Tiefstand bei Arbeitslosigkeit

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Jugendlichen im Bezirk ist zum ersten Mal unter 1000 gesunken. Am 30. Juni waren laut Bundesagentur für Arbeit 966 Jugendliche arbeitslos gemeldet. Im Jahr 2012 hatten noch rund 2700 Jugendliche weder eine Arbeit noch eine Ausbildung. Die Jugendarbeitslosigkeit sank im Bezirk damit in den zurückliegenden fünf Jahren um 66 Prozent. In ganz Berlin sank sie im gleichen Zeitraum nur um 34 Prozent. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) führt den starken Rückgang auf den von ihm initiierten Masterplan zurück, nach dem seit 2013 durch eine engere Zusammenarbeit von Arbeitsagentur, Jobcenter, Bezirksamt und Schulen der Übergang von der Schule zu einer Ausbildung straffer organisiert wurde. Diese Arbeit wird vom Prinzip her in der im vergangenen Jahr im Jobcenter in der Rhinstraße eröffneten Jugendberufsagentur fortgesetzt. hari

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.