Alles zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Beiträge zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Verkehr
Ein Teil der Parkplätze entfällt, auf der anderen Seite soll jetzt längs geparkt werden.

Buddelei für Strom und Wasser
In der Jordanstraße fallen monatelang Parkplätze weg

Mitte März begannen in der Jordanstraße Bauarbeiten. Dafür wurden Parkplätze gesperrt und die Parkordnung verändert. „Vor Ort gab es keine Informationen dazu, was gebaut wird. Die Anwohner umliegender Straßen nutzen hier die Stellplätze. Es gab auch keine Informationen zur Dauer der Arbeiten“, ärgert sich Anwohnerin Diana Haufe in einer E-Mail an unsere Redaktion. Wir haben uns vor Ort umgesehen und im Fachbereich Tiefbau des Bezirksamts nachgefragt. Derzeit werden durch ein...

  • Alt-Treptow
  • 21.03.19
  • 31× gelesen
Umwelt
Abgesperrter Spielbereich an der Glasbrenner-Schule.

Es fehlt an Geld und Personal
Zwei Schulen warten auf neue Spielgeräte

Auf dem Gelände der Charlotte-Salomon- und der Adolf-Glasbrenner-Schule sind mehrere Spielflächen eingezäunt und können nicht genutzt werden. Der Grund dafür sind marode Spielgeräte. Etwa das große Spielschiff und die kleine Spielrutsche. Sie müssen entfernt und sollen ersetzt werden. Aber das dauert. Denn es gibt auch hier ein häufig wiederkehrendes Problem: Es fehlt an Geld und es ist zu wenig Personal vorhanden. Ein neues Spielschiff koste einschließlich Einbau zwischen 40 000 und...

  • Kreuzberg
  • 21.03.19
  • 10× gelesen
Politik

Amt zieht in die Großbeerenstraße

Tempelhof-Schöneberg. In der 12. bis 14. Kalenderwoche ziehen Fachbereiche des Straßen- und Grünflächenamts um und sind daher nur eingeschränkt erreichbar. Betroffen sind die vier Fachbereiche Straßen- und Grünflächenverwaltung inklusive Friedhofsverwaltung, Straßen, Straßenverkehrsbehörde sowie Zentrale Dienste. Ab dem 1. April befinden sich diese im Haus 3 in der Großbeerenstraße 2-10 in Mariendorf. Die Postanschrift lautet weiterhin: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, 10820 Berlin....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.03.19
  • 19× gelesen
Umwelt
Stadträtin Christiane Heiß, Werner Foemer, Leiter des Straßen- und Grünflächenamts, rechts, und Fuhrparkleiter Michael Apostel präsentieren die neuen Geräte.
3 Bilder

Technik, die begeistert
Neue Geräte und Fahrzeuge für die Grünpflege

Der Frühling kann kommen. So könnte die Botschaft des Fachbereichs Grünflächen lauten. Knapp anderthalb Millionen Euro aus Bezirksmitteln wurden in den Geräte- und Fuhrpark investiert. Die neuen Maschinen, die unter anderem in Parks und auf Friedhöfen zum Einsatz kommen, verbrauchen weniger Energie und sind leiser. Eine Erneuerung sei dringend notwendig gewesen. „Es hatte sich ein großer Investitionsstau gebildet, der teilweise dazu führte, dass Fahrzeuge nicht mehr in die Umweltzone...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.03.19
  • 12× gelesen
Umwelt

Zwei Bäume werden gefällt

Oberschöneweide. In den nächsten Tagen müssen im Volkspark Wuhlheide zwei Bäume gefällt werden. Eine 20 Meter hohe Buche weist Wurzelstockmorschung auf, außerdem ist der Baum vom Brandkrustenpilz befallen. Und bei einer 23 Meter hohen Eiche mit dem respektablen Umfang von 259 Zentimetern liegt ebenfalls Wurzelstockmorschung vor, der Baum ist bereits zu 60 Prozent abgestorben. Auch hier kommt nach Mitteilung des Straßen- und Grünflächenamts aus Sicherheitsgründen nur die Fällung in Betracht. Da...

  • Oberschöneweide
  • 15.03.19
  • 13× gelesen
Umwelt

Zwei Bäume werden gefällt

Altglienicke. In den nächsten Tagen müssen zwei Bäume gefällt werden. Eine 13 Meter hohe Linde in der Schirnerstraße ist durch Stammfuß- und Wurzelstockmorschung geschädigt. Ähnliche Schäden weist eine 20 Meter hohe Robinie auf dem Spielplatz Hundsfelder Straße in Bohnsdorf auf. Auch hier kommt nach Mitteilung des Straßen- und Grünflächenamts aus Sicherheitsgründen nur die Fällung in Betracht. RD

  • Altglienicke
  • 14.03.19
  • 12× gelesen
Verkehr
Das durchgestriche Radspurschild könnte zumindest als Erlaubnis zum Parken interpretiert werden, findet Andy Hehmke.
2 Bilder

Konter im Schilderkampf
Stadtrat Andy Hehmke und seine Version zur Radspur an der Tamara-Danz-Straße

Er würde sich gerne zu einem Vor-Ort-Termin treffen, regte Andy Hehmke (SPD) an. Dort könne er seine Sicht, beziehungsweise die des Ordnungsamts, am besten darstellen. Also ein Treffen an der Tamara-Danz-Straße. Sie stand zuletzt im Zentrum heftiger Auseinandersetzungen. Denn auf der dort vorhandenen Radspur parken regelmäßig Autos, ohne dass das in den meisten Fällen Konsequenzen hat. Weder in Form von Strafzetteln, erst recht nicht werden sie abgeschleppt. Was dem Ordnungsstadtrat den...

  • Friedrichshain
  • 13.03.19
  • 552× gelesen
  •  3
Bauen

Straße wird ausgebaut

Schmöckwitz. Die Wernsdorfer Straße wird jetzt im Bereich zwischen Adlergestell und Schmöckwitzer Brücke ausgebaut. Dazu gehören die Erneuerung der Fahrbahn und der Radwege, der Einbau neuer Borde und der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen. Baubeginn ist am 18. März, im Bereich der Umleitung über Am Seddinsee und Imkerweg wird Parkverbot eingerichtet. Das Befahren der Grundstücke im Baubereich ist nur bedingt möglich. Die Bushaltestelle wird während der Arbeiten in den Bereich der...

  • Schmöckwitz
  • 06.03.19
  • 157× gelesen
Umwelt
Beurkundet: Frank Bewig bekommt die Finanzhilfe von Andreas Scheuer schriftlich zugesagt.

Straßen- und Grünflächenamt rüstet auf
Geld für saubere Fahrzeuge

Das Straßen- und Grünflächenamt rüstet auf Elektrofahrzeuge um. Vom Bund kamen dafür jetzt knapp 74.000 Euro. Damit sollen ein Kleintransporter und zwei Dienstwagen angeschafft werden. Der Bund fördert mit 73.910 Euro den Ausbau der E-Fahrzeugflotte und Ladeinfrastruktur in Spandau. Im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nahm Baustadtrat Frank Bewig (CDU) kürzlich die schriftliche Fördermittelzusage von Minister Andreas Scheuer entgegen. Das Geld stammt aus dem...

  • Bezirk Spandau
  • 28.02.19
  • 60× gelesen
  •  2
Politik
Unabhängig davon, ob das Verkehrszeichen allen Vorschriften entspricht, dass damit ein Radweg angezeigt wird, müsste jedem klar sein. Trotzdem wird auf dem Fahrradstreifen regelmäßig geparkt.
2 Bilder

Ein Hasstweet und seine Folgen
Konflikt im Bezirksamt entzündet sich am Radweg Tamara-Danz-Straße

Das Bezirksamt soll "mit einer Stimme sprechen". Kaum einmal war es davon so weit entfernt wie bei der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 27. Februar. Äußerer Anlass war das Thema Falschparker auf dem Radstreifen an der Tamara-Danz-Straße. Ein vor allem in den sogenannten sozialen Medien nicht nur hoch emotional diskutiertes Problem. Auch am 24. Februar. Um 19.43 wurde bei Twitter eine Nachricht mit folgendem Inhalt abgesetzt: "Wenn Ordnungsstadtrat Andy Hehmke, sagen wir,...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 28.02.19
  • 1.159× gelesen
  •  1
  •  1
Soziales
Die Basketbälle sind schon da. Fehlt nur noch der passende Platz zum Spielen. Dafür suchen die Kinder der Nahariya-Grundschule nach Sponsoren.

6000 Euro fehlen noch
Förderverein der Nahariya-Grundschule sammelt Spenden für einen Streetballplatz

Wenn Mitte Juni das Schuljahr endet, könnten schon die ersten Bälle im Korb gelandet sein. Das ist zumindest die Hoffnung des Fördervereins der Nahariya-Grundschule. Für einen Streetballplatz auf dem Schulgelände wurde ein Spendenaufruf gestartet. Kommt bis Ende Mai genug zusammen, soll es mit dem Bau schnell gehen. „Die können sicher noch drei Würfe machen“, sagt Gero Gebert vom Förderverein optimistisch. Seine Tochter Selina und sein Sohn Simon besuchen die sechste Klasse. Bevor sie die...

  • Lichtenrade
  • 20.02.19
  • 86× gelesen
Politik

Wissen, wo gefeiert wird

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt soll der BVV, speziell den dafür zuständigen Ausschüssen, umgehend wieder die sogenannte Festeliste übermitteln. Das verlangen Anträge von der Linkspartei sowie der CDU. Auf der Liste waren alle beantragten Veranstaltungen im öffentlichen Raum aufgeführt. Außerdem lieferte sie einen Überblick, welche davon genehmigt oder versagt wurden beziehungsweise wo das Verfahren noch nicht abgeschlossen war. Bis Frühjahr 2018 wurde der aktuelle Überblick regelmäßig...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.02.19
  • 51× gelesen
Umwelt

Morsche Bäume kommen weg

Rahnsdorf. Im Ortsteil müssen in diesen Tagen mehrere Bäume gefällt werden. Bei zwei Erlen in der Dorfstraße besteht bereits Bruchgefahr, eine 20 Meter hohe Eiche in der gleichen Straße ist abgestorben. Auch bei einer Birke und einer Ulme am Freienbrinker Saum kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Rahnsdorf
  • 14.02.19
  • 26× gelesen
Umwelt

Zwei Bäume werden gefällt

Schmöckwitz. Wieder einmal müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume gefällt werden. Eine Linde in der Wernsdorfer Straße weist bereits Starkastabbruch und einen Stammschaden auf, es besteht Bruchgefahr. Bei einer Pappel am Wilhelmstrand in Oberschöneweide vermeldet das Straßen- und Grünflächenamt Umsturzgefahr durch Wurzelstockmorschung. Auch hier kommt nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Schmöckwitz
  • 31.01.19
  • 3× gelesen
Umwelt
Stadtentwicklungsstadtrat Daniel Krüger: „Die Mittel wurden wirkungsvoll eingesetzt“.
2 Bilder

Geld gut angelegt
Pankower Stadtrat zieht Bilanz zum Einsatz von Mitteln aus dem Programm „Sauberes Berlin"

Im vergangenen Oktober stellte die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe dem Bezirk Pankow kurzfristig Mittel aus dem Aktionsprogramm „Sauberes Berlin“ zur Verfügung. Damit sollten Projekte zur Verbesserung Erscheinungsbildes des öffentlichen Raumes in Pankow umgesetzt werden. Die insgesamt 273 500 Euro konnten inzwischen wirkungsvoll eingesetzt werden, informiert der Stadtrat für Umwelt und öffentliche Ordnung, Daniel Krüger (für AfD). Das sei durch das „gemeinsame...

  • Pankow
  • 26.01.19
  • 48× gelesen
  •  1
  •  1
Umwelt
BENE-Projektleiter Holger Vahrenhorst vom Straßen- und Grünflächenamt (mit Mikro) erklärt die bevorstehenden Maßnahmen am Rosengarten im Franckepark. Dort werden in den kommenden Wochen Eiben entfernt.

Veränderungen der Grünanlagen beginnen
Im Franckepark wird gerodet

Verbesserte Pflanz- und Wegeflächen, mehr Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit. Mit diesen Zielen plant der Bezirk bis 2021 die „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark“. Über den aktuellen Stand haben Mitarbeiter des Grünflächenamts sowie Landschaftsarchitekten der zuständigen SWUP GmbH bei einem Parkspaziergang informiert. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) bekräftigte, dass die BENE-Fördermittel (Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung) ein...

  • Tempelhof
  • 23.01.19
  • 125× gelesen
Bauen
Noch nicht ganz fertig: Der Spielplatz an der Plansche wird gerade neu gebaut.
4 Bilder

Initiative zieht erste Bilanz
Weißenseer Eltern haben 2018 in Sachen Spielplätze schon einiges bewegt

Vor einem Jahr war die Spielplatzsituation in Weißensee völlig unbefriedigend. Nur einer der Spielplätze, der Spielplatz „Weißer See 1“ unweit der Berliner Allee war in einem guten Zustand. Weil sie etwas bewegen wollten, gründeten Eltern die Initiative „Ja! Spielplatz!“. Diese stellte sich im Februar 2018 beim Bürgermeisterfrühstück im Frei-Zeit-Haus vor. Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) begrüßte seinerzeit diese Initiative. Dem Bezirk fehlten einfach die Mittel für den Unterhalt und...

  • Weißensee
  • 21.01.19
  • 68× gelesen
Bildung

Ausbildung im Grünflächenamt

Tempelhof-Schöneberg. Das Straßen- und Grünflächenamt bietet ab 1. August fünf Plätze für eine dreijährige Ausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau an. Ebenfalls möglich ist ein duales Vollzeitstudium im Landschaftsbau und Grünflächenmanagement. Die Bewerbungszeit läuft jeweils noch bis zum 31. Januar. Unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebote.html können Interessierte ihre Unterlagen inklusive Bewerberformular, Anschreiben,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.01.19
  • 13× gelesen
Umwelt

Mehrere Bäume werden gefällt

Adlershof. Im Ortsteil müssen in diesen Tagen mehrere Bäume gefällt werden. Ein 25 Meter hoher Ahorn auf dem Friedhof Adlershof ist durch Pilze und Weißfäule befallen, es besteht Umsturzgefahr. Und eine 18 Meter hohe Birke auf dem Friedhofsareal ist durch einen Stammriss geschädigt. Hier könnte die Krone brechen. In der nahen Hackenbergstraße ist eine Ulme betroffen. Der 22 Meter hohe Baum weist Stamm- und Wurzelstockfäule auf. Auch hier kommt nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamts aus...

  • Adlershof
  • 06.12.18
  • 9× gelesen
Verkehr
Monatelang wurde die kaputte Beleuchtung nur notdürftig zusammengehalten. Jetzt können Anwohner ihren Weg wieder im Hellen gehen.

Wieder Licht an dunkler Ecke
Beleuchtung am Sportplatz wurde repariert

Monatelang haben sich Anwohner über die kaputten Lampen am Sportplatz von Stern Marienfelde geärgert. Jetzt funktionieren diese wieder. Laut Anwohner Michael W. haben Arbeiter in der dritten Novemberwoche einen Schacht von der Straße Alt-Marienfelde bis an die erste Lampe gebuddelt und diese neu angeschlossen. Am 26. November seien sie eingeschaltet worden und der viel benutzte Weg zwischen der Sameiskystraße und Alt-Marienfelde wieder hell beleuchtet. Wie wir Mitte Juli berichteten, ist...

  • Marienfelde
  • 05.12.18
  • 33× gelesen
Umwelt

Baumpflege in der Bölschestraße

Friedrichshagen. Ein Baumgutachten hat ergeben, dass die Bäume in der Bölschestraße besondere Pflege bedürfen. Deshalb lässt das Straßen- und Grünflächenamt dort von der 47. bis zur 49. Kalenderwoche Pflegemaßnahmen durchführen. Es erfolgen unter anderem der Beschnitt von Jungbäumen und die Beseitigung von Totholz. Überwiegend stehen in der Bölschestraße Linden und einige Maulbeerbäume. Es sind Pflegearbeiten an rund 70 Bäumen geplant. RD

  • Friedrichshagen
  • 15.11.18
  • 8× gelesen
Bauen
Andreas Stock dirigiert die Plastik.
5 Bilder

Kunstwerk wird später wieder aufgestellt
Drakes „Stier“ steht jetzt im Depot

Rund 60 Jahre stand die Bronzeplastik „Stier“ in der Grünanlage am Bahnhof Schöneweide. Jetzt wurde das Kunstwerk abgebaut und eingelagert. Andreas Stock dirigiert rund eine Tonne. Soviel wiegt nämlich die Plastik, die noch immer mit dem Sockel verbunden ist. Sein Kollege Thomas Feldt bedient den Kran und legt die Bronzeplastik auf die Ladefläche des Lkw. Nun wird der „Stier“ erst einmal auf den Werkhof des Straßen- und Grünflächenamts gebracht. Dann wird sich ein Fachmann um die...

  • Niederschöneweide
  • 07.11.18
  • 148× gelesen
Umwelt

Bäume werden gefällt

Johannisthal. In diesen Tagen müssen gleich mehrfach Bäume gefällt werden. Am Sterndamm werden zwei 20 und 22 Meter hohe Eichen gefällt. Der eine Baum ist abgestorben, der andere morsch, es besteht Umsturzgefahr. Auf dem Friedhof Baumschulenweg werden sechs Bäume gefällt, darunter Eichen und Birken. Auch diese Bäume sind morsch, zum Teil bereits abgestorben, auch hier kommt nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamts aus Sicherheitsgründen nur die Fällung in Betracht. RD

  • Johannisthal
  • 01.11.18
  • 55× gelesen
Umwelt

Bäume werden gefällt

Köpenick. In diesen Tagen müssen gleich mehrfach Bäume gefällt werden. An der Straße Amtsgraben wird eine 19 Meter hohe Kastanie abgeholzt, der Baum ist von Pilzen befallen und morsch, es besteht Umsturzgefahr. Am Schmöckwitzer Damm muss ein 15 Meter hoher Ahorn weichen. Auch dort kommt nach Angabe des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht, da es Morschungen in der Krone gibt und Bruchgefahr besteht. RD

  • Köpenick
  • 01.11.18
  • 11× gelesen