Anzeige

Alles zum Thema Rollstuhlfahrer

Beiträge zum Thema Rollstuhlfahrer

Verkehr
3 Bilder

Was die Deutsche Bahn als Fortschritt verkauft:
Eine Fahrradschiene für die Säntisbrücke

Der Berliner Bevollmächtigte der Deutschen Bahn, Alexander Kaczmarek, hat laut Leute-Newsletter Schöneberg-Tempelhof vom 12.6. gegenüber dem CDU-Abgeordneten Florian Graf zugesagt, nachträglich eine Schiene für Fahrräder an der Säntisbrücke einzubauen. Eine solche Schiene für Fahrräder war der Mindeststandard für Unter- und Überführungen schon zu DDR-Zeiten, zu sehen auf allen Ost-Bahnhöfen. (Es gab auch Serpentinen statt Aufzüge.) Dass die DB dies nun als Zugeständnis verkaufen will, ist...

  • Lichtenrade
  • 20.06.18
  • 72× gelesen
Sport

Hallenzeiten für Rollstuhlfahrer

Tempelhof-Schöneberg. Die FDP setzt sich dafür ein, die Sporthallensituation für Rollstuhlfahrer im Bezirk zu verbessern. Dem Antrag der Fraktion in der BVV haben sich auch die Ausschüsse für Sport und Inklusionspolitik angeschlossen. Das Bezirksamt soll demzufolge prüfen, wie die geeigneten barrierefreien Hallen für Sportler mit Handicap vorrangig zur Verfügung gestellt werden können. Besonders wichtig sei dabei die Unterbringung der Sportgeräte, da Sportrollstühle nicht zusammen mit dem...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.06.18
  • 10× gelesen
Bauen
Bei laufendem Betrieb finden seit Jahren im Rathaus Umbau- und Sanierungsarbeiten statt. Nach Zustimmung des Hauptausschusses kann es komplett barrierefrei ausgebaut werden.

Drei neue Aufzüge für das Rathaus: Mittel freigegeben

Das Rathaus Pankow wird im Zuge der derzeit laufenden Sanierungs- und Umbauarbeiten barrierefrei. Das teilte der Abgeordnete Torsten Hofer (SPD) nach einer Entscheidung des Hauptausschusses im Abgeordnetenhaus mit. Seit etwa fünf Jahren lässt das Bezirksamt das Rathaus an der Breiten Straße 24A-26 umbauen und sanieren. Was heute als Rathaus bezeichnet wird, entstand seit 1913 in mehreren Bauabschnitten. Und deshalb findet die Sanierung auch in mehreren Abschnitten statt. Wie bei der...

  • Pankow
  • 03.05.18
  • 109× gelesen
Anzeige
Bauen
Birgit Kalko hat jedesmal Probleme, wenn sie mit Anneliese Finck im Rollstuhl die Türen des Spree Centers überwinden will.

Eine Falle für Rollstuhlfahrer

Behinderte Menschen treffen immer wieder auf Probleme. Ein Beispiel sind die Pendeltüren am Spree Center an der Hellersdorfer Straße Das Einkaufszentrum wird tagsüber von vielen älteren Menschen besucht. Der Altersdurchschnitt der Anwohner ist hoch und Pflegeinrichtungen befinden sich in der Nähe. Deshalb sind unter den Besuchern nicht wenige, die in einem Rollstuhl fahren, sich auf einen Rollator stützen müssen oder in anderer Weise beim Gehen eingeschränkt sind. Für diese sind die schweren...

  • Hellersdorf
  • 29.04.18
  • 63× gelesen
Bauen

Barrierefrei ins Rathaus

Schöneberg. Wer als Rollstuhlfahrer ins Hauptfoyer im Rathaus Schöneberg, zum Bürgeramt oder in den Louise-Schroeder-Saal gelangen möchte, hat es schwer. Diese Orte sind, auch über den Rathauseingang an der Freiherr-vom-Stein-Straße, nur über Treppen erreichbar. Der Lift an der Nordseite des Foyers ist zu schmal. Es gibt zwar einen Treppenlift. Aber der ist seit langer Zeit defekt. In einem Antrag hat die CDU-Fraktion In der BVV gefordert, noch in diesem Jahr eine neue Treppenliftanlage zu...

  • Schöneberg
  • 24.04.18
  • 17× gelesen
Soziales

Barrierefreie Bibliothek

Lankwitz. Der Zugang zum Angebot der Stadtteilbibliothek Lankwitz in der Bruchwitzstraße 37 ist für Rollstuhlfahrer und Eltern mit kleinen Kindern nur erschwert oder gar nicht möglich. Die Bezirksverordnetenversammlung hat daher das Bezirksamt einstimmig dazu aufgefordert zu prüfen, ob und zu welchen Kosten die Einrichtung barrierefrei zugänglich gemacht werden kann. Darüber hinaus ist das Bezirksamt per Beschluss aufgefordert, dem Haushaltsausschuss im Juni 2018 das Ergebnis der Prüfung...

  • Lankwitz
  • 15.12.17
  • 4× gelesen
Anzeige
Verkehr

Rollstuhlfahrer schwer verletzt

Niederschöneweide. An der Kreuzung Spreestraße Ecke Schnellerstraße hat es am 29. November einen schlimmen Verkehrsunfall gegeben. Ein Rollstuhlfahrer, der die Spreestraße überqueren wollte, wurde dabei von einem bei Grün anfahrenden Sattelzug erfasst. Er erlitt schwere Beinverletzungen und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. PH

  • Niederschöneweide
  • 29.11.17
  • 16× gelesen
Soziales

Rollstuhlgruppe für jüngere Leute

Marzahn-Hellersdorf. Eine junge Rollstuhlfahrerin aus dem Bezirk möchte eine Selbsthilfegruppe für körperbehinderte Menschen bis zum Alter von 45 Jahren gründen. Hier sollen vor allem die Probleme jüngerer von einer solchen Behinderung Betroffener im Vordergrund stehen. Es soll vor allem in den Treffen um Probleme gehen, die nicht immer mit Eltern oder älteren Verwandten besprochen werden können. Ein Termin für die regelmäßigen Treffen wird noch bestimmt, wenn sich Mitstreiter in ausreichender...

  • Marzahn
  • 06.08.17
  • 20× gelesen
Wirtschaft

Rollstuhlfahrerin fühlte sich ausgesperrt: Schranke soll jetzt Drehkreuz ersetzen

Prenzlauer Berg. Der Eingang zum Penny-Markt „Am Planetarium“ wird demnächst wieder für jeden zugänglich sein. Das war in den vergangenen Wochen nicht so. Berliner-Woche-Leserin Ute Schnur sitzt im Rollstuhl. Ihren Einkauf erledigt sie bisher in dieser Penny-Filiale an der Ecke Prenzlauer Allee und Ahlbecker Straße. Denn sie kam dort problemlos mit ihrem Rollstuhl hinein. Als sie nun wieder einmal in der Penny-Filiale einkaufen wollte, war dort am Eingang ein Drehkreuz aufgebaut. Sie konnte...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.07.17
  • 159× gelesen
Bauen

Rampen für Rollstuhlfahrer?

Wannsee. Die Kirche am Stölpchensee und die Andreaskirche in der Lindenstraße sollen Rampen erhalten. Somit könnten Rollstuhlfahrer selbstständig die Gotteshäuser besuchen, heißt es in einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der SPD-Fraktion. Darin wird das Bezirksamt gebeten, die Installation von solchen Rampen zu prüfen. Die für Stadtentwicklung zuständige Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) hatte zuvor erklärt, dass die evangelische Kirchengemeinde...

  • Wannsee
  • 27.07.17
  • 23× gelesen
Blaulicht

Attacke mit Bierflasche

Kreuzberg. Ein Rollstuhlfahrer soll am 13. Juli auf der Reichenberger Straße einen Mann mit einer Bierflasche angegriffen haben. Beide waren anscheinend gegen Mittag auf dem Gehweg in Streit geraten. Die Bierflasche landete im Gesicht des Attackierten und zerbrach, was zu Schnittverletzungen führte. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Passanten verhinderten, dass der Rollstuhlfahrer flüchten konnte. Er kam wegen seines aggressiven Verhaltens zunächst ebenfalls in ärztliche Behandlung....

  • Kreuzberg
  • 17.07.17
  • 11× gelesen
Bildung
Der Garten der Toulouse-Lautrec-Schule verfügt jetzt auch über ein Hochbeet.

Hochbeet für die Toulouse-Lautrec-Schule: Gärtnern auch für Rollstuhlfahrer

Borsigwalde. Die Umwelt-Initiative Zukunft Stadt & Natur hat der Toulouse-Lautrec-Schule, Miraustraße 120, ein Hochbeet übergeben. Im Rahmen der bundesweiten Spendenaktion PflanzenWelten erhielten auch die Charlie-Rivel-Grundschule in Spandau und die Fläming-Grundschule in Schöneberg ein Hochbeet. An den Hochbeeten können sich auch Rollstuhlfahrer gärtnerisch betätigen. Im liebevoll eingerichteten Schulgarten der Toulouse-Lautrec-Schule, der im vergangenen Jahr an der Schule entstand, fand...

  • Borsigwalde
  • 13.06.17
  • 85× gelesen
Verkehr
Dieter Berzau kann noch bis Juni einen eigenen kostenfreien Behindertenparkplatz nahe seiner Wohnung an der Eisenacher Straße benutzen. Dann soll er für den Privatparkplatz eine monatlich Miete von zehn Euro zahlen.

Wohnungsgesellschaft verlangt plötzlich Miete für Behindertenparkplatz

Marzahn-Hellersdorf. Immer mehr Vermieter im Bezirk gehen dazu über, ihre Parkflächen kostenpflichtig zu vermieten. Leittragende sind nicht zuletzt Menschen mit Behinderungen. Dieter Berzau (76) wohnt in einem Mietshaus der Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH an der Eisenacher Straße. Direkt vor dem Haus stand ihm bisher ein eigener Behindertenparkplatz kostenlos zur Verfügung. Im März kündigte ihm sein Vermieter die Nutzung auf, bot ihm aber an, den Parkplatz ab Juni kostenpflichig...

  • Hellersdorf
  • 28.04.17
  • 344× gelesen
Blaulicht

Rollstuhlfahrer tödlich verletzt: Polizei sucht Unfall-Zeugen

Reinickendorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der Ollenhauerstraße am 22. April kam ein Rollstuhlfahrer ums Leben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der 67-Jährige befuhr gegen 9 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl die Ollenhauerstraße in Richtung Waldstraße. Als er nach links in die Kienhorststraße einbiegen wollte, übersah er vermutlich den entgegenkommenden Wagen eines 63-Jährigen, der in Richtung Kurt-Schumacher-Damm unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der Rollstuhlfahrer erlitt...

  • Reinickendorf
  • 25.04.17
  • 56× gelesen
Soziales
Ein Haus, das niemanden ausgrenzt: Der Behindertenbeauftragte Jürgen Friedrich, Renate Hoffmann, Ingrid von Randow und Stadtrat Carsten Engelmann feiern das zehnjährige Bestehen vom Haus Rosemarie Reichwein.
2 Bilder

Seit zehn Jahren ermöglicht das Haus Reichwein Urlaub trotz Behinderung

Westend. Wenn sie das Fernweh packt, können Menschen mit Behinderungen nicht einfach so verreisen. Finanzielle und bauliche Hürden stehen dem Urlaubsglück allzu oft im Weg. Aber seit zehn Jahren empfiehlt sich das Gästehaus Rosemarie Reichwein als Sorgloslösung. In einer verschwiegenen Straße am Fuße des Teufelsbergs findet die Reiselust endlich ein passendes Ziel. Hier grüßt am Ende eines Gartens die helle Fassade des Reichwein-Hauses Menschen, die es in Sachen Urlaub immer noch schwer haben....

  • Westend
  • 18.04.17
  • 93× gelesen
  • 1
Verkehr

Vom Bahnsteig zum Rathaus

Spandau. Mit einem Aufzug direkt vom U-Bahnsteig auf den Altstädter Ring – und zwar die Rathausseite – zu gelangen, das wünschen sich viele Spandauer, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Die SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat zu Beginn des Jahres einen Antrag eingebracht, nach dem sich das Bezirksamt genau für diesen Service am U-Bahnhof Rathaus Spandau einsetzen soll. Weil der Rathaus- und Bahnhofsvorplatz im Rahmen des Förderprogramms „Städtebaulicher...

  • Spandau
  • 10.04.17
  • 42× gelesen
Sport

Die Paralympics rücken immer näher: Politikerin unterstützt Rollstuhl-Fechter

Britz. Genau 4125 Euro sind für den Rollstuhl-Fechter Holger Kratzat in 20 Tagen bei einer Spendenaktion im Internet zusammengekommen. Damit ist er den Paralympics 2020 einen großen Schritt näher gekommen. Die Crowdfunding-Kampagne hatten die CDU-Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer und der Sportclub Wohnstättenwerk Neukölln gestartet. Das Ziel war, 4000 Euro zu sammeln, damit der 49-Jährige zu Wettbewerben fahren kann, um sich für die Spiele in Tokio zu qualifizieren. Unter anderem...

  • Britz
  • 19.02.17
  • 25× gelesen
Soziales
Mit seinem Elektrorollstuhl ist hier kein Reinkommen: Raúl Krauthausen hatte die Idee für die Wheelmap, um von solchen Hindernisses frühzeitig zu wissen.
3 Bilder

Die Onlinekarte Wheelmap zeigt rollstuhlgerechte Orte – nicht nur in Berlin

Berlin. Etwa 50.000 Menschen mit einer starken Mobilitätseinschränkung leben in Berlin. Das geht aus dem Bericht zu „Schwerbehinderten Menschen in Berlin 2015“ des Amts für Statistik Berlin-Brandenburg hervor. Auf der Onlinekarte Wheelmap können sie sehen, wo eine Fahrt mit dem Rollstuhl problemlos möglich ist. Was ist die Wheelmap? Unter wheelmap.org lassen sich weltweit rollstuhlgerechte Orte finden und sogar mit Foto eintragen. Über ein Ampelsystem kann bewertet werden, wie barrierefrei etwa...

  • Friedenau
  • 15.02.17
  • 472× gelesen
  • 1
Politik
Auch Geschäfte und Zentren nahmen Felix Schönebeck und Janine Malik unter die Lupe – und prüften sie auf die Barrierefreiheit.
4 Bilder

Den Barrieren auf der Spur: Reinickendorfer Politiker im Selbstversuch

Reinickendorf. Einen ungewöhnlichen Selbstversuch unternahm kürzlich der Tegeler Kommunalpolitiker Felix Schönebeck. Mit dem Rollstuhl testete er, wie behindertengerecht sein Kiez ist. Um sich besser in die Lage von Betroffenen einfühlen zu können, verbrachte Felix Schönebeck von der Initiative „I Love Tegel“ einen ganzen Tag im Rollstuhl – und zwar auf der Straße. Gemeinsam mit der Reinickendorferin Janine Malik, die an Multiple Sklerose erkrankt und daher im Rollstuhl unterwegs ist, begab er...

  • Wittenau
  • 09.01.17
  • 237× gelesen
Bauen

Besonderer Wohnbedarf in Spandau

Es gibt Sozialwohnungen, die nur an Wohnberechtigungsschein-Inhaber mit besonderem Wohnbedarf vermietet werden dürfen. Zu den Berechtigten für einen Wohnberechtigungsschein (WBS) mit besonderem Wohnbedarf können bspw. Personen mit nachgewiesener Schwerbehinderung (Grad der Behinderung von 50 und darüber), Personen in Einrichtungen der sozialen Wohnhilfe oder sonstigen Behelfsunterkünften (z.B. Frauenhäusern, Zufluchtswohnungen), ältere Menschen, die das 65. Lebensjahr überschritten haben und...

  • Falkenhagener Feld
  • 30.09.16
  • 793× gelesen
Sport
Erstmals können beim Skate-Biathlon auch Rollstuhlfahrer – hier Tom Kowalzik vom RSC Berlin – teilnehmen.

Skate- und Lauf-Biathlon am 11. September 2016 erstmals auch für Rollstuhlfahrer

Wilmersdorf. Unter der Schirmherrschaft des DJK-Sportverbandes Berlin und gefördert von der Aktion Mensch veranstalten der Skate- und Rollsportclub (SCR) und die Schützengilde Berlin am Sonntag, 11. September, zum 7. Mal einen Skate-, Lauf-und Rollstuhl-Biathlon. Wie es die neue Namensgebung schon verrät, werden in diesem Jahr im Horst-Dohm-Eisstadion erstmals auch Rollstuhlfahrer an den Start gehen können. Entsprechend wird diese Veranstaltung im Rahmen der Inklusionswoche Berlin...

  • Schmargendorf
  • 27.08.16
  • 85× gelesen
Soziales
Mithilfe einer Simulationsbrille und einem Langstock erlebte Verkehrsstadtrat Michael Karnetzki (SPD), wie schwer es blinde Menschen haben, das Rathaus Zehlendorf zu betreten. Michaela Franke, die sonst Sehbehinderte am Langstock trainiert, betreute ihn dabei.
3 Bilder

AG Mobilität forder mehr Einsatz für Barrierefreiheit

Steglitz-Zehlendorf. Die ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft AG Mobilität setzt sich für Menschen mit Behinderung und Einschränkungen der Mobilität ein. Am Donnerstag, 23. Juni, hatte die AG zu einer besonderen Aktion vor dem Rathaus Zehlendorf eingeladen. Während sich Bau- und Verkehrsstadtrat Michael Karnetzki (SPD) mit Simulationsbrille und Langstock zaghaft tastend über den Platz vor dem Rathaus Zehlendorf bis zum Eingang bewegte, probierte Tiefbau-Stadträtin Christa Markl-Vieto...

  • Zehlendorf
  • 28.06.16
  • 45× gelesen
Bauen
Sargon Lang notiert: Eberhard Lux und Rollstuhlfahrer Sven Franz kommen an dieser Stelle nicht rauf.
4 Bilder

Zu schmal, zu hoch, zu steil: Für behinderte Menschen wird Altstadt zum Hindernislauf

Spandau. Abschüssige Wege, hohe Bordsteine, stufige Geschäfte: Für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte birgt die Altstadt viele Barrieren. Der Behindertenbeauftragte Sargon Lang und 20 Spandauer haben sie getestet. Sie fallen Menschen, die gut zu Fuß sind, nicht sofort ins Auge. Aber trotzdem sind sie da: die Hindernisse und Stolperfallen. Die Altstadt Spandau ist voll davon. Sargon Lang, Spandaus Bezirksbeauftragter für Senioren und Menschen mit Behinderung und rund 20 Rollstuhlfahrer,...

  • Spandau
  • 05.05.16
  • 258× gelesen
  • 1
  • 1
  • 2