Anzeige

47 bekommt Grenzen aufgezeigt

Lichtenberg. Im Oberliga-Spitzenspiel am vergangenen Sonnabend daheim gegen Tabellenführer Optik Rathenow hat das Team von Coach Uwe Lehmann seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Die Gäste siegten verdient 2:0 (2:0) und vergrößerten damit ihren Vorsprung auf die 47er auf nunmehr acht Punkte. Nachdem Lichtenbergs Daniel Wahl nach nur einer Minute eine Großchance für die Hausherren vergeben hatte, übernahm Optik das Kommando und ging in der 17. Minute durch Torjäger Murat Turhan 1:0 in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Rathenows Kapitän Jerome Leroy auf 2:0 (29.). Nach dem Seitenwechsel war Optik dem dritten Treffer näher, spielte die Konter jedoch nicht souverän aus. „Wir hätten höher verlieren müssen“, sagte Lehmann.

Im nächsten Spiel gastieren die Lichtenberger am Sonntag beim Aufsteiger Torgelower FC Greif (14 Uhr, Rasenplatz in der Gießerei-Arena).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt