Einigung erzielt, Eröffnung aber später
Miet- und Kooperationsvertrag für Alte Mälzerei unterzeichnet

Die Eröffnung der Alten Mälzerei als Kultur- und Bildungsort verschiebt sich. Sie soll jetzt im Sommer 2020 gefeiert werden.
  • Die Eröffnung der Alten Mälzerei als Kultur- und Bildungsort verschiebt sich. Sie soll jetzt im Sommer 2020 gefeiert werden.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Mit der angekündigten Eröffnung der Alten Mälzerei noch in diesem Jahr wird es nichts mehr. Jetzt soll es im Sommer 2020 soweit sein. Dafür sind inzwischen wichtige Verträge unterzeichnet worden.

Am 26. November trafen sich Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) mit den Eigentümern der Mälzerei, Thomas Bestgen und seiner Frau Jutta Grünewald. Die UTB Projektmanagement GmbH, deren Geschäftsführer Thomas Bestgen ist, ermöglicht dem Bezirksamt, das Industriedenkmal aus dem 19. Jahrhundert zukünftig als multifunktionalen Kultur- und Bildungsstandort für Lichtenrade zu nutzen. Nach Angaben des Bezirksamts sei nach einer intensiven Verhandlungsphase in allen Fragen Einigung erzielt worden.

„Bauen – gemeinsam mit einem privaten Investor – ist ein Novum in der Berliner Baugeschichte und zudem eine komplexe Angelegenheit. Umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt alle mit großem Tatendrang weiter und in Richtung Eröffnung planen können“, äußerte sich Jutta Kaddatz erleichtert. Vom Bezirk werden 3100 Quadratmeter angemietet. Sie stehen unter anderen für die neue Stadtteilbibliothek inklusive Café, die Suppenküche sowie für Angebote der Volkshochschule und der Musikschule zur Verfügung.

Jörn Oltmann setzte seine Unterschrift zugleich unter den Kooperationsvertrag des Förderprogramms Aktive Zentren mit der UTB. Mit den Fördergeldern soll der Ausbau der bezirklichen Nutzungsbereiche unterstützt werden. „Im gemeinsamen Wirken für die Alte Mälzerei, diesen Kultur- und Identifikationsstandort, waren und sind wir sehr gern Partner unseres Heimatbezirkes Tempelhof-Schöneberg“, erklärte Thomas Bestgen.

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.