Platz zum Toben für alle
Marzahn-Hellersdorf baut einen barrierefreien Spielplatz

An der Schönagelstraße entsteht unter dem Namen „Kiezpark“ der erste Spielplatz im Bezirk auch für behinderte Kinder. Eröffnung soll im September dieses Jahres sein.

„Die neue Spielanlage soll ein Ort werden, der zu gemeinsamen Spielaktionen und Begegnungen einlädt“, erklärt die zuständige Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU). Geplant seien insbesondere Spielgeräte, die mit Rollstuhl befahren oder unterfahren, vom Rollstuhl aus bedient und über Rampen erreicht werden können. Große Teile der Fläche werden mit Kunststoff ausgelegt, um beim möglichen Fallen die Kinder vor Verletzungen zu schützen.

Die Bezirksverordnetenversammlung hatte erst im Dezember in einem Beschluss das Bezirksamt ersucht, barrierefreie Spielplätze zu schaffen. Als Standort hat das Bezirksamt dafür ein Gebiet gewählt, in dem es nur wenige Spielplätze gibt. Die vorgesehene Fläche weist erhebliche Höhenunterschiede auf, sodass sie neu gestaltet werden muss. Außerdem müssen zahlreiche Stützmauern errichtet werden, deren Elemente auch Sitzmöglichkeiten bieten. Das Wegesystem ist so konzipiert, dass auch Kinder in Rollstühlen die Spielgeräte erreichen können.

Die Spielgeräte für den „Kiezpark“ sind bereits fertiggestellt. Die Modellierung des Geländes soll noch in diesem Frühjahr erfolgen. Die Fertigstellung des Spielplatzes ist für September vorgesehen. Er kostet rund 1,1 Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen