Alles zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Beiträge zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Umwelt

Baumfällung auf dem Friedhof

Adlershof. Auf dem Friedhof an der Friedlander Straße müssen aus Sicherheitsgründen drei Bäume gefällt werden. Zwei 20 Meter hohe Kiefern sind vom Borkenkäfer befallen und bereits abgestorben, bei einer Eiche besteht Bruchgefahr. Auch hier ist nach Angabe des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung möglich. RD

  • Adlershof
  • 15.08.19
  • 7× gelesen
Umwelt

Viel Geld fürs Grün
Fast drei Millionen Euro Sondermittel vom Senat

Das Straßen- und Grünflächenamt hat vom Land Berlin und drei Millionen an Sondermitteln bekommen. Sie müssen noch in diesem Jahr ausgegeben werden. Allein für das Spielplatzprogramm wurden zu den schon vorhandenen 420 000 Euro weitere 630 000 Euro bereit gestellt. „Wir sanieren damit die Spielplätze Kottmeierstraße, Kochelseestraße/Ammerseestraße, Wassermannstraße, Kirchstraße, Lieselstraße und Deulstraße oder statten sie zumindest mit neuen Spielgeräten aus. Für rund eine Million Euro...

  • Treptow-Köpenick
  • 15.08.19
  • 27× gelesen
Bauen
Noch ist der Rehagener Platz eine Baustelle.
2 Bilder

Fertigstellung im Herbst
Kletterfelsen und Himmelsschaukel für Spielplatz auf dem Rehagener Platz im Bau

„Die Bauarbeiten am Spielplatz kommen gut voran“, meint Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). Auf dem Rehagener Platz, nur wenige Meter vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium und der Käthe-Kollwitz-Grundschule entfernt, wird im Herbst eine neue Spielfläche fertiggestellt. Es ist die erste realisierte Maßnahme der Spielleitplanung im Aktiven Zentrum Lichtenrade in diesem Jahr. Nach dem Abschluss von Baugrunduntersuchungen begannen im Juli die weiterführenden Arbeiten. Der Spielplatz wurde auf...

  • Lichtenrade
  • 13.08.19
  • 117× gelesen
Soziales

Sitzplätze mit Teichblick

Marienfelde. „Wir haben als Initiative ‚Wasser für den Kirchteich‘ zwei Jahre für die Realisierung unseres Wunschs gebraucht“, berichtet Peter Eidinger. Als Anwohner setzte er sich bereits für den Tiefbrunnen ein, der den Teich in Alt-Marienfelde seit dem vergangenen Jahr stets auf einem hohen Wasserpegel hält. Nun konnten auch die von der Evangelischen Gemeinde mit Spenden von rund 2400 Euro gekauften drei neuen Parkbänke vom Straßen- und Grünflächenamt aufgestellt werden. PH

  • Marienfelde
  • 13.08.19
  • 37× gelesen
Bauen

Grünflächenamt zieht um

Spandau. Das Straßen- und Grünflächenamt zieht mit seinen Fachbereichen Grünflächen und Tiefbau bis zum 30. August in ein neues Dienstgebäude. Deswegen kann es zu längeren Bearbeitungszeiten und eingeschränktem Service kommen. Ab dem 1. September ist das Amt dann im „Webtower“ an der Otternbuchtstraße 35 wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar. Am besten erreichbar ist es über den U-Bahnhof Paulsternstraße. uk

  • Bezirk Spandau
  • 13.08.19
  • 25× gelesen
Umwelt
Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann sind gern draußen in ihrem Kleingarten Am Graben.
8 Bilder

Kleingärtner wollen regelmäßigen Baumschnitt - Grünflächenamt sah Notwendigkeit nicht
"Was schön aussieht, muss man pflegen"

Ein Dorn im Auge: Kleingärtner der „Kolonie Ludwig Heim“ am Brunsbütteler Damm kritisieren die Baumpflege am Neustaakener Graben. „Zu selten“, sagen sie und mahnen beim Bezirksamt einen regelmäßigen Baumschnitt an. Entlang des Neustaakener Grabens wurden wie am benachbarten Bullengraben vor Jahren zahlreiche Kopfweiden gepflanzt. Die sind mit ihren ausladenden Kronen auch schön anzusehen. „Nur leider werden sie nicht richtig gepflegt“, sagen Brigitte und Klaus-Dieter Herrmann. Während die...

  • Staaken
  • 11.08.19
  • 87× gelesen
Umwelt
Schöner Schrott

Mehr Grün....
Schrottgrün!

Die Idee ist neu Schrotträder zu begrünen, meistens sorgt die Natur dafür. Die Zeit nimmt sie sich,  wo die Ordnungsämter dafür sorgen, dass fremdes Eigentum kaum angetastet wird.  So konnten sich Hobby- Gärtner*innen, wie hier in Friedrichshain in der Pettenkoferstraße an der Schule ums Rad kümmern. Doch die Natur war stärker, als dass die einzelnen Anhänge erblühten, Erde alleine reicht nicht. Hier muß dann doch tüchtig  mehr gegossen werden um das Rad noch besser dem Grünen Bezirk...

  • Friedrichshain
  • 10.08.19
  • 58× gelesen
Verkehr
Der Wanderweg, der auch vom Zabel-Krüger-Damm zu Wohnhäusern führt, ist nicht nur für Renate Zillmer eine Herausforderung.
2 Bilder

Wanderweg ist Stolperfalle
Sanierung noch in diesem Jahr

Der Fließtalwanderweg jenseits des Zabel-Krüger-Damms Richtung Lübars und Märkisches Viertel ist eher ein Stolperweg. Er soll och in diesem Jahr saniert werden. Wenn Renate Zillmer vom Zabel-Krüger-Damm zu ihrem etwas rückwärtig gelegenen Wohnhaus geht, nutzt sie zumindest im Dunkeln manchmal eine Taschenlampe. Von der Straße aus sind es bis zum Grundstück der Wohnungsgesellschaft Ado Properties nur wenige Meter, doch die haben es im Wortsinn in sich. Eigentlich sind dort ein paar Stufen...

  • Waidmannslust
  • 07.08.19
  • 137× gelesen
Politik
Wenn Bürgerprotest einem teuer zu stehen kommt. Anett Keidel hatte Widerspruch eingelegt und soll jetzt 230 Euro bezahlen.
2 Bilder

Gebührenkeule gegen Bürgerprotest
Trotz BVV-Beschluss und Bürgerdialog verlangt Mitte hohe Widerspruchsgebühren

Sich im Bezirk gegen Straßenumbenennungen oder andere Anordnungen zu wehren, kann teuer werden. Acht Monate nach den Diskussionen um die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung im Wöhlertkiez bekommen die Anwohner, die Widerspruch eingelegt haben, eine saftige Rechnung. Sie wollten ihre Einbahnstraße behalten, weil sie zunehmenden Verkehr befürchteten. Die Anwohner im Wöhlertkiez engagieren sich seit Jahren für einen grünen Kiez, kämpfen für Verkehrsberuhigung und eine Fahrradstraße. Grüne...

  • Mitte
  • 31.07.19
  • 1.668× gelesen
Umwelt

Mehrere Bäume werden gefällt

Müggelheim. Aus Sicherheitsgründen lässt das Straßen- und Grünflächenamt in diesen Tagen mehrere Bäume fällen. Zwei Kiefern an der Straße zum Müggelturm sind nicht mehr standsicher, neigen sich bereits, einer der Bäume ist abgestorben. Außerdem werden im Volkspark Wuhlheide zwei Pappeln gefällt, die ebenfalls abgestorben sind. Weil der Volkspark Gartendenkmal ist, musste hier die Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde eingeholt werden. RD

  • Müggelheim
  • 25.07.19
  • 12× gelesen
Soziales

Spielplatz wird ab August saniert

Oberschöneweide. Der Spielplatz in der Kottmeierstraße 65 wird ab Mitte August saniert. Die Sandflächen werden erneuert, außerdem gibt es neue Geräte, darunter Sandbaustelle, Spielhütte Schaukeln, Stehwippe, Stehkarussell und einen Kletterturm. Außerdem werden Wege und Grünflächen neu angelegt. Ende des Jahres soll alles fertig sein. RD

  • Oberschöneweide
  • 08.07.19
  • 43× gelesen
Umwelt

Alte Eiche wird jetzt gefällt

Rahnsdorf. In der Dorfstraße muss jetzt eine Eiche gefällt werden. Der 15 Meter hohe Baum ist bereits abgestorben, es besteht Bruchgefahr. Laut Straßen- und Grünflächenamt kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Rahnsdorf
  • 04.07.19
  • 9× gelesen
Umwelt

Robinie muss gefällt werden

Bohnsdorf. Eine rund 20 Meter hohe Robinie an der Waltersdorfer Straße muss jetzt gefällt werden. Der Baum hat bei einem Sturm einen teilweisen Kronenausbruch erlitten. Laut Straßen- und Grünflächenamt ist er damit nicht mehr erhaltenswert und wird aus Sicherheitsgründen gefällt. RD

  • Bohnsdorf
  • 04.07.19
  • 7× gelesen
Bildung
Die angehenden Gärtnerinnen durften auch mit den SGA-Traktoren fahren.
2 Bilder

Polnische Azubis ackern in Mittes Parks
Angehende Gärtnerinnen machen Praktikum beim SGA

Sieben junge Frauen aus Polen haben von Mitte Mai bis Mitte Juni ein vierwöchiges Praktikum beim Straßen- und Grünflächenamt (SGA) absolviert. Die angehenden Gärtnerinnen von der Berufsschule Wieluń wurden in den Revieren Tiergarten, Wedding und Mitte eingesetzt. Sie haben die Wechselbeete vor dem Brandenburger Tor mit Sommerblumen bepflanzt, Blumenwiesen angesät, einen Baum im Weinbergspark gepflanzt und Fahrradständer auf dem Gartenstützpunkt im Großen Tiergarten eingebaut. Zu den Arbeiten...

  • Mitte
  • 03.07.19
  • 76× gelesen
Umwelt
Mit dem Fontanebrunnen auf dem Heinrich-Dathe-Platz stimmt etwas nicht, die Anlage hat in zu kurzer Zeit viel Wasser verloren.

Wo ist das Wasser hin?
Trockenzeit am Dathe-Platz Fontanebrunnen musste außer Betrieb genommen werden

Ausgerechnet in der größten Hitze bleibt das erfrischende Sprudeln aus: Der Fontanebrunnen auf dem Heinrich-Dathe-Platz vor dem Tierpark-Center ist defekt, wie lange die Reparatur dauert, ist noch schwer zu sagen. Das zuständige Straßen- und Grünflächenamt hat das beliebte Wasserspiel außer Betrieb nehmen müssen. Aus zunächst ungeklärten Gründen hatte der Brunnen binnen sehr kurzer Zeit viel Wasser verloren, sodass klar war: Da stimmt etwas nicht. „Wir wissen, dass der Fontanebrunnen mit...

  • Friedrichsfelde
  • 02.07.19
  • 57× gelesen
Umwelt

Zwei Bäume werden gefällt

Rahnsdorf. Aus Gründen der Standsicherheit müssen in diesen Tagen zwei Bäume gefällt werden. Die Eiche in der Eichenstraße ist von Pilzen und Weißfäule befallen, es besteht Umsturzgefahr. Das trifft auch für eine 21 Meter hohe Ulme in der Charlottenstraße in Wendenschloß zu, auch hier kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Rahnsdorf
  • 15.06.19
  • 11× gelesen
Umwelt

Baumfällung im Treptower Park

Alt-Treptow. Eine 20 Meter hohe Hainbuche im Treptower Park muss leider gefällt werden. Der Baum ist massiv von Rindenkrebs befallen, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. Da er sich in einem Gartendenkmal befindet, wurde auch die Zustimmung der Denkmalbehörde eingeholt. RD

  • Alt-Treptow
  • 13.06.19
  • 8× gelesen
Umwelt

Keine Ordnungswidrigkeit mehr
Einsatz gegen wildes Grillen – Bezirksamt verschärft Kontrollen und Bußgelder

Die Zeiten des Verwarnens ohne (große) Folgen sind vorbei: Gegen wildes Grillen in den Lichtenberger Parks und Grünanlagen will das Ordnungsamt ab sofort strenger vorgehen – und das unerlaubte Räuchern spürbarer ahnden. Beim vergleichsweise harmlosen Bescheid einer Ordnungswidrigkeit will es das Bezirksamt von nun an nicht mehr belassen. „Ab sofort drohen Bußgelder“, verkündet der für die Grünflächen zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Das kann teuer werden: Während ein Ordnungsgeld...

  • Lichtenberg
  • 07.06.19
  • 129× gelesen
Umwelt
Malte Tschertner leitet die Wildvogelstation des Nabu. Mit seinen Mitarbeitern musste er aus dem baufälligen Forsthaus in diesen Container umziehen.
2 Bilder

Noch Jahre im Container
Neubau der Wildvogelstation des Nabu verschiebt sich weiter

Das Haupthaus der Wildvogelstation des Naturschutzbundes (Nabu) Berlin ist seit rund einem Jahr geschlossen. Die Mitarbeiter arbeiten seither in einem Container. An diesen Arbeitsbedingungen wirde sich mittelfristig nichts ändern. Ursprünglich sollte der Neubau der Wildvogelstation in zwei bis drei Jahren fertig sein. Im April schon nannte Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung jedoch einen neuen, viel späteren Termin. Mindestens noch...

  • Biesdorf
  • 06.06.19
  • 77× gelesen
Verkehr
Für die Anwohner bringen die Sanierungsarbeiten in der Küstriner Straße ein Parkverbot, und auch vorübergehende Sperrungen sind nicht vermeidbar.
4 Bilder

Mangelnde Verkehrssicherheit
Lange Bauzeit in der Küstriner Straße

Die Küstriner Straße muss zwischen Reichenberger Straße und Sandinostraße saniert werden. Dies sei nötig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, teilt das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) mit. Die Arbeiten werden sich über eine geraume Zeit hinziehen. Mit Sperrungen müssen Anwohner und Autofahrer rechnen. Die Anwohner der an sich ruhigen Küstriner Straße brauchen derzeit etwas stärkere Nerven. Neben zwei Neubauvorhaben – einer Kita und einem Wohnungsbauprojekt – hat jetzt auch die...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 03.06.19
  • 151× gelesen
Leute
Jürgen Götte in seinem Büro im Großen Tiergarten. Mit 45 Jahren ist er beim Berlin-Marathon seine schnellste Zeit gelaufen.
3 Bilder

Der Marathon-Mann
Mittes Grünflächenchef Jürgen Götte ist Berlins schnellster Gärtner

Es läuft bei Jürgen Götte, und das seit über 30 Jahren im wahrsten Sinn. Über 100 Marathons ist der 60-Jährige schon gelaufen. Sein jüngster war der Metro-Marathon in Düsselsdorf am 28. April. In seiner Altersgruppe M60 wurde Götte Dritter: mit superschnellen zwei Stunden, 56 Minuten, 50 Sekunden. Wenn Jürgen Götte abends sein Büro auf dem Gartenamtstütztpunkt im Großen Tiergarten abschließt, mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof radelt, es dort anschließt und mit dem Zug nach Potsdam fährt und...

  • Mitte
  • 01.06.19
  • 194× gelesen
  •  1
Bauen
Grünanlagen und Zugänge sind fertig, trotzdem wird weiter abgesperrt.
3 Bilder

Brückenunterland bleibt gesperrt
Neue Grünanlagen müssen noch geschützt werden

Quasi als Weihnachtsgeschenk wurde die neue Minna-Todenhagen-Brücke am 21. Dezember 2017 in Betrieb genommen. Während über die 420 Meter lange Spreequerung der Verkehr fließt, bleibt das Brückenunterland auf Oberschöneweider Seite weiter abgesperrt. „Die Grünanlagen sind bepflanzt, die Wege hergerichtet, trotzdem blockieren Bauzäune weiter den Weg ans Spreeufer“, ärgert sich Anwohner Peter Moos. Nach seinen Angaben waren zumindest die Bauzäune an den Abgängen von der Brückenrampe vor Wochen...

  • Oberschöneweide
  • 29.05.19
  • 288× gelesen
Soziales

Spielplatz soll saniert werden

Grünau. Das Straßen- und Grünflächenamt plant die Sanierung des Spielplatzes Kochelseestraße/Ecke Ammerseestraße. Am 16. Mai soll das Bauvorhaben vor Ort interessierten Anwohnern vorgestellt werden, Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr direkt auf dem Spielplatz. RD

  • Grünau
  • 07.05.19
  • 19× gelesen
Umwelt

Bäume haben Durst
Bürger sollen beim Bewässern helfen

Der Sommer hat längst nicht begonnen, da gibt es in Berlin schon wieder Probleme mit der Trockenheit. Das Bezirksamt hat nun in einer Mitteilung die Bürger um Mithilfe beim Bewässern der Bäume gebeten. Vor allem neu gepflanzte Bäume, die besonders viel Flüssigkeit benötigen, würden sonst vertrocknen. „Wir bewässern bereits mit beauftragten Firmen unsere Jungbäume. Trotzdem würde es sehr helfen, wenn Bürger beim Gießen der Straßenbäume helfen, denn sie brauchen zusätzlich Wasser!“, erklärt...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.04.19
  • 111× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.