Zug gerät in Brand

Lichtenberg. Am Abend des 6. Januar kam es in einem Regionalzug der Niederbarnimer Eisenbahnbetriebsgesellschaft zu einem Brand, bei dem die Karosserie komplett ausbrannte.

Die im Zug befindlichen rund 180 Personen konnten noch rechtzeitig das Fahrzeug verlassen. Der Vorfall ereignete sich im Zug der Linie RB26 kurz nach der Abfahrt aus dem Bahnhof Berlin-Lichtenberg gegen 19.37 Uhr. Ein Reisender hatte Schmauchgeruch bemerkt.

Die Bahngesellschaft gibt an, dass das Zugsicherungssystem reagierte und leitete eine Zwangsbremsung des Triebwagens ein. Das führte zum Stillstand des Zuges auf freier Strecke. Zeitgleich wurde das Zugpersonal von den Fahrgästen auf den Brandgeruch hingewiesen. Die Mitarbeiter halfen den etwa 180 Fahrgästen, die Waggons zu verlassen. Sie wurden zum nächstgelegenen Fußgängerüberweg und dann zum S-Bahnhof Wuhletal geleitet. Die alarmierte Feuerwehr versuchte den Brand zu löschen, doch konnte sie das Ausbrennen der Zugkarosserie nicht verhindern. Nachdem der ausgebrannte Zug gegen 16 Uhr geborgen wurde, war die Strecke zwischen Strausberg und Kostrzyn für den Verkehr frei. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. KW

Autor:

Karolina Wrobel aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.