Der Bezirk plant die Sanierung
Das alte Rathaus Marzahn besteht seit 30 Jahren

Das Bezirksamt bereitet die Sanierung des 30 Jahre alten Marzahner Rathauses am Helene-Weigel-Platz vor.
2Bilder
  • Das Bezirksamt bereitet die Sanierung des 30 Jahre alten Marzahner Rathauses am Helene-Weigel-Platz vor.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Das Rathaus Marzahn kann ein Jubiläum feiern. Es wurde vor 30 Jahren am 10. Januar 1989 seiner Bestimmung übergeben. Über die Jahrzehnte hat aber die Zeit ihre Spuren am Gebäude hinterlassen. Eine Sanierung ist nötig. Mit ihr ist jedoch nicht vor 2024 zu rechnen.

Zu seiner Inbetriebnahme im Januar 1989 galt das Marzahner Rathaus mit seinem Foyer und offenem Treppentrakt mit Begrünung als Beispiel für ein architektonisch anspruchsvolles Verwaltungsgebäude in Plattenbauweise. Entworfen wurde es von einem Architektenkollektiv des Ingenieurhochbaus Berlin unter Leitung von Wolf-Rüdiger Eisentraut. Seit 2008 steht es unter Denkmalschutz.

Mit der Fusion zum Großbezirk Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2001 ist das Gebäude nicht mehr Amtssitz des Bürgermeisters. Es hat aber weiterhin eine herausragende Bedeutung als wichtiger Standort der bezirklichen Verwaltung. Außerdem haben noch die Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung hier ihre Büroräume.

Doch nach 30 Jahren hat sich enormer Sanierungsbedarf eingestellt. Besonders in den Büros des Stadtentwicklungsamtes zieht es durch die Fenster und in der Vergangenheit stand schon einmal ein Büro wegen starken Regens unter Wasser.

Im vergangenen Jahr stellte daher der Senat für die Sanierung 22 Millionen Euro aus Mitteln zur Förderung der regionalen Infrastruktur (SIWANA) zur Verfügung. Das Bezirksamt ließ daraufhin den genauen Sanierungsbedarf ermitteln. wiederherzustellen“, sagt Juliane Witt (Die Linke), Stadträtin für Gebäudemanagement. Hierzu gehöre neben den Instandsetzungen im Innenbereich die energetische Sanierung und die Erneuerung der Gebäudetechnik von der Heizungsanlage über die Lüftung bis zur Elektrik. Die Fahrstühle werden erneuert und das Trauzimmer sowie der Ratskeller denkmalgerecht wiederhergestellt. Witt: „Den Ratskeller wollen wir als Ort anbieten, der von Bürgern für Kunstausstellungen oder Kulturveranstaltungen angemietet werden kann.“

Noch in diesem Jahr soll ein Architektenbüro gefunden werden, das die Sanierung plant. „Ziel war und ist es, das Rathaus als modernen Dienstsitz der Bezirksverwaltung zu erhalten", erklärt Witt. Nach den derzeitigen Planungen ist der Sanierungsbeginn im März 2024 vorgesehen. Díe Bauarbeiten sollen im März 2026 abgeschlossen sein.

Das Bezirksamt bereitet die Sanierung des 30 Jahre alten Marzahner Rathauses am Helene-Weigel-Platz vor.
Das Foyer mit den offenen Treppen und begrünten Umgängen macht das Marzahner Rathaus zu einem interessanten Beispiel zeitgenössischer Verwaltungsarchitektur.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen