Nächste Auktion im Audimax
Fahrzeugversteigerung zieht um

Das Lichtenberger Amt für Regionalisierte Ordnungsaufgaben übernimmt für ganz Berlin die Versteigerung von Fahrzeugen ohne gültige amtliche Kennzeichen, die stadtweit aufgefunden werden. Die zweite Auktion in diesem Jahr fand am 24. Mai statt.

Von 251 angebotenen Fahrzeugen fanden 239 Mobile einen neuen Besitzer. Das entspricht einer Versteigerungsquote von 95,2 Prozent. Im Schnitt lagen die Gebote pro Auto bei 843 Euro. Den höchsten Zuschlag erhielt ein BMW X 3 mit einer Erstzulassung von 2013. Er war dem Meistbietenden 10 900 Euro wert. Der Gesamterlös betrug 201 480 Euro. Wie immer war das Interesse an den Fahrzeugen groß, 130 Personen ließen sich als Bietende registrieren.

Die Versteigerung fand zum letzten Mal im Saal der Bezirksverordneten von Pankow in Prenzlauer Berg statt. In Zukunft ist Lichtenberg Auktionsort, weil in den Amtsgebäuden an der Fröbelstraße umfangreiche Renovierungsarbeiten anstehen.

Jetzt bargeldlos

Der nächste Termin ist Donnerstag, 12. September, um 11 Uhr im Audimax-Saal der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Alt-Friedrichsfelde 60. Die Liste der Fahrzeuge, die dann unter den Hammer kommen, wird am Freitag, 6. September, ab 12 Uhr veröffentlicht. Vor Ort ist nur noch eine Kartenzahlung möglich. Wer bar zahlen möchte, kann dies in der Bezirkskasse Lichtenberg in der Große-Leege-Straße 103 am Versteigerungstag von 14 bis 18 Uhr erledigen.

Die künftigen Versteigerungstermine und -orte werden über die Internetseiten des Bezirksamtes bekanntgegeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen