Ausstellung "Die Russen kommen"
Die Russen kommen, kommst du auch mit?

Und wieder hat es eine Vernissage im Projektraum Galerie M gegeben. In Anwesenheit von mehr als 100 BesucherInnen und KünstlerInnen wurde am 25.05.2019 die Ausstellung
„Die Russen kommen, kommst Du auch mit“
feierlich eröffnet. Inna und Gunter Wurell sangen Lieder russischer Komponisten und der sie begleitende Komponist Andreas Wolter vollendete das Konzert mit Musik von Aram Chatschaturjan. Im Anschluss begleitete die Musik eines jungen finnischen Künstlers die Besucher bei der Betrachtung der ausgestellten Bilder.
Bei Piroggi, Schmalzstullen, russischem Gebäck und Krimsekt wurden die ersten Gedanken zu den Kunstwerken ausgetauscht.
Einige in Deutschland lebende russische Künstler waren eingeladen, ihre Arbeiten auszustellen in denen sie sich mit der durch die Emigration ent-standenen Situation kreativ auseinandersetzen.
Damit wurde der seit den 70-er Jahren im Bezirk stetig wachsenden russischen Community ein Podium gegeben, sich mit ihrer Kunst darzu-stellen. Aber auch Mitglieder der Neuen Kunstinitiative Marzahn/Hellersdorf setzen sich mit der Thematik auseinander. So wurde der einzigartig, lange kulturelle Austausch zwischen russischer und deutscher Kunst fortgesetzt. Rückblickend und vorausblickend wird die kulturelle Vielfalt des Bezirkes präsentiert.

Die Beschäftigung mit der reichhaltigen, kulturellen, ästhetischen, politischen und privaten Geschichte der deutschen und russischstämmigen Bewohner des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf bildet das Zentrum der künstlerischen Auseinandersetzung dieser Ausstellung. Die Künstler setzen ihre Arbeiten mit verschiedenen Techniken und Medien um, darunter Malerei, Video, Skulptur, Fotografie und Druckgrafik.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen