Fertigstellung im Herbst
Kletterfelsen und Himmelsschaukel für Spielplatz auf dem Rehagener Platz im Bau

Noch ist der Rehagener Platz eine Baustelle.
2Bilder
  • Noch ist der Rehagener Platz eine Baustelle.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann
Corona- Unternehmens-Ticker

„Die Bauarbeiten am Spielplatz kommen gut voran“, meint Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). Auf dem Rehagener Platz, nur wenige Meter vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium und der Käthe-Kollwitz-Grundschule entfernt, wird im Herbst eine neue Spielfläche fertiggestellt.

Es ist die erste realisierte Maßnahme der Spielleitplanung im Aktiven Zentrum Lichtenrade in diesem Jahr. Nach dem Abschluss von Baugrunduntersuchungen begannen im Juli die weiterführenden Arbeiten. Der Spielplatz wurde auf Grundlage einer Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sowie Anwohnern entwickelt. Beinhalten wird er eine Himmelsschaukel, einen Kletterfelsen mit Klettergeräten und eine Tischtennisplatte „in naturnaher Gestaltung“. Daneben soll eine große Wiese mit ausreichend Sitzplätzen zur Verfügung stehen. Das Straßen- und Grünflächenamt verspricht sich dadurch eine verbesserte Aufenthaltsqualität auf dem Platz neben der Goltzstraße.

Der neue Spielplatz geht zurück auf die im Jahr 2016 im Gebiet des Aktiven Zentrums durchgeführte Spielleitplanung. Laut Stadträtin Heiß habe es mehrere „Streifzüge mit Kindern und Jugendlichen“ aus der Umgebung gegeben. Diese konnten dabei den öffentlichen Raum bewerten. Der Rehagener Platz wurde als Potenzialfläche benannt. „Die Kinder und Jugendlichen schlugen vor, diese unattraktive Fläche zu einer naturnahen Spielfläche und einem generationenübergreifenden Treffpunkt für die gesamte Nachbarschaft weiter zu entwickeln“, erklärt das Straßen- und Grünflächenamt. Finanziert wird die 403 000 Euro teure Maßnahme aus Mitteln des SIWANA-Programms des Senats. Parallel dazu sollen außerdem, finanziert über das Städtebauförderprogramm Aktive Zentren, die angrenzenden Gehwege saniert und barrierefrei gestaltet werden.

Noch ist der Rehagener Platz eine Baustelle.
Noch ist der Rehagener Platz eine Baustelle.
Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.296× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 312× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 158× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen