Straßen- und Grünflächenamt

Beiträge zum Thema Straßen- und Grünflächenamt

Umwelt

Zwei Bäume werden gefällt

Rahnsdorf. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, müssen in diesen Tagen aus Sicherheitsgründen zwei Bäume gefällt werden. Eine 20 Meter hohe Linde im Grasehorstweg ist durch Wurzelstockmorschung bereits so geschädigt, dass Umsturzgefahr besteht. Eine Linde in der Grünaue Königsseestraße wird aus ähnlichen Gründen gefällt, hier werden Schäden durch Pilzbefall und Stammmorschung angegeben. RD

  • Rahnsdorf
  • 24.01.20
  • 4× gelesen
Umwelt

Ulme muss leider gefällt werden

Adlershof. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, muss eine Ulme in der Grünanlage Ludwig-Boltzmann-Straße jetzt aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Der 20 Meter hohe Baum ist bereits durch Faulstellen und Morschungen geschädigt. RD

  • Adlershof
  • 23.01.20
  • 15× gelesen
Bauen
Verkehrsknotenpunkt Ferdinand-Friedensburg-Platz: Mehrere Buslinien und Hauptverkehrsadern kreuzen den Platz. Eine richtige Platzfläche gibt es schon länger nicht mehr.

Ferdinand-Friedensburg-Platz wird bereits ab März umgebaut
Busse bekommen mehr Platz

Der Ferdinand-Friedensburg-Platz ist ein Verkehrsknotenpunkt. Jetzt soll er in vier Phasen umgebaut werden. Los geht es damit schon im März. Der Ferdinand-Friedensburg-Platz gehört in Spandau zu den Orten, die nahezu komplett vom Verkehr beherrscht werden. Vier Buslinien kreuzen ihn, drei Straßen münden dort ein – Daumstraße, Nonnendammallee und Am Juliusturm. Radfahrer teilen sich streckenweise die Fahrspuren mit Autofahrern. Hinzu kommen vier Übergänge für Fußgänger – eine richtige...

  • Haselhorst
  • 22.01.20
  • 215× gelesen
  •  1
  •  1
Umwelt

Fünf Bäume müssen weg

Friedrichshagen. Im Ortsteil müssen fünf Bäume gefällt werden. Eine Robinie, ein Ahorn und eine 21 Meter hohe Pappel in der Grünanlage Aßmannstraße sind bereits abgestorben. Eine weitere Robinie im Kurpark ist durch Stammfußmorschung beschädigt, hier besteht Umsturzgefahr. Und ein Ahorn in der Rahnsdorfer Straße ist von Pilzen und Faulstellen befallen. Auch hier kommt aus Sicherheitsgründen nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Friedrichshagen
  • 13.01.20
  • 11× gelesen
Umwelt

Vermüllung
Glas-Container

Nachdem der Senat im vergangen Jahr die Entfernung der Altglas-Tonnen aus den Innenhöfen beschlossen hat, müssen die Bürgerinnen und Bürger ihr Altglas zu den Altglas-Iglus bringen. Leider hat man nicht daran gedacht, daß die Leerung der Iglus durch das hohe Aufkommen auch des öfteren passieren sollte. Die Folge ist eine Vermüllung an deren Standorten. So gesehen am Rohrdamm, ähnlich siehts am Letterhausweg aus.

  • Siemensstadt
  • 08.01.20
  • 87× gelesen
  •  3
Umwelt
Eine Infotafel erklärt den Grund für die Schutzmaßnahme.
4 Bilder

Fischerbrunnen im Winter eingehaust
Bezirk denkt über Schutz für weitere Plastiken nach

Seit Ende Oktober ist die Marmorplastik „Stralauer Fischer“ hinter einer Schutzhülle verschwunden. Inzwischen hat das Straßen- und Grünflächenamt dort zwei Hinweisschilder mit Foto der Plastik anbringen lassen. Das geschah auf Anregung der Berliner Woche. Der Bezirk nimmt damit eine Schutzmöglichkeit auf, die an den beiden Plastiken der Namensgeber vor der Humboldt-Universität Unter den Linden seit über 30 Jahren praktiziert wird. Dort werden die Marmorfiguren im Winter in Schutzhäusern...

  • Plänterwald
  • 08.01.20
  • 31× gelesen
  •  1
Umwelt
Wie sehr die Bäume unter der Trockenheit leiden, war im vergangenen Sommer angesichts frühzeitig kahler werdener Äste und brauner Blätter deutlich zu beobachten.
3 Bilder

Straßenbäume in Lichtenberg
Über 1100 Bäume weg – in zwei Jahren Trockenheit führt zu massiven Schäden am Bestand

557 Lichtenberger Straßenbäume standen oder stehen noch auf der Abholz-Liste von 2019, im Jahr zuvor waren es 601. Bei gut einem Drittel ist die Trockenheit Schuld an irreparablen Schäden, die zur Fäll-Entscheidung führten. All das geht aus der Baumbilanz hervor, die das Bezirksamt kurz vor Jahresende vorgelegt hat. Die Befürchtungen vom August vergangenen Jahres haben sich bestätigt. Schon damals hatte der für die Straßen und Grünflächen zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) vermutet,...

  • Lichtenberg
  • 08.01.20
  • 150× gelesen
Umwelt

Straßenbäume werden gefällt

Wilmersdorf. Wegen der Erneuerung der Trinkwasserleitung im Bereich der Wilhelmsaue 1-12a und 122-125, Nassauische Straße 42 sowie Gasteiner Straße 26 plant das Straßen- und Grünflächenamt, 13 Straßenbäume zu fällen. Aus Sicht der Berliner Wasserbetriebe müsse die Leitung in gleicher Trasse verbleiben. Eine Auswechslung, ohne einen Schacht zu graben, sei nicht möglich. Aus Naturschutzgründen müsse die Fällung noch vor dem 28. Februar abgeschlossen werden, heißt es in einer Mitteilung. Bei den...

  • Wilmersdorf
  • 07.01.20
  • 77× gelesen
Bildung

Gärtnerlehre im Bezirksamt

Tempelhof-Schöneberg. Das Straßen- und Grünflächenamt bietet fünf Plätze für eine dreijährige Ausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau an. Beginn ist am 1. August, Bewerbungsschluss jedoch bereits am 15. Januar unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebote.html. Interessierte sollten unter anderem körperlich belastbar sein, technisches Verständnis mitbringen und gerne im Freien bei jedem Wetter arbeiten. In der Ausbildung werden sie...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 02.01.20
  • 54× gelesen
Verkehr

Kein Winterdienst in Grünanlagen

Tempelhof-Schöneberg. „Das Straßen- und Grünflächenamt wünscht allen Bürgern einen unfallfreien Winter“, heißt es in einer Mitteilung des Bezirksamts. Auf Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe muss in der kalten Jahreszeit jedoch jeder selbst achtgeben, denn innerhalb von öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen wird es wie in den Vorjahren keinen Winterdienst geben. Es bestehe keine Verpflichtung zur Schnee- und Eisglättebeseitigung, erklärte das Amt mit Hinweis auf § 5 Absatz 2 des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.12.19
  • 53× gelesen
Umwelt
Der Platz vor der Christopheruskirche mit dem Kriegerdenkmal soll neu gestaltet werden.

Pläne für Markt und Kirchvorplatz
Bürger können noch bis 3. Dezember vor Ort und online abstimmen

Der Markt an der Bölschestraße und der gegenüber liegende Kirchvorplatz sollen behutsam umgestaltet werden. In zwei Bürgerversammlungen wurden Vorschläge eingebracht. Jetzt liegen mehrere Planungsvarianten vor. Für den Markt lgibt es vier, für den Kirchvorplatz sogar fünf Varianten. Der Marktplatz soll unter anderem mit Linden eingerahmt werden. Zwei Linden nördlich des Denkmals für Friedrich den Großen könnten aus denkmalrechtlicher Sicht gerodet werden. Hier besteht die Möglichkeit, einen...

  • Friedrichshagen
  • 14.11.19
  • 97× gelesen
Politik
An dieser Stelle wird die Wedellstraße vom Schwarzen Weg gekreuzt, der von vielen Fußgängern gern genutzt wird. Das Überqueren der Wedellstraße ist hier jedoch vor allem für Kinder ein Risiko, weil parkende Autos die Sicht versperren.
2 Bilder

Anwohner fordern Maßnahmen zur Verkehrssicherheit und warten auf Ortstermin
Wedellstraße könnte durch Gehwegvorstreckung sicherer werden

Im März 2018 hat die Bezirksverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, dass die Verkehrssicherheit in der Wedellstraße durch bauliche Maßnahmen erhöht werden soll. Doch passiert ist bisher nichts. Konkret war gefordert, in Höhe der Hausnummer 76, unmittelbar neben der evangelischen Kita der Paul-Schneider-Gemeinde, durch eine Gehwegvorstreckung oder eine Aufpflasterung eine sogenannte Querungshilfe zu schaffen. In diesem Bereich wird die Wedellstraße vom Schwarzen Weg gekreuzt, der...

  • Steglitz
  • 12.11.19
  • 82× gelesen
Umwelt
Das Grundstück Bahnhofstraße 16 sieht derzeit kaum genutzt aus. Aber hier befindet sich derzeit ein Revierstützpunkt.
3 Bilder

Revierstützpunkt statt Kita
Grundstück in der Blankenburger Bahnhofstraße 16 wird ausgebaut

Was soll eigentlich mit dem landeseigenen Grundstück Bahnhofstraße 16 passieren? Seit gut 20 Jahren verwildert es zusehends. Die Fläche sei ursprünglich vom Bezirksamtsfachbereich Jugend für einen Kita-Neubau vorgesehen, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage. Doch dieses Vorhaben wird inzwischen nicht weiter verfolgt. Genutzt wird das etwa 4500 Quadratmeter große Grundstück derzeit vom Straßen- und Grünflächenamt als Revierstützpunkt. Und als...

  • Pankow
  • 02.11.19
  • 83× gelesen
Bauen
Die Azubis bei der Arbeit am Wall. Acht Tonnen Steine müssen sie insgesamt pflastern.
5 Bilder

Acht Tonnen Steine und eine Pumpe
Azubis bauen an der Havelschanze einen Wasserspielplatz

Hakenfelde wird bald um eine Attraktion reicher sein. An der Havelschanze bauen Auszubildende gerade einen Wasserspielplatz. Es ist der erste für den Ortsteil. Es ist ein schweißtreibender Arbeitstag für die sechs Azubis des Straßen- und Grünflächenamtes und der Berliner Wasserbetriebe. Statt in der Berufsschule über Bauphysik und technischen Zeichnungen zu sitzen, arbeiten sie mit Pflasterhammer und Handramme. Die angehenden Anlagenmechaniker und Garten- und Landschaftsbauer – fünf Männer...

  • Hakenfelde
  • 01.11.19
  • 179× gelesen
Umwelt

Baumschnitt des Umweltamtes
Straßen im Klausenerplatz-Kiez gesperrt

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez finden derzeit umfangreiche Baumschnittmaßnahmen statt. Diese Aktion ist mit erheblichen Einschränkungen für die Anwohner verknüpft, da größere Straßenabschnitte an verschiedenen Tagen jeweils von 7 bis 17 Uhr gesperrt und Haltverbote eingerichtet werden müssen. Betroffen sind die Verkehrsadern Christstraße, Danckelmannstraße, Gardes-du-Corps-Straße, Horstweg, Klausenerplatz, Knobelsdorffstraße, Nehringstraße, Neue Christstraße, Neufertstraße,...

  • Charlottenburg
  • 29.10.19
  • 55× gelesen
Umwelt

Mehrere Bäume werden gefällt

Altglienicke. In der Semmelweisstraße, im Coloniapark und an der Germanenstraße werden in den nächsten Tagen Bäume gefällt, die durch Pilzbefall geschädigt und zum Teil bereits abgestorben sind. Auf dem Eichbuschplatz im benachbarten Bohnsdorf wird eine 16 Meter hohe Kiefer gefällt. Der Baum ist durch Morschungen im Stammbereich nicht mehr standsicher, auch hier kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht. RD

  • Altglienicke
  • 26.10.19
  • 15× gelesen
Umwelt

Nun doch noch ein Abfallbehälter
Bezirk setzt trotz erheblichem Aufwand BVV-Beschluss in Blankenburger Grünanlage um

Zwar war es gar nicht vorgesehen, in der neuen Grünanlage an Karower Damm und Treseburger Straße Müllbehälter aufzustellen, doch nun entschloss sich das Bezirksamt nach einem BVV-Antrag zumindest einen Abfallbehälter zu installieren. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte vor einem Jahr beschlossen, dass in dieser neuen Grünanlage Müllbehälter aufgestellt werden sollten. Aber das hatte das Bezirksamt laut Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) gar nicht auf dem...

  • Blankenburg
  • 26.10.19
  • 46× gelesen
  •  1
Umwelt

Sechs Bäume werden gefällt

Friedrichshagen. In den nächsten Tagen müssen sechs bis zu 21 Meter hohe Bäume gefällt werden. Im Kurpark kommen ein Ahorn, zwei Eichen und zwei Birken unter die Motorsäge. Sie sind durch Morschungen und Stammrisse geschädigt und zum Teil bereits abgestorben. Ebenfalls durch Morschungen beschädigt ist ein 22 Meter hoher Ahorn an der Straße nach Fichtenau im benachbarten Rahnsdorf, auch hier kommt nach Angaben des bezirklichen Straßen- und Grünflächenamts nur noch die Fällung in Betracht....

  • Friedrichshagen
  • 25.10.19
  • 27× gelesen
Sport

Fitness in der Grünanlage

Treptow-Köpenick. Das bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt betreibt derzeit sieben Fitnesssportplätze. Die befinden sich in Grünanlagen, unter anderem auf der Insel der Jugend, auf der Bürgerwiese an der Slabystraße und auf dem Eichbuschplatz. Sie werden ähnlich wie Spielgeräte durch das Amt auf ihre Sicherheit kontrolliert, eine visuelle Kontrolle erfolgt jede Woche. Weitere Fitnessgeräte sollen in Zusammenarbeit mit Sportvereinen in Grünanlagen aufgestellt werden. RD

  • Treptow-Köpenick
  • 24.10.19
  • 27× gelesen
Bauen
Einen kleinen Bogen müssen Besucher des Zentralfriedhofs an der Gudrunstraße aktuell machen – an den Absperrungen vorbei. Dort entsteht ein Radweg.
3 Bilder

75 Meter geplant
Bezirksamt lässt am Vorplatz des Zentralfriedhofs Spuren für Radler bauen

Die Verkehrs- und Parksituation vor dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde mit der Endhaltestelle der Buslinie 256 wird sich in den kommenden Monaten verändern. Aktuell baut das Bezirksamt dort einen Radweg. Manch Kiezbewohner dürfte das Aufstellen der Absperrungen besorgt verfolgt haben. Denn die Großbaustelle der Berliner Wasserbetriebe (BWB), die im Nibelungenviertel für einige Einschränkungen gesorgt hatte, dauerte gut zwei Jahre und ist noch nicht allzu lange Geschichte. Seit Kurzem...

  • Lichtenberg
  • 17.10.19
  • 119× gelesen
  •  1
Verkehr
Weitere solcher Abstellplätze. Fahrradbügel am Rathaus Kreuzberg.

Mehr als 1200 Bügel gemeldet
Zuwachs noch in diesem Jahr geplant

Mitte September hatte das Bezirksamt dazu aufgerufen, Orte anzugeben, wo es Bedarf an neuen oder weiteren Fahrradbügeln gibt (wir berichteten). Sie konnten über die von FixMyBerlin entwickelte Plattform gemeldet werden. Das Ergebnis nach vier Wochen: Mehr als 1200 Vorschläge sind eingegangen. Schwerpunkte waren laut Bezirksamt unter anderem das Kottbusser Tor, das Finanzamt am Mehringdamm, der Boxhagener Platz, der S-Bahnhof Frankfurter Allee sowie die Thalia-Grundschule auf der Stralauer...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 15.10.19
  • 157× gelesen
Umwelt

Mehrere Bäume werden gefällt

Oberschöneweide. In der Tabbertstraße müssen in diesen Tagen drei Bäume gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, sind die Linde, der Ahorn und die Esche bereits abgestorben. Und auch im Ortsteil Rahnsdorf werden aus Sicherheitsgründen Bäume gefällt: eine Robinie in der Langfuhrer Allee, ein Ahorn in der Lassallestraße und ein weiterer Ahorn in der Straße nach Fichtenau. RD

  • Oberschöneweide
  • 10.10.19
  • 10× gelesen
Umwelt

Kranke Bäume werden gefällt

Niederschöneweide. Aus Sicherheitsgründen müssen in diesen Tagen zwei Bäume gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, ist eine 20 Meter hohe Linde in der Britzer Straße durch Stammmorschung und Pilzbefall geschädigt, es besteht Bruchgefahr. Ebenfalls gefällt wird eine 16 Meter hohe Kiefer am Eichbuschplatz in Bohnsdorf. Auch hier gibt es Stammmorschungen, es besteht Kronenbruchgefahr. RD

  • Niederschöneweide
  • 10.10.19
  • 19× gelesen
Umwelt

Neue Bäume für die Bölschestraße

Friedrichshagen. Im Oktober werden in der Bölschestraße nicht mehr verkehrssichere Bäume gefällt und anschließend die Stubben gefräst. Dann werden als Ersatz 31 neue Bäume gepflanzt. Finanziert werden die Neupflanzungen aus den Ausgleichsmaßnahmen von BVG und Wasserbetrieben nach den Straßenbauarbeiten der vergangenen Jahre. Die neuen Bäume erhalten zum Schutz kleine Rabattengeländer aus Metall. Das Gartenbauunternehmen, welches mit der Pflanzung beauftragt ist, übernimmt für vier Jahre die...

  • Friedrichshagen
  • 02.10.19
  • 30× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.