Anzeige

AfD-Fraktionsvize Bernd Pachal verherrlicht Nazi-Funktionär

Wo: Freizeitforum Marzahn, Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin auf Karte anzeigen

Marzahn-Hellersdorf. Die AFD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung distanziert sich öffentlich von ihrem Fraktionsvize Bernd Pachal. Er hatte sich voll des Lobes über einen Nazi-Funktionär geäußert.

Pachal hatte auf Facebook die Besetzung der Tschechei im Vorfeld des Zweiten Weltkrieges durch das Deutsche Reich am 1. Oktober 1938 kommentiert. Die Tschechen seien letztendlich mit der Besatzungsmacht zufrieden gewesen, was nicht zuletzt auf die „kluge Politik“ des Reichsprotektors Reinhard Heydrich zurückzuführen sei. Reinhard Heydrich (1904-1942) war Obergruppenführer der SS, Chef des Reichssicherheitshauptamtes und Reichsprotektor in dem besetzten Böhmen und Mähren. Wie schon in Deutschland ging er in dem besetzten Tschechien auf brutalste Weise gegen Gegner der Nazi-Herrschaft vor. Er leitete auch die sogenannte Wannsee-Konferenz in Berlin, wo die Ermordung von Millionen Juden geplant wurde.

Der SPD-Bezirksverordnete Dmitri Geidel brachte Pachals Facebook-Eintrag auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung im Dezember zur Sprache und setzte sich scharf mit den Äußerungen auseinander. Er forderte die AfD-Fraktion auf, sich von Pachals Worten zu distanzieren. Dies hat die Fraktion inzwischen getan. „Diese undifferenzierten Aussagen entsetzen uns und waren uns bisher nicht bekannt“, schreibt der Fraktionsvorsitzende Rolf Kessler im Auftrag des Fraktionsvorstandes in einer Presseerklärung. Die Fraktion wolle sich auf der BVV-Sitzung am Donnerstag, 26. Januar, dazu äußern. hari

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt