kiezmodels aus Kreuzberg sind nicht superschön, aber alle einzigartig schön.
  • Die Kiezmodels aus Kreuzberg sind nicht superschön, aber alle einzigartig schön.
  • Foto: Supermarché
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

„Nachbar*innen statt Models“ heißt ein besonderes Kiezprojekt von „Supermarché“. Der ökofaire Modeladen will damit weg vom gängigen Schönheitsideal ausschließlich junger und dünner Models.

Sie sind zwischen 20 und 74 Jahre alt, tragen Kleidergröße XS bis XXXL, sind nicht superschön, aber alle einzigartig. 44 Nachbarn und Kollegen hat das Team von „Supermarché“ vor die Kamera gebeten. Die Kiezmodels präsentieren jetzt online Shirts, Sweater, Longsleeves und Tanktops aus der ökofairen Basic-Kollektion des Modeladens an der Wiener Straße. Im normalen Leben sind sie Köchinnen, Druckerinnen und Barbesitzer, betreiben Bioläden und Yoga-Studios, sind Geflüchtete und Freihandelsaktivisten.

„Wir wollten Menschen jeden Alters, mit unterschiedlicher Figur, Körpergröße, unterschiedliche Typen abbilden, in denen sich unsere ebenfalls sehr unterschiedlichen Kunden wiederfinden können“, erklärt Nicole Jäckle von „Supermarché“ die Idee dahinter. Denn für seinen Online-Shop wollte der Modeladen weg vom normierten Schönheitsideal der ausschließlich jungen, dünnen, mit Photoshop bearbeiteten und im Stil immer gleichen Models hin zu realistischen Menschen mit Persönlichkeit und allen ihren Unterschieden.

Die Fotoaktion hat außer origineller Werbung aber noch ein anderes Anliegen. „Sie ist auch eine Verneigung vor den kleinen Betrieben, den Selbstständigen und den politischen Projekten in unserer Stadt, die sie erst liebenswert und spannend machen“, sagt Jäckle. „Sie wollen wir in ihrer ganzen Vielfalt präsentieren.“ Alle Betriebe, die mitmachen, stellt das Team darum in seinem Blog mit Interviews und Fotos vor. Einige Fotos und Zitate von den Kreuzberger Gewerbertreibenden sind auch im Schaufenster des Modeladens ausgestellt. „Passend zu unserer Aktion haben wir T-Shirts gedruckt“, informiert Nicole Jäckle. Von jedem verkauften Shirt gehen fünf Euro an das Flüchtlingsprojekt „Muanana“.

"Supermaché" in der Wiener Straße 16 verkauft seit zwölf Jahren ökofaire Mode von der Socke über Jeans bis zur Jacke. Gründer und Inhaber sind Nicole Jäckle und Ben Irion. 2020 gewannen beide wie berichtet den „Fairtrade Award“, den Oscar im fairen Handel.

Alle Kiezmodels sind hier zu sehen: www.supermarche-berlin.shop/Basics.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 22× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 92× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 670× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen