Das passende Geschenk

Lichtenberg. Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Anker Wismar rehabilitierte sich Lichtenberg 47 am Sonnabend wieder mit einem 4:0-Erfolg über den 1. FC Frankfurt. Dabei mussten die Lichtenberger 76 Minuten lang keinen Torschuss der kraftlosen Frankfurter abwehren. So kannte das Spiel nur eine Richtung, das Tor Frankfurts. Yildirim (3.) und Loder (25.) vor der Pause, sowie erneut Yildirim (58.) und Brechler (71.) nach der Pause machten mit ihren Toren den Sieg perfekt. Gleichzeitig war es das passende Geschenk zu Trainer Uwe Lehmanns 34. Geburtstag.

Am kommenden Sonntag kann Lichtenberg der Hertha aus Zehlendorf Schützenhilfe im Aufstiegsrennen liefern. Es wartet das Duell bei Union Fürstenwalde (14 Uhr, Friesenstadion).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen